Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Medizin

Schmerzforschung in Deutschland unterfinanziert

18.10.2012 | 05:45 Uhr
Die Erforschung von Schmerzen ist wichtig um Betroffenen zu helfen. In Deutschland sind derartige Studien aber schlecht finanziert.Foto: Getty

Mannheim  Viele Menschen in Deutschland haben täglich mit Schmerzen zu kämpfen. Der Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft, Wolfgang Koppert, beklagt die schlechte Finanzierung in der Schmerzforschung. Auf dem Deutschen Schmerzkongress diskutieren derzeit Ärzte, Therapeuten und Psychologen über aktuelle Erkenntnisse.

Der Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft, Wolfgang Koppert, beklagt eine Unterfinanzierung der deutschen Schmerzforschung. Für zahlreiche Bereiche der Schmerzmedizin fehlten belastbare Daten und Studien, sagte Koppert zu Beginn des Deutschen Schmerzkongresses am Mittwoch in Mannheim.

"Wir müssen in Deutschland mehr epidemiologische Forschung betreiben", forderte er. Gerade wenn es beispielsweise um Phänomene wie "Kopfschmerzen unter Schülern" gehe, seien solche breit angelegte Studien wichtig, um Aufschluss über die Hintergründe zu Erhalten. Die Finanzierung von Studien sei indes schwierig, da beispielsweise vonseiten der Industrie relativ wenig Interesse bestehe.

Unter dem Motto "Schmerz bewegt" kommen bis Samstag laut den Veranstaltern in Mannheim mehr als 2.000 Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten und Pflegeexperten aus dem Bundesgebiet zusammen um über aktuelle Forschungsergebnisse zu diskutieren. Ausgerichtet wird der Kongress von der Deutschen Migräne - und Kopfschmerzgesellschaft sowie von der Deutschen Schmerzgesellschaft. (dapd)

Rückenschmerzen - was tun?

 

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Schmerzender Nacken - Wenn der Kopf über dem Display baumelt
Handynacken
Überall das gleiche Bild: Gesenkte Köpfe, die konzentriert auf Displays starren. Wird der hängende Kopf zum Dauerzustand, bekommt man Nackenschmerzen.
Zukunft der kinderärztlichen Ambulanz in Oberhausen ungewiss
Notdienststandorte
Die Kassenärztliche Vereinigung ist bei der Reform der Notdienststandorte teilweise zurückgerudert. Eine Garantie für die Praxis im EKO gibt es nicht.
Kind nach Hundebiss zum Arzt bringen
Gesundheit
Kommt ein Patient mit einem Hundebiss zum Arzt, ist folgende Frage ganz wichtig: Ist der Gebissene gegen Tetanus geimpft? Der Hundehalter sollte über...
Warum die Zapfsäule derzeit zur Konjunkturspritze wird
Spritpreise
Nach Berechnungen der Mineralölwirtschaft haben die niedrigen Spritkosten die Verbraucher schon um insgesamt fünf Milliarden Euro entlastet.
Feuerwehr Mülheim rät: Bei Hitze viel und richtig trinken
Hitzetipps
Unter großer Wärme leiden vor allem Kleinkinder und ältere Menschen. Die Mülheimer Feuerwehr gibt Tipps, wie man am Besten die Sonnentage übersteht.
article
7202056
Schmerzforschung in Deutschland unterfinanziert
Schmerzforschung in Deutschland unterfinanziert
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/schmerzforschung-in-deutschland-unterfinanziert-id7202056.html
2012-10-18 05:45
Gesundheit,Deutscher Schmerzkongress,Schmerzen,Forschung,Kopfschmerzen,Medizin
Gesundheit