Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Vorsorge

Experten raten zu Betreuungs- und Patientenverfügung

09.06.2013 | 08:45 Uhr
Experten raten zu Betreuungs- und Patientenverfügung
Mit einer Patientenverfügung können Patienten ihren Willen, falls sie ihn nicht mehr formulieren können, festhalten.Foto: Getty

Düsseldorf.  Um einer Situation, in der man sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mitteilen kann, vorzubeugen, sollte man eine Versorgungsvollmacht sowie eine Betreuungs- und Patientenverfügung erstellen. Sonst dürfen selbst Ehepartner keine Entscheidungen für ihre Angehörigen treffen.

Wer die Kontrolle über sein eigenes Leben behalten will, wenn er aus gesundheitlichen Gründen dazu nicht mehr in der Lage ist, sollte schriftlich vorsorgen. Dazu sind eine Vorsorgevollmacht sowie eine Betreuungs- und Patientenverfügung erforderlich, wie die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) erläutert. Sonst dürfen auch Ehepartner oder enge Angehörige keine Entscheidungen für Menschen treffen, die wegen geistiger oder körperlicher Schwäche dazu nicht mehr in der Lage ist. Die Schriftstücke müssen unterschrieben und mit Datum versehen sein und werden am besten regelmäßig erneuert.

Welche medizinischen Schritte am Lebensende in Kraft treten sollen

Mit einer Vorsorgevollmacht bestimmt man einen Menschen seines Vertrauens, persönliche und finanzielle Entscheidungen zu treffen, wenn man das selbst nicht mehr kann. Mit einer Betreuungsverfügung entscheiden Verfasser, wer gerichtlich als Betreuer bestellt werden soll, wenn das rechtlich nötig ist. Sie vermeiden so, dass ihnen im Ernstfall irgendjemand zur Seite gestellt wird. Außerdem ist es der Divi zufolge möglich, damit bestimmte Menschen auch als Betreuer auszuschließen.

Die Patientenverfügung regelt, welche medizinischen Schritte am Lebensende gewünscht sind und welche nicht. Dabei kann es sich zum Beispiel um künstliche Ernährung oder Beatmung handeln. Das Schriftstück sollte so genau wie möglich formuliert sein. Die Divi verweist dazu auf detaillierte Anleitungen auf den Onlineseiten des Bundesjustizministeriums. (dpa)



Kommentare
09.06.2013
13:15
Experten raten zu Betreuungs- und Patientenverfügung
von Jaheiwa | #1

Wenig bekannt und leider auch in diesem Artikel nicht erwähnt wird die Tatsache, dass die Patientenverfügung in dem Moment erlischt in dem man sich als Organspender ausweist. Dies beinhaltet nämich, dass ein Abschalten der lebenserhaltenden Geräte ausgeschlossen wird.

Aus dem Ressort
Jeder Dritte ist Luftverschmutzung im Haushalt ausgesetzt
Analyse
Luftverschmutzung ist ein globales Problem. Doch nicht nur die Luftverschmutzung in den Straßen der Großstädte schadet den Menschen, sondern auch die Luftverschmutzung im eigenen Zuhause. Weltweit atmet fast jeder Dritte gefährliche Luft, die unter anderem beim Verbrennen von Kohle entsteht.
Komplexe Operationen ohne nötige Routine in Krankenhäusern
Studie
Kliniken operieren bei komplizierten Eingriffen ohne nötige Routine. So ein Studie, die im August im "Deutschen Ärzteblatt" erschienen ist. Für komplexe Eingriffe gilt daher eine Mindestanzahl. Doch die Mindestmengenverordnung habe bislang nichts gebracht, so die Deutsche Stiftung Patientenschutz.
Lebensmittel sollte man nicht in bunte Servietten einwickeln
Krebserregend
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass Verbraucher ihre Lebensmittel für den Transport nicht in bunte Papierservietten einwickeln sollten. Diese können primäre aromatische Amine (paA) ans Essen abgeben, von denen welche als krebserregend und erbgutschädigend gelten.
Angehörige sollten Rituale bei Demenzkranken beibehalten
Hygiene
Besonders die Körperpflege verliert für Demenzkranke an Bedeutung. Ungewohnte Geräusche können angsteinflößend wirken, viele Dinge sind neu. Daher sollten Angehörige jeden Schritt vormachen und Betroffene mit einfachen sowie wenigen Worten im Bad anleiten. Rituale sollten beibehalten werden.
Bei medizinischen Hilfsmittel auf HMV-Nummer achten
Online-Bestellung
Medizinische Hilfsmittel sollten nur online erworben werden, wenn sie mit einer HMV-Nummer versehen sind. Dabei steht HMV für das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen. Auch ein Blick auf den Service lohnt sich: Patienten sollten sich über eventuell anfallende Kosten informieren.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos