Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Heuschnupfen

Forscher wollen Botox gegen Heuschnupfen einsetzen

09.10.2012 | 11:16 Uhr
Forscher wollen Botox gegen Heuschnupfen einsetzen
Australische Forscher wollen Heuschnupfen durch den Einsatz von Botox lindern.Foto: dapd

Sydney.  Das Nervengift Botox könnte künftig die Beschwerden von Allergikern lindern. Durch die Veränderung eines Moleküls soll das Gift durch die Haut eindringen und auf die Nerven einwirken, die für typische Heuschnupfen-Symptome verantwortlich sind. Australische Forscher wollen jetzt eine erste Studie durchführen.

Nach ersten vielversprechenden Versuchen wollen australische Forscher in einer Studie das Antifaltenmittel Botox gegen Heuschnupfen einsetzen. Das Molekül des Bakteriengifts sei so verändert worden, dass es durch die Haut und die Nasenschleimhaut eindringen und auf die Nerven einwirken könne, die für die typischen Symptome wie Schnupfen, tränende Augen und heftige Niesanfälle verantwortlich seien, erklärte der Leiter der Studie, Philip Bardin, vom Universitätsklinikum in Melbourne. Nach seinen Angaben sollen die zunächst 70 Versuchspersonen Botox als Nasengel einsetzen.

Das Nervengift Botulinumtoxin A wird in der Medizin seit mehr als 20 Jahren gegen Schielfehler und unkontrollierbares Augenzwinkern eingesetzt, in einigen Ländern ist es auch zur Behandlung chronischer Migräne erlaubt. In der Kosmetik hat Botox eine rasante Karriere als Schönheitsspritze gegen Mimikfalten hingelegt. (afp)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu
Gesundheit
Als Janine Schmidt ihr Profilbild bei Facebook änderte, wussten ihre Freunde mit einem Schlag, was los war: Die junge Frau, auf dem Foto von heute auf...
Kompresse vergessen - sind Ärzte manchmal zu schlampig?
Gesundheit
Bis zu 720 000 Mal geht alleine in Deutschlands Krankenhäusern jedes Jahr etwas schief. Wie können Patienten zu Opfern werden - und welche Therapien...
Den Körperkern fit machen: Was Core-Training bewirkt
Gesundheit
Das Core-Training spricht die tiefliegende Muskulatur an. Übersetzt kann man vom "Training des Körperkerns" sprechen. "Das, was wir sehen, sind die...
Schmerzen und weiche Knie: Kreuzbandriss erkennen
Gesundheit
Wenn das Knie beim Sport nach einem Sprung oder einer Drehung nachzugeben scheint, kann das Kreuzband gerissen sein.Auch wenn es heftig schmerzt oder...
Forscher erklären das Knacken beim Finger-Ziehen
Gesundheit
Das knackende Geräusch beim Auseinanderziehen von Fingern entsteht einer Studie zufolge durch die Bildung eines Hohlraums im Gelenk.
Fotos und Videos
article
7178229
Forscher wollen Botox gegen Heuschnupfen einsetzen
Forscher wollen Botox gegen Heuschnupfen einsetzen
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/forscher-wollen-botox-gegen-heuschnupfen-einsetzen-id7178229.html
2012-10-09 11:16
Botox,Nervengift,Heuschnupfen,Allergie,Antifaltenmittel,Studie,Niesanfälle,Botulinumtoxin A
Gesundheit