Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Medikamente

Paracetamol erhöht das Risiko für Knochenbrüche

10.07.2011 | 13:45 Uhr
Paracetamol erhöht das Risiko für Knochenbrüche
Die Einnahme von Paracetamol erhöht einer Studie zufolge das Knochenbruch-Risiko erheblich.

Düsseldorf.  Australische Wissenschaftler fanden unlängst heraus, dass das Risiko für Knochenbrüche durch die Einnahme des Schmerzmittels Paracetamol um 56 Prozent erhöht wird. Der genaue Zusammenhang ist allerdings noch unbekannt.

Das Schmerzmittel Paracetamol erhöht anscheinend das Risiko für Knochenbrüche um 56 Prozent. Das haben australische Wissenschaftler bei Frauen über 50 Jahren herausgefunden und darüber im Fachmagazin "Bone" berichtet. Sie verglichen die Daten von 569 Frauen, die zwischen 1994 und 1996 Knochenbrüche erlitten haben mit Angaben von 775 Frauen, die zur gleichen Zeit keine Frakturen davon trugen.

Demnach hatten zwölf Prozent der Frauen mit Knochenbrüchen zuvor Paracetamol eingenommen, in der anderen Gruppe waren es acht Prozent. Die Gründe für den Zusammenhang zwischen dem Schmerzmittel und dem erhöhten Frakturrisiko sind allerdings noch unbekannt. (mp)



Kommentare
Aus dem Ressort
Justiz ermittelt gegen Herzzentrum wegen Totschlagsverdachts
Organspende
Die Staatsanwaltschaft in Berlin ermittelt gegen das in der Hauptstadt ansässige Deutsche Herzzentrum. Es geht um den Verdacht, dass die Rangfolge auf Wartelisten für Herztransplantationen absichtlich manipuliert wurde. Werden leichtere Fälle bevorzugt, kann das für Schwerkranke den Tod bedeuten.
Fachkräfte aus Drittstaaten sollen in der Altenpflege helfen
Prognose
Laut Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel könne in Zukunft der Fachkräftemangel in der Altenpflege nur noch mit Personal aus Drittstaaten aufgefangen werden. Denn viele EU-Staaten hätten das gleiche Problem wie Deutschland: Zu viele Pflegebedürftige und zu wenige Fachkräfte.
Was bringt die Ice-Bucket-Challenge der deutschen ALS-Hilfe?
Internet-Hype
Es ist ein großer Internet-Hype: Bei der "Ice-Bucket-Challenge" übergießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser und bürden die Aufgabe dann drei weiteren auf. Auch Promis machen mit und stellen ihre Kübelduschen-Videos ins Netz. Aber was bringt die Aktion dem eigentlichen Zwecke — an Spenden?
Was bringt die Ice-Bucket-Challenge der deutschen ALS-Hilfe?
Internet-Hype
Es ist ein großer Internet-Hype: Bei der "Ice-Bucket-Challenge" übergießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser und bürden die Aufgabe dann drei weiteren auf. Auch Promis machen mit und stellen ihre Kübelduschen-Videos ins Netz. Aber was bringt die Aktion dem eigentlichen Zwecke — an Spenden?
Robotertraining hilft rückenmarkverletzten Patienten
Gesundheit
Futuristisch muten die vor zwei Jahren am Bochumer Zentrum für Neurorobatales Bewegungstraining vorgestellten Exoskelette an. Die Ergebnisse einer Fallstudie von Wissenschaftlern um Prof. Dr. Thomas Schildhauer zeigt, dass das Training mit dem „Roboteranzug“ Früchte trägt.
Umfrage
Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

 
Fotos und Videos