Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Umfrage

Männer sind auch beim Zahnarzt Vorsorge-Muffel

31.01.2012 | 17:00 Uhr
Männer sind auch beim Zahnarzt Vorsorge-Muffel
Männer sind beim Thema Zahnarzt echte Vorsorgemuffel. Rund die Hälfte aller Männer nutzt ihr Bonusheft nicht regelmäßig.

Berlin.  Eine Umfrage unter 1788 Erwachsenen hat ergeben, dass etwa die Hälfte der Männer ihr Bonusheft beim Zahnarzt nur unregelmäßig nutzt. Bei den Frauen hingegen achteten fast Dreiviertel der Befragten auf einen regelmäßigen Kontrollbesuch.

Männer sind auch beim Zahnarzt Vorsorgemuffel: Nur etwas mehr als die Hälfte der Männer nutzt regelmäßig das Bonusheft, wie eine am Montag in Berlin veröffentlichte Umfrage des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ) und des Instituts für Demoskopie Allensbach ergab.

Bei den Frauen achten dagegen fast Dreiviertel der Befragten auf regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt . Gesetzlich Versicherte mit höherer Schulbildung achten laut Umfrage insgesamt sehr viel stärker auf den aktuellen Stempel in ihrem Bonusheft als jene mit einfacher Schulbildung. Ein Fünftel der Befragten gab an, gar nicht auf die Pflege des Bonusheftes zu achten, obwohl sich die Zuschüsse der Krankenkassen bei Zahnersatz dadurch um bis zu 30 Prozent erhöhen.

Männer auch bei Krebs Vorsorgemuffel

Für die Studie wurden im April und Mai 2011 insgesamt 1788 Erwachsene befragt. Der Vorstandschef der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), Jürgen Fedderwitz, sieht noch Nachholbedarf. Nicht nur die Männer müssten bei der Vorsorge "zu den Frauen aufschließen". Auch in den bildungsschwachen Bevölkerungsgruppen, wo das Erkrankungsrisiko überdurchschnittlich hoch sei, müsse das Bonusheft stärker genutzt werden. Es forderte mehr Aufklärung.

Bis zum 18. Lebensjahr wird einmal im Halbjahr eine Zahngesundheitsuntersuchung angeboten, danach dann jährlich. Als Nachweis dafür dient das Bonusheft. Wird später einmal Zahnersatz nötig, zum Beispiel eine Krone, gibt es höhere Zuschüsse von den Kassen, wenn der Versicherte regelmäßig bei den Kontrollen war.

Auch in anderen Gesundheitsbereichen erweisen sich Männer als Vorsorgemuffel. Studien zufolge nutzen sie auch die Krebs-Früherkennung viel weniger als Frauen. (afp)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Ritalin-Verbrauch in Deutschland geht zurück
Gesundheit
Der Verbrauch des ADHS-Mittels Methylphenidat ist das zweite Jahr in Folge in Deutschland leicht zurückgegangen. Mit 1716 Kilogramm wurden im vorigen...
Wenn nichts gegen Schmerzen hilft: Psychische Faktoren
Gesundheit
Physiotherapie, Schmerzmittel, Wärmflasche: Manche Menschen mit Rückenschmerzen haben schon einiges ausprobiert. Aber die Beschwerden werden sie...
Im Zweifel in der Schwangerschaft impfen lassen
Gesundheit
Gerade in Familien mit kleinen Kindern ist der Impfschutz wichtig: Denn die Kleinsten können häufig noch nicht selbst geimpft werden und sind deshalb...
Was gegen Seitenstiche, Muskelkater und Muskelkrämpfe hilft
Gesundheit
Der Frühling ist die beste Zeit, um sich wieder mehr zu bewegen. Sportmediziner Thorsten Rarreck erklärt, was gegen typische Sportwehwehchen hilft.
Stiftung registriert mehr Organspender in Deutschland
Gesundheit
In Deutschland haben wieder mehr Menschen Organe gespendet. Die Zahl der Spender lag von Januar bis März dieses Jahres bei 242, das sind 38 mehr als...
article
6301094
Männer sind auch beim Zahnarzt Vorsorge-Muffel
Männer sind auch beim Zahnarzt Vorsorge-Muffel
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/maenner-sind-auch-beim-zahnarzt-vorsorge-muffel-id6301094.html
2012-01-31 17:00
Deutschland, Gesundheit, Studie, Zahnarzt, Vorsorge, Bonusheft
Gesundheit