Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Tiere

Gefährliche Blutsauger - das müssen Sie über Zecken wissen

12.08.2012 | 15:49 Uhr
Zecken fangen klein an und werden immer größer, je mehr Blut sie aufsaugen. Foto: dapd

Berlin.   Im Spätsommer werden die Zecken richtig aktiv und suchen frisches Blut. Lavendelöl soll die Tiere abschrecken. Stechen sie doch zu, ist Vorsicht geboten. Man sollte sie beispielsweise nicht mit Öl oder Klebstoff ersticken, raten Experten.

Wenn man die Fotos so richtig schön vergrößert, wird aus dem winzigen Spinnentier ein furchteinflößendes „Monster“. Zecken brauchen Blut zum Überleben. Sie warten im Wald, auf Wiesen, in Parks, Freibädern, Spielplätzen oder im heimischen Garten auf Tiere oder Menschen. Sie sitzen an Zweigen und Gräsern, meist in Kniehöhe.

Haben die Parasiten einen sogenannten Wirt gefunden, an den sie sich geheftet haben, suchen sie nach der richtigen Hautpartie, stechen zu und saugen. Wenn sie nicht entdeckt werden, saugen sie je nach Entwicklungsstadium drei bis sieben Tage. Dabei können sie Krankheitserreger übertragen und Infektionen auslösen – Borreliose oder Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Was Sie wissen müssen.

Der Herbst steht vor der Tür. Was bedeutet das für die Gefahr von Zeckenstichen?

Die Zecken sind vor allem im Frühjahr, Spätsommer und Herbst aktiv. Im Sommer – es sei denn, er ist so feucht wie in diesem Jahr – erstarren sie etwas. „Sie versuchen dann in der Regel, einfach zu überleben“, sagt Dr. Tomas Jelinek, Facharzt für Infektiologie und Leiter des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin.

Im Spätsommer und Herbst suchen die Zecken dagegen jede Gelegenheit, Wirte zu finden, um die Art zu erhalten. Ohne frisches Blut überleben viele den Winter nicht, auch wenn die Tiere sehr genügsam sind und Jahre ohne Wirt auskommen können. Generell gilt: Zecken können ab einer Lufttemperatur von sieben Grad aktiv sein.

Gesundheitsirrtümer

 


Kommentare
13.08.2012
10:44
Gefährliche Blutsauger - das müssen Sie über Zecken wissen
von Funakoshi | #4

Genau, frei nach dem Motto: "Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben!":-)

13.08.2012
10:05
Gefährliche Blutsauger - das müssen Sie über Zecken wissen
von Unverkennbar | #3

Aber auch Royalflush
bekommt keinen Tusch.

13.08.2012
09:11
Gefährliche Blutsauger - das müssen Sie über Zecken wissen
von RoYaLFIusH | #2

Keiner guckt - keiner lacht!
Ruhrgott hat nen Witz gemacht!

13.08.2012
08:21
Gefährliche Blutsauger - das müssen Sie über Zecken wissen
von Ruhrgott | #1

Nichts neues in diesem Artikel. Ich vermute, der ist zwecks Volumenauffüllung irgendwo rausgekramt worden. Daher jetzt hier mein (auch nicht neuer) Tip: OBACHT vor den Städten Lüdenscheid-Nord und Ückendorf, da treten diese Viecher, in einer mutierten 2-beinigen Variante sehr häufig auf !

Aus dem Ressort
Hepatitis C - Heilungschancen liegen bei fast 90 Prozent
Infektionskrankheit
Bis zu einer Million Deutsche sind mit Hepatitis-Viren infiziert. Doch nur wenige wissen davon. Die WHO hat daher den Welt-Hepatitis-Tag eingeführt, um auf die Krankheit aufmerksam zu machen. Deutschland ist in der Hepatitis-Forschung führend, bei der Patientenversorgung gibt es Nachholbedarf.
Immer mehr herzkranke Patienten werden operiert
Report
Herzkranke Patienten werden heutzutage immer häufiger einer Operation unterzogen als noch vor wenigen Jahren. Dabei werden bestimmte Eingriffe öfters vorgenommen wie zum Beispiel OPs gegen Gefäßverstopfungen, obwohl es weniger Kranke gibt. Das geht aus dem Krankenhausreport der Barmer GEK hervor.
Dänische Forscher erreichen Durchbruch in Aids-Forschung
HI-Viren
Dänische Forscher haben mit Hilfe eines Krebs-Medikaments einen Durchbruch in der Aidsforschung erreicht: Schlummernde HI-Viren konnten aus ihren Zellen gelockt und den Attacken des Immunsystems und von Medikamenten ausgesetzt werden. Die Ergebnisse wurden auf der Welt-Aids-Konferenz vorgestellt.
Schmerz-Patienten dürfen unter Auflagen Cannabis anbauen
Urteil
Schmerz-Patienten dürfen zuhause selbst Cannabis für den Eigengebrauch anbauen — wenn eine entsprechende Genehmigung vorliegt. Das hat das Verwaltungsgericht Köln am Dienstagmorgen entschieden. Fünf schwer kranke Männer hatten geklagt. In zwei Fällen wurde die Klage aber abgewiesen.
Lieber keinen Spinat oder Mangold in grünen Smoothie mischen
Ernährung
Im Trend und dazu noch gesund sind grüne Smoothies aus Gemüse. Aber nicht alle Gemüsesorten eignen sich zur Verwendung in den erfrischenden Drinks. So enthalten frischer Spinat und Mangold beispielsweise schädliche Oxalsäure, bei Borretsch sind es Alkaloide. Welche Zutaten sind unbedenklich?
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

 
Fotos und Videos