Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Medizin

Jeder Vierte leidet an Bluthochdruck

08.07.2012 | 05:45 Uhr
Jeder Vierte leidet an Bluthochdruck
Eine verstopfte Ader - Eine der möglichen Folgen von Bluthochdruck.Foto: Heiko Kempken

Essen.   Die Ursachen für Bluthochdruck sind vielfältig. Doch die Erkrankung bleibt oft unerkannt und kann dann zu schwerwiegenden Störungen führen. Die Herzkreislauferkrankung kann bis zum Herzinfarkt führen. Deshalb sollte der rechtzeitige Besuch beim Arzt selbstverständlich sein.

Schlechte Ernährung, zu wenig Bewegung, zu hohes Gewicht oder schlicht und einfach Veranlagung: Die Ursachen für Bluthochdruck sind vielfältig und zumeist selbstverschuldet. Alarmierend ist, dass mehr als jeder Vierte inzwischen schon an Bluthochdruck leidet, der damit die Liste der häufigsten Einzeldiagnosen anführt.

Dabei erwarten Experten noch eine hohe Dunkelziffer, da viele Betroffene nicht zum Arzt gehen. Denn im Gegensatz zu Rückenschmerzen oder Fehlsichtigkeiten , die ebenfalls häufig diagnostiziert werden, verursacht ein zu hoher Bluthochdruck keine Schmerzen.

Es droht ein Herzinfarkt

Das macht ihn umso gefährlicher. Er begünstig Arteriosklerose und lässt – vor allem im Zusammenspiel mit anderen Risikofaktoren – die Gefahr einer folgenschweren Herzkreislauferkrankung bis hin zum Herzinfarkt deutlich steigen. Deshalb nennt man ihn auch den „stillen Killer“.

Aber wirklich gefährlich ist der Bluthochdruck nur dann, wenn er nicht rechtzeitig behandelt wird. Der Weg zum Arzt sollte also selbstverständlich ein.

Tobias Krell


Kommentare
08.07.2012
23:40
Jeder Vierte leidet an Bluthochdruck
von Biker72 | #1

Sowas lässt sich auch erzeugen, ganz einfach in unserer Zeit. Zum Glück für die Ärzte -u.Pharmaabteilung:
Falsche Ernährung: gespritztes Obst und Gemüse, dazu sehr viele Zusatzstoffe die krank machen können (wie Glutamaten, Citronensäure, E-Stoffe) und woraus diese Stoffe teilweise hergestellt werden, da dreht sich einem der Magen um! Zu wenig Bewegung kann sich da schnell einschleichen in Zeiten von Computer und Fahrzeugen. Erhöhtes Gewicht durch Kombination der vorhergenannten Sachen kann zwangsläufig dann dazu führen. Vergessen wurde hier der psychische Aspekt - Druck und Stress, aus dem Berufs -und/oder Privatleben. Die Ursache liegt für mich ganz klar in der unserer Welt hier kombinierten Zusammenschlüsse. In Gegenden, wo man stressfrei und biologisch und ökologisch weitaus gesünder leben kann, tritt dass nämlich mehr als selten auf.

Aus dem Ressort
Bei Badeunfällen als erstes den Rettungsdienst alarmieren
Ersthelfer
Wer einen Badeunfall beobachtet, sollte nur dann einen Rettungsversuch unternehmen, wenn er ausgebildeter Rettungsschwimmer ist. Andernfalls bringt sich der Retter selbst in Gefahr. Mit Hilfe eines schwimmenden Gegenstandes wie einem Rettungsring kann der Ertrinkende sicher an Land gezogen werden.
Beim Eisverzehr im Sommer auf Salmonellengefahr achten
Bakteriengefahr
Gerade im Sommer sollte man in den Eisdielen auf Hygiene achten. Besonders Eisportionierer, die lange in einem Wasserbehälter in der Hitze stehen sind ein guter Nährboden für Salmonellen. In Hessen mussten jetzt bei einer Kontrolle 28 von 67 Proben als gesundheitlich bedenklich eingestuft werden.
Balancieren auf der Slackline trainiert das Gleichgewicht
Trendsport
Auf der Slackline balancieren ist ein sommerlicher Freizeitspaß und zugleich ein effektives Gleichgewichtstraining. Die Trendsportart verbessert die Koordination und fördert die Stabilität des Körpers. Anfänger sollten die Slackline aber nicht zu hoch über dem Boden spannen.
Bei einer Blinddarmentzündung muss schnell gehandelt werden
Appendizitis
Eine Blinddarmentzündung verläuft meist harmlos und kann mit einem kurzen Eingriff schnell behandelt werden. Bei einer milden Entzündung können sogar Antibiotika helfen. Wer zu lange zögert, zum Arzt zu gehen, setzt sich einer Lebensgefahr aus. Die verdächtigen Anzeichen sollte daher jeder kennen.
Herner Kinderchirurg entwickelt rückenschonende Schultaschen
Gesundheit
Weil er für seine Tochter keine geeignete Schultasche finden konnte, nahm der Kinderchirurg des Herner Marienhospitals, Dr. Micha Bahr, Kontakt mit der in Bergsteiger- und Wandererkreisen bekannten Firma Deuter auf. Zusammen entwickelten sie Schulrucksäcke, die die Wirbelsäule schonen sollen.
Umfrage
Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

 
Fotos und Videos