Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Lebensmittelüberwachung

Keine Handhabe gegen illegale Potenzmittel im Internet

20.01.2012 | 08:45 Uhr
Keine Handhabe gegen illegale Potenzmittel im Internet
Kleine blaue Pillen sollte man sich in der Apotheke besorgen. Im Internet vertreiben dubiose Anbieter noch dubiosere Medikamente, ohne dass die Behörden alle Präparate überprüfen können.

Berlin.  Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) bemängelt Kontrolldefizite beim Vetrieb von Power-, Schlankheits- und Potenzmitteln im Internet. Die Kontrolle des Vertriebs der teilweise "illegalen und hochgradig gesundheitsschädlichen Substanzen" sei derzeit nicht problemlos möglich.

Viele im Internet erhältliche Schlankheitsmittel, Energiepillen und Potenzpräparate sind Verbraucherschützern zufolge schädlich für die Gesundheit. Bei einem Marktcheck der Verbraucherzentrale NRW wurden in jedem dritten exotischen Power-, Schlankheits- und Potenzmittel "illegale und hochgradig gesundheitsschädliche Substanzen" gefunden, wie der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Die Ergebnisse wiesen auf massive Kontrolldefizite auch im Netz hin. Eine Neujustierung der Lebensmittelüberwachung "weg von föderaler Kleinstaaterei" sei überfällig. Die Düsseldorfer Verbraucherzentrale nahm nach eigenen Angaben rund 70 online vertriebene Produkte ausländischer Herkunft unter die Lupe, die schlank, fit, stark und potent machen sollen.

"Das Ergebnis war abenteuerlich", erklärte die Projektleiterin Angela Clausen. Neben dem Fund gesundheitsschädlicher Substanzen in jedem drittem der sogenannten Nahrungsergänzungsmittel fehlten demnach bei vier von fünf Präparaten die vorgeschriebenen Warnhinweise. Der vzbv-Vorstand Gerd Billen forderte "mehr Durchgriffsmöglichkeiten" für den Bund, "um übergeordnete Probleme wie den Internethandel zu lösen".

Gewerbeämter überfordert

Für eine effiziente und schlagkräftige Lebensmittelüberwachung sei unter anderem eine Neuordnung der Zuständigkeiten von Bund, Ländern und Gemeinden erforderlich, mahnten die Verbraucherschützer. Ein für den überregionalen Markt produzierendes Unternehmen könne nicht von einer kommunalen Behörde geprüft werden.

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) müsse nun die Zügel bei der Neuordnung der Lebensmittelüberwachung anziehen, forderte Billen. Notfalls müsse der Bund dies gegen den Willen der Länder durchsetzen. Auch der Vorsitzende des Bundesverbandes der Lebensmittelkontrolleure, Martin Müller, beklagte dem vzbv zufolge, dass im Internet täglich "neue Firmen mit neuen und dubiosen Produkten" auftauchten.

Bei der Überwachung des Netzes seien die Gewerbeämter hoffnungslos überfordert - viele Produkte rutschten durch das Kontrollsystem. "Aber auch jenseits des Internet fehlt es an Personal und Ausstattung", unterstrich Müller. 1500 zusätzliche Lebensmittelkontrolleure seien erforderlich, um die vielfältigen Überwachungsaufgaben erledigen zu können. (afp)


Kommentare
21.01.2012
18:50
Keine Handhabe gegen illegale Potenzmittel im Internet
von Bluuutwurst | #1

warum fallen Potenzmittel denn unter "Lebensmittel"?

Aus dem Ressort
Mit Mut findet Miriam Krug trotz MS den Weg zurück ins Leben
Multiple Sklerose
Sie ist Mutter, sie besteigt den Kölner Dom und sie springt aus 4000 Metern Höhe aus einem Flugzeug: Obwohl Miriam Krug (39) seit 20 Jahren an Multiple Sklerose (MS) erkrankt ist, lässt sie sich von ihrem Schicksal nicht beeindrucken. Nun hat sie ein autobiographisches Buch veröffentlicht.
Das Notarzteinsatzfahrzeug feiert seinen 50. Geburtstag
Rettungswesen
So flexibel und effizient wie heute ist das deutsche Rettungswesen erst seit 50 Jahren. In Heidelberg entstand 1964 die Idee, das System der Notfallrettung zu ändern. Seither fahren Rettungswagen und Notarzt getrennt zum "Rendezvous" am Unfallort.
Ein erhöhter Eisenbedarf sollte vom Arzt überprüft werden
Mangelerscheinungen
Ausdauersportlerinnen und Frauen bis zu einem Alter von 50 Jahren haben oft einen latenten Eisenmangel. Dieser sollte allerdings nicht auf eigene Faust behandelt werden. Ein Arzt kann die Diagnose stellen und die entsprechenden Präparate verordnen. Auch eine ausgewogene Ernährung kann helfen.
Viele Kinder leiden unter Schmelzbildungsstörung MIH
Zahngesundheit
Bei vielen Kindern entstehen schon früh braune Zähne. Dahinter steckt oft eine Störung der Schmelzbildung, die sogenannte Molar Incisor Hypomineralization (MIH). Rund zehn Prozent der Kinder leiden unter dieser Krankheit. Die Ursachen dafür sind bislang noch nicht erforscht.
Jahresdurchschnitt von 135 Liter Alkohol und 996 Zigaretten
Suchterkrankung
Millionen Deutsche haben ihren Tabak- und Alkoholkonsum nicht im Griff. So trinkt jeder Deutsche durchschnittlich 135 Liter Alkohol im Jahr und raucht 996 Zigaretten. Die Folgen: Zehntausende Tote im Jahr, rechnet das neue Jahrbuch Sucht vor.
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos