Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Ernährung

Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht

23.04.2012 | 11:45 Uhr
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
Stillende Mütter müssen sich Gedanken darüber machen, wie sie ihre Kinder an "normale" Nahrung gewöhnenFoto: gettythinkstock

Essen.   Soll man Kindern frühzeitig feste Nahrung geben oder sie längere Zeit mit Brei füttern? Einer britischen Studie zufolge werden Kinder später weniger selten übergewichtig wenn sie früh "normal" gegessen haben.

Es ist unter Müttern oft eine Glaubensfrage: Wann und wie soll ich mein Kind abstillen und feste Nahrung dazugeben? Viele glauben, dass das Baby möglichst früh „normal“ essen sollte, statt dauerhaft mit Brei großgezogen zu werden. Jetzt gibt ihnen eine britische Studie der University of Nottingham recht. Demnach kann diese Vorgehensweise wirklich dabei helfen, dass Kinder später nicht übergewichtig werden.

Feste Nahrung schon während der Stillzeit

Die Wissenschaftler untersuchten 155 Kinder im Alter von 20 Monaten bis sechseinhalb Jahren und befragten deren Mütter nach der Ernährung des Kindes beim Abstillen. 92 Eltern wendeten die durch das Kind geführte Entwöhnungsmethode an, bei der sich das Baby ab dem Alter von sechs Monaten aus einer Vielzahl von Fingerfood auswählen darf. Hierbei bekommen die Kinder immer wieder auch feste Nahrung wie weiche Brotstückchen und dürfen darauf herumkauen. Dieses babygeführte Abstillen wird zudem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen. 63 Eltern verwendeten dagegen die konventionelle Löffel-Fütterung, bei der dem Baby vorwiegend Brei gegeben wird.

Die Studie zeigte, dass es sich offenbar eher negativ auswirkt, wenn ein Baby nach dem Abstillen zunächst nur mit Brei und Püree gefüttert wird. Besser für die spätere Gesundheit der Kinder sei es nach Meinung der Wissenschaftler, wenn ein Baby neben der Muttermilch schon früh auch feste Nahrung probieren dürfe.

Benjamin Nelles

Kommentare
24.04.2012
02:17
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
von gatagorda | #5

Alles schoen und gut, nur was ist mit den Kindern, die aus welchen Gruenden auch immer, nicht von ihren Muettern gestillt werdenn konnten? Sind die...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Joint auf Rezept – Debatte um Cannabis als Arzneimittel
Gesundheit
Die Droge gilt auch als hilfreiches Medikament in der Schmerztherapie. Doch die Politik tut sich bei der Legalisierung schwer. Der Stand der Debatte.
Rasch entfernen: Bei krabbelnden Zecken hilft Klebeband
Gesundheit
Wenn Eltern bei ihren Kindern nach dem Spielen im Freien eine Zecke finden, sollten sie das Tier rasch entfernen. Krabbelt die Zecke noch herum, hilft...
Hautärzte wollen mit Videosprechstunden starten
Gesundheit
Noch ist es Zukunftsmusik in Deutschland: Ärzte, die Wunden per Videoschalte kontrollieren oder anhand eines Fotos dank Smartphone-App. Doch Hautärzte...
Organspende: Strengere Regeln für Hirntod-Diagnose
Gesundheit
Nach einiger Verunsicherung bei Organspendern hat die Bundesärztekammer (BÄK) die Regeln zur Feststellung des Hirntodes verschärft. Künftig muss einer...
Schwitzen unter Strom: EMS-Training als Fitness-Trend
Gesundheit
Köln (dpa/tmn) - Beim Elektromyostimulationstraining (EMS) werden auf der Kleidung am ganzen Körper Elektroden angebracht, die geringe Stromstöße...
article
6573643
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/nahrung-nach-dem-abstillen-beeinflusst-spaeteres-uebergewicht-id6573643.html
2012-04-23 11:45
Gesundheit, Abstillen, Weltgesundheitsorganisation, Baby, Kinder, University of Nottingham, Übergewicht,
Gesundheit