Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Pille danach

Frauenärzte lehnen rezeptfreie "Pille danach" ab

07.03.2013 | 18:14 Uhr
Frauenärzte lehnen rezeptfreie "Pille danach" ab
Führende Gynäkologen sprechen sich gegen die rezeptfreie "Pille danach" aus. Notfallverhütung könne in Deutschland jeder rechtzeitig bekommen.Foto: dapd

Düsseldorf.  Die rezeptfreie "Pille danach" soll es in Deutschland auch weiterhin nicht geben. Führende Gynäkologen sprachen sich auf einer Fachtagung strikt gegen eine Einnahme ohne ärztliche Beratung aus. Mithillfe eines neuen Präparats können Frauen im Notfall auch noch fünf Tage später verhüten.

Führende Gynäkologen sind gegen eine rezeptfreie Ausgabe der "Pille danach". Frauen, die diese Notfallverhütung wollten, könnten sie in Deutschland rechtzeitig bekommen und sollten außerdem vorher beraten werden, sagte der Präsident des gynäkologischen Fortbildungskongresses FOKO, Werner Harlfinger, am Donnerstag.

Mit dem neuen Präparat Ulipristalacetat (Ellaone) habe eine Frau mit fünf Tagen auch ein "relativ langes Zeitfenster" für die Einnahme. "Aber natürlich ist es immer günstiger, sie so früh wie möglich zu nehmen", sagte Harlfinger, der auch Vorsitzender der Frauenärzte in Rheinland-Pfalz ist. Eine ärztliche Beratung sei dabei unerlässlich.

SPD und Grüne wollen "Pille danach" ohne Rezept durchsetzen

SPD und Grüne wollen über den Bundesrat durchsetzen, dass Frauen die "Pille danach" ohne Rezept bekommen können - wie in anderen EU-Ländern. Auch der Beratungsverband pro familia fordert einen einfacheren Zugang zur "Pille danach". Nach Einschätzung Harlfingers ist die Notfallverhütung häufig aber gar nicht notwendig. Zunächst müsse eine Zyklusanamnese gemacht werden.

Vergewaltigungsopfer
Junge Frau abgewiesen? Staatsanwaltschaft ermittelt

Unterlassene Hilfeleistung? Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt gegen das St. Franziskus-Hospital, weil dieses ein mutmaßliches Vergewaltigungsopfer möglicherweise abgewiesen haben soll. Die Klinik verteidigt sich: Die Frau sei an eine Spezialklinik verwiesen worden.

Harlfinger begrüßt Kehrtwende der katholischen Bischöfe

Auch über die Gefahren bei der Notfallverhütung wie das Thromboserisiko und die hohe Hormonmenge des Präparats müsse die Frau aufgeklärt werden. Zugleich forderte Harlfinger, die Preise für die "Pille danach" zu senken.

Harlfinger begrüßte die Kehrtwende der katholischen Bischöfe . Die Bischofskonferenz hatte katholischen Kliniken erlaubt, vergewaltigten Frauen die "Pille danach" zu geben, wenn dadurch lediglich die Befruchtung verhindert wird. Die Kirche reagierte damit auf Proteste nach der Abweisung eines mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers an zwei katholischen Kliniken. (dpa)



Kommentare
08.03.2013
12:51
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

07.03.2013
22:06
Frauenärzte lehnen rezeptfreie
von fogfog | #1

seit wann haben irgendwelche doktoren das zu entscheiden??

Aus dem Ressort
Jeder Dritte ist Luftverschmutzung im Haushalt ausgesetzt
Analyse
Luftverschmutzung ist ein globales Problem. Doch nicht nur die Luftverschmutzung in den Straßen der Großstädte schadet den Menschen, sondern auch die Luftverschmutzung im eigenen Zuhause. Weltweit atmet fast jeder Dritte gefährliche Luft, die unter anderem beim Verbrennen von Kohle entsteht.
Komplexe Operationen ohne nötige Routine in Krankenhäusern
Studie
Kliniken operieren bei komplizierten Eingriffen ohne nötige Routine. So ein Studie, die im August im "Deutschen Ärzteblatt" erschienen ist. Für komplexe Eingriffe gilt daher eine Mindestanzahl. Doch die Mindestmengenverordnung habe bislang nichts gebracht, so die Deutsche Stiftung Patientenschutz.
Lebensmittel sollte man nicht in bunte Servietten einwickeln
Krebserregend
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass Verbraucher ihre Lebensmittel für den Transport nicht in bunte Papierservietten einwickeln sollten. Diese können primäre aromatische Amine (paA) ans Essen abgeben, von denen welche als krebserregend und erbgutschädigend gelten.
Angehörige sollten Rituale bei Demenzkranken beibehalten
Hygiene
Besonders die Körperpflege verliert für Demenzkranke an Bedeutung. Ungewohnte Geräusche können angsteinflößend wirken, viele Dinge sind neu. Daher sollten Angehörige jeden Schritt vormachen und Betroffene mit einfachen sowie wenigen Worten im Bad anleiten. Rituale sollten beibehalten werden.
Bei medizinischen Hilfsmittel auf HMV-Nummer achten
Online-Bestellung
Medizinische Hilfsmittel sollten nur online erworben werden, wenn sie mit einer HMV-Nummer versehen sind. Dabei steht HMV für das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen. Auch ein Blick auf den Service lohnt sich: Patienten sollten sich über eventuell anfallende Kosten informieren.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos