Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Gesundheit

Frühstücksmuffeln droht die Heißhunger-Falle

12.10.2012 | 13:23 Uhr
Foto: /dapd

Viele Menschen brauchen morgens nach dem Aufstehen nur eine Tasse Kaffee, bezeichnen sich selbst als Frühstücksmuffel. "Das ist auch völlig in Ordnung", sagt Claudia Osterkamp-Baerens, Ernährungswissenschaftlerin aus München. "Niemand muss morgens etwas essen, wenn der Appetit fehlt."

München (dapd). Viele Menschen brauchen morgens nach dem Aufstehen nur eine Tasse Kaffee, bezeichnen sich selbst als Frühstücksmuffel. "Das ist auch völlig in Ordnung", sagt Claudia Osterkamp-Baerens, Ernährungswissenschaftlerin aus München. "Niemand muss morgens etwas essen, wenn der Appetit fehlt." Die Expertin plädiert dafür, den Frühstücksbegriff weiter zu fassen: "Entscheidend ist, dass man im Laufe des Vormittags etwas isst, dann aber das Richtige."

Doch viele Frühstücksmuffel gingen mit leerem Magen aus dem Haus und packten sich auch keine Zwischenmahlzeit ein. "Und dann kommt irgendwann der große Hunger und man geht los, um sich irgendwas zu kaufen", sagt Osterkamp-Baerens. Das seien dann häufig viel zu süße oder zu fette Leckereien wie Gebäckteilchen. "Die sättigen zwar schnell, halten aber nicht besonders lange vor und bringen außer Energieträgern kaum wichtige Nährstoffe."

Die Ernährungsexpertin empfiehlt, sich beim Bäcker oder in der Kantine erst mal gründlich umzuschauen: "Es gibt mittlerweile eigentlich bei jedem Bäcker tolle belegte Brötchen und manchmal sogar Müsli-to-go." Dazu ein Mineralwasser oder ein kleiner Saft - schon ist ein schönes Nährstoffpaket geschnürt. "Noch besser ist es natürlich, wenn man sich direkt morgens ein Frühstückspaket zum Mitnehmen zubereitet", sagt die Ernährungswissenschaftlerin und nennt Möglichkeiten für die Gestaltung: "Ein belegtes Brot, ein Joghurt, ein gekochtes Ei, klein geschnittene Rohkost, Obst, eine kleine Portion Nüsse." So versorgt, drohe am Vormittag kein Leistungstief, denn der Körper erhalte Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett, dazu Vitamine und Mineralien: "Und damit alles, was er braucht, um leistungsfähig, wach und fit zu bleiben."

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Frühlingswetter birgt Sonnenbrand-Gefahr
Gesundheit
Frischluft-Fans, die das Frühlingswetter für das erste Sonnenbad des Jahres nutzen möchten, sollten ihre Haut schützen. Dazu rät Jörg Blume, Sprecher...
"Pille danach": Rezeptfreiheit stößt auf viele Bedenken
Gesundheit
Düsseldorf (dpa) - Mehr Selbstbestimmung und Freiheit für die Frauen, sagen die einen. Gesundheitliche Risiken und mehr Abtreibungen, befürchten die...
"Pille danach" gibt es bald rezeptfrei - Beratung wichtig
Gesundheit
Der Bundesrat hat den Weg für die rezeptfreie "Pille danach" frei gemacht. Schon von Mitte März an könnten nun Notfallverhütungsmittel ohne...
Tückisches Virus - Experten rechnen mit mehr Grippe-Toten
Gesundheit
Die laufende Grippesaison ist in Deutschland auf dem Höhepunkt angekommen - und hat es in sich. Fast 40 000 Menschen sind bisher nachweislich an...
Bochumer Test untersucht versteckte Hörstörungen bei Kindern
Gesundheit
Er soll versteckte Störungen finden, damit betroffene Kinder besser hören und lernen. Jahrestagung der Audiologen an der Ruhr-Universität.
Fotos und Videos
7187916
Frühstücksmuffeln droht die Heißhunger-Falle
Frühstücksmuffeln droht die Heißhunger-Falle
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/fruehstuecksmuffeln-droht-die-heisshunger-falle-id7187916.html
2012-10-12 13:23
Gesundheit&Wellness,Ratgeber,Ernährung,Frühstück,
Gesundheit