Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Leben

In der Freizeit lieber abschalten statt durchpowern

04.01.2013 | 11:45 Uhr
In der Freizeit lieber abschalten statt durchpowern
Es muss ja nicht gleich ein Marathon sein: Wer sich am Wochenende zu viel vornimmt, gibt seinem Körper nicht genug Zeit sich zu regenerieren.Foto: dapd

Köln.  Am Wochenende ein Marathon? Vielbeschäftigte Menschen übernehmen ihren Arbeitsrhythmus oft auch in der Freizeit und nehmen sich zu viel vor. Ein Fehler, sagt Diplom-Psychologe Markus Brand. Er erklärt, wie man am besten Abstand von der Arbeit gewinnen kann.

Wer unter der Woche hart arbeitet, sollte sich am Wochenende nicht zu viel vornehmen. Vielbeschäftigte Menschen machten häufig den Fehler, ihren Arbeitsrhythmus auf die Freizeit zu übertragen, sagt der Kölner Diplom-Psychologe Markus Brand. Zum Beispiel meldeten sich manche gleich für einen Marathon an, statt es erstmal bei einem Waldlauf zu belassen. Vielen gebe der erfolgreich gemeisterte Marathon zwar Bestätigung. Der Körper brauche aber Regenerationszeiten, sagt Brand.

Wichtig sei, in der Freizeit etwas zu machen, was nichts mit dem Beruf zu tun hat, rät Brand. Nur so gewinne man Abstand von der Arbeit . Gut sei zum Beispiel, Zeit mit der Familie zu verbringen, Sport oder Gartenarbeit zu machen - oder mit dem Hund Gassi zu gehen.

Wem auf die Schnelle nichts Passendes einfällt, helfe ein Blick in die eigene Vergangenheit, so Brand. "Was habe ich als Kind gern gemacht?" So kann man zum Beispiel alte Hobbys wieder aufleben lassen. "Wer wegen eines kaputten Knies nicht mehr Fußball spielen darf, kann zum Beispiel eine Jugendmannschaft trainieren", erklärt Brand. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu
Gesundheit
Als Janine Schmidt ihr Profilbild bei Facebook änderte, wussten ihre Freunde mit einem Schlag, was los war: Die junge Frau, auf dem Foto von heute auf...
Kompresse vergessen - sind Ärzte manchmal zu schlampig?
Gesundheit
Bis zu 720 000 Mal geht alleine in Deutschlands Krankenhäusern jedes Jahr etwas schief. Wie können Patienten zu Opfern werden - und welche Therapien...
Den Körperkern fit machen: Was Core-Training bewirkt
Gesundheit
Das Core-Training spricht die tiefliegende Muskulatur an. Übersetzt kann man vom "Training des Körperkerns" sprechen. "Das, was wir sehen, sind die...
Schmerzen und weiche Knie: Kreuzbandriss erkennen
Gesundheit
Wenn das Knie beim Sport nach einem Sprung oder einer Drehung nachzugeben scheint, kann das Kreuzband gerissen sein.Auch wenn es heftig schmerzt oder...
Forscher erklären das Knacken beim Finger-Ziehen
Gesundheit
Das knackende Geräusch beim Auseinanderziehen von Fingern entsteht einer Studie zufolge durch die Bildung eines Hohlraums im Gelenk.
Fotos und Videos
article
7443287
In der Freizeit lieber abschalten statt durchpowern
In der Freizeit lieber abschalten statt durchpowern
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/in-der-freizeit-lieber-abschalten-statt-durchpowern-id7443287.html
2013-01-04 11:45
Gesundheit,Freizeit,Beruf,Arbeit,Freizeitsplanung,Sport
Gesundheit