Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Datenschutz

Offenbar tausende Patientendaten aus Kliniken verschwunden

12.10.2012 | 09:41 Uhr
Offenbar tausende Patientendaten aus Kliniken verschwunden
Aus zwei Krankenhäusern in Baden-Württemberg sind die Daten tausender Patienten verschwunden.Foto: Thinkstock

Berlin.  Namen, Adressen, Befunde - tausendfach sind sensible Daten von Patienten zweier Kliniken in Baden-Württemberg verschwunden. Einem Bericht zufolge wurden die Daten bereits Mitte September gestohlen. Das Krankenhaus hat nach eigener Auskunft Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

In zwei baden-württembergischen Krankenhäusern sind nach Informationen der Zeitung "Die Welt" hochsensible Datensätze verschwunden. Darunter sind nach Auskunft des betroffenen Klinikträgers Daten über alle Patienten, die im Kreiskrankenhaus Rastatt und dem Klinikum Mittelbaden behandelt oder aufgenommen wurden, schreibt das Blatt in seiner Freitagausgabe. Demnach geht es um Namen, Adressen, Kontaktdaten, Geburtsdaten der Patienten, dazu Befunde, ärztliche Briefwechsel und klinikinterne Schriftwechsel.

Datenschutz
Frau findet Krankenakten in Gladbeck im Sperrmüll

Eine Gladbeckerin fand hochsensible Patientendaten im Sperrmüll. Im Internet recherchierte sie nach dem Gang zur Polizei, was zu tun wäre. „Wer ist eigentlich zuständig?“ fragte sie sich. Jetzt wird sie die Akten an die Ärztekammer schicken.

"Wir müssen von einer sechsstelligen Zahl ausgehen", sagte der stellvertretende Landesbeauftragte für Datenschutz, Peter Diekmann, der Zeitung.

Offenbar wurden die Daten schon am 19. September gestohlen. Das Krankenhaus hat nach eigener Auskunft Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Dem Kreiskrankenhaus Rastatt sei der Vorfall erst am 27. September bekannt geworden. (dapd)



Kommentare
12.10.2012
10:15
Offenbar tausende Patientendaten aus Kliniken verschwunden
von Otto99 | #1

Daten oder Akten? Also Physisch oder digital?

Wenn es Akten waren hat bestimmt jemand aufgeräumt und ein anderer hat die Akten dann aus Versehen entsorgt. Wer sollte sonst Interesse an so einem Haufen Papier haben?

Aus dem Ressort
Jeder Dritte ist Luftverschmutzung im Haushalt ausgesetzt
Analyse
Luftverschmutzung ist ein globales Problem. Doch nicht nur die Luftverschmutzung in den Straßen der Großstädte schadet den Menschen, sondern auch die Luftverschmutzung im eigenen Zuhause. Weltweit atmet fast jeder Dritte gefährliche Luft, die unter anderem beim Verbrennen von Kohle entsteht.
Komplexe Operationen ohne nötige Routine in Krankenhäusern
Studie
Kliniken operieren bei komplizierten Eingriffen ohne nötige Routine. So ein Studie, die im August im "Deutschen Ärzteblatt" erschienen ist. Für komplexe Eingriffe gilt daher eine Mindestanzahl. Doch die Mindestmengenverordnung habe bislang nichts gebracht, so die Deutsche Stiftung Patientenschutz.
Lebensmittel sollte man nicht in bunte Servietten einwickeln
Krebserregend
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass Verbraucher ihre Lebensmittel für den Transport nicht in bunte Papierservietten einwickeln sollten. Diese können primäre aromatische Amine (paA) ans Essen abgeben, von denen welche als krebserregend und erbgutschädigend gelten.
Angehörige sollten Rituale bei Demenzkranken beibehalten
Hygiene
Besonders die Körperpflege verliert für Demenzkranke an Bedeutung. Ungewohnte Geräusche können angsteinflößend wirken, viele Dinge sind neu. Daher sollten Angehörige jeden Schritt vormachen und Betroffene mit einfachen sowie wenigen Worten im Bad anleiten. Rituale sollten beibehalten werden.
Bei medizinischen Hilfsmittel auf HMV-Nummer achten
Online-Bestellung
Medizinische Hilfsmittel sollten nur online erworben werden, wenn sie mit einer HMV-Nummer versehen sind. Dabei steht HMV für das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen. Auch ein Blick auf den Service lohnt sich: Patienten sollten sich über eventuell anfallende Kosten informieren.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos