Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fotostrecke

Gesundheitsirrtümer

Zur Zoomansicht 02.09.2010 | 09:14 Uhr
<b>Training lässt Muskelkater wieder verschwinden. </b> 
<br />
Sportmedizinern zufolge sollte man bei Muskelkater keinesfalls weiter trainieren. Der Schmerz sei ein Warnhinweis. Jetzt ist Ruhe für die Muskeln angesagt.
<b>Training lässt Muskelkater wieder verschwinden. </b> <br /> Sportmedizinern zufolge sollte man bei Muskelkater keinesfalls weiter trainieren. Der Schmerz sei ein Warnhinweis. Jetzt ist Ruhe für die Muskeln angesagt.

Karotten sind gesund für Augen und enge Hosen machen impotent? Was ist dran an Gesundheitsmythen?

Nirgendwo anders gibt es so viele Mythen wie im Gesundheitsbereich. Vor allem Mütter und Omas warten gern damit auf: Wer unter der Bettdecke liest, verdirbt sich die Augen, viel Schlafen ist gesund und die Haare wachsen besser, wenn man sie schneidet. Bewiesen sind die meisten jedoch nicht. 

Carolin Voss

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Haustiere für Allergiker
Bildgalerie
Gesundheit
Sehenswertes auf der Insel Luzon
Bildgalerie
Fotostrecke
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Legionellen-Analyse ein Schock
Bildgalerie
Legionellen
Die Kraft der Heilpflanzen
Bildgalerie
Fotostrecke
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Handball Wochenede
Bildgalerie
Handball
Wir sind Warstein!
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Brauer-Taufe & Stadtlauf
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Mendener Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Brauhaus am Ring
Bildgalerie
Hochzeitsmesse
Schottischer Abend
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Falke Rothaarsteig Marathon
Bildgalerie
Laufsport
Kirchhundem - Eslohe 3:2
Bildgalerie
Bezirksligafussball
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
Facebook
Kommentare
23.02.2011
14:42
Gesundheitsirrtümer
von Lebenskraft | #1

Ein Mythos geben auch viel Ärzte ab. ZB: damit müssen Sie leben oder da kann man nichts machen oder daran können Sie sterben...
Wer das glaubt, dem geschehe nach seinem Willen. Andere jedoch, welch doch negativer Ausage an sich und die Heilung glauben, werden auch viel mehr Türen finden. Algemein schränken Glaubenssätze ein und hat seine eigene Wirkung!
Kennt ihr die 10 Lügen der Pharmaindustrie:
http://www.forumgesund.ch/schulmedizin-big-pharma/luegen-schulmedizin-t903.html
Da kann nur jeder glauben was er will, aber bitte nicht allen!
Gute Gesundheit!

Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Aus dem Ressort
Wie Schwangere ihren Arbeitsalltag gut meistert
Vorbeugung
Viele Frauen leiden am Anfang ihrer Schwangerschaft unter Übelkeit. Gerade auf der Arbeit kann es dazu kommen. Wichtig ist es die Mahlzeiten in kleine Portionen aufzuteilen. Viel Flüssigkeit und ein gesundes Maß an Bewegung sind außerdem wichtig und helfen besonders gut bei Kreislaufproblemen.
Immer mehr Menschen wegen Osteoporose in Behandlung
Statistik
Im vergangenen Jahr wurden in NRW 14.000 Menschen wegen Osteoporose behandelt. Das sind 2,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zu 2006 ist das sogar eine Steigerung von rund 22,4 Prozent. Rund zwei Drittel aller Patienten waren weiblich.
Erste Periodenblutung - Eltern sollten früh aufklären
Tipps
Beim Thema erste Periodenblutung sollten Eltern rechtzeitig mit der Aufklärung beginnen, da dieses Thema für viele junge Mädchen mit Scham und Ekel besetzt ist. Ein guter Indikator: Brustwachstum und Schambehaarung können erste Vorboten für die erste Regel sein.
Erblich, diffus oder kreisförmig – was tun bei Haarausfall
Haarausfall
In den allermeisten Kulturen ist die Hauptfunktion des Kopfhaares die Erfüllung eines Schönheitsideals. Umso größer sind Nervosität und Unsicherheit, wenn die Kopfbedeckung lichter wird. Die Ursachensuche des Haarausfalls gleicht einer kleinteiligen Detektivarbeit.
Duisburger Kliniken bei MRSA-Fällen weit über Landesschnitt
MRSA
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Fälle, bei denen Patienten sich mit multiresistenten Klinikkeimen infiziert haben, gesunken. Dennoch liegt die Zahl der MRSA-Fälle in den Duisburger Krankenhäusern noch doppelt so hoch wie der NRW-Schnitt.