Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Krankheiten

Experten besorgt über mysteriöse, tödliche Hautkrankheit

23.04.2012 | 16:11 Uhr
Experten besorgt über mysteriöse, tödliche Hautkrankheit

Hanoi  Weltgesundheitsorganisation ist ratlos: In einer zentralvietnamesischen Provinz ist eine offenbar neue, rätselhafte Krankheit aufgetaucht: Die Opfer leiden an schmerzhaften Geschwüren an Händen und Füßen - jeder zehnte Erkrankte ist bislang gestorben.

Die Ausbreitung einer mysteriösen Hautkrankheit in Vietnam bereitet der Weltgesundheitsbehörde WHO derzeit einige Sorge. Die WHO sei über den Fall informiert, könne aber derzeit nichts über die Ursache sagen, da sie noch keine Berichte der vietnamesischen Behörden habe einsehen können, sagte der örtliche Chef der UN-Behörde, Wu Guogao, am Montag in Hanoi. Mehr als 170 Menschen sind demnach bislang an dem mysteriösen Leiden erkrankt, mindestens 19 haben es nicht überlebt.

Bisher keine Hinweise auf Ursachen

Die Opfer klagen unter steifen Gliedmaßen, an ihren Händen und Füßen bilden sich schmerzhafte Geschwüre, die aussehen wie schwere Brandverletzungen. Medienberichten zufolge entwickelt jeder zehnte Erkrankte ernsthafte Leberstörungen. Besonders häufig betroffen sind laut den Ärzten Kinder unter zehn Jahren.

Nach Angaben der WHO scheint sich die Krankheit vor allem auf den Bezirk Ba To in der zentralvietnamesischen Provinz Quang Ngai zu konzentrieren. Von ähnlichen Ausbrüchen in anderen Gegenden habe er noch nichts gehört, sagte der WHO-Vertreter. Auch scheine die Hautkrankheit nicht hochansteckend zu sein. Noch habe die Regierung in Hanoi keine Hilfe angefordert.

Die Ärzte vor Ort sind ratlos. Das Gesundheitsministerium habe eine Untersuchung eingeleitet, die Ergebnisse stünden aber noch aus, sagte die Leiterin des Gesundheitszentrums von Ba To, Dang Thi Phuong. "Deshalb wissen wir derzeit noch nicht viel über diese Krankheit", sagte sie AFP. Ihr zufolge will das Gesundheitsministerium schon bald ausländische Experten in die Region holen, um mehr über die Erkrankung und die richtige Behandlung herauszufinden. (afp)



Kommentare
24.04.2012
14:34
Experten besorgt über mysteriöse, tödliche Hautkrankheit
von Mirage | #2

warum fällt mir bei diesen Schilderungen Bhopal ein...Leberschäden und schwere Hautschäden deuten doch auf eine Vergiftung hin.

24.04.2012
13:15
Experten besorgt über mysteriöse, tödliche Hautkrankheit
von holmark | #1

Vlt. eine Spätfolge des Einsatzes von agent orange....

Aus dem Ressort
Missstände in Krankenhaus Wegberg - Anklage erhoben
Justiz
Rost an Operationsbesteck, recycelte Einmalprodukte, abgelaufene Kanülen - wieder gibt es Vorwürfe gegen die Antonius Klinik in Wegberg. Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach hat jetzt die Geschäftsführerin und einen leitenden Arzt angeklagt.
Berufstätige verreisen besser nicht am ersten Ferientag
Stress
Um unnötig Stress zu vermeiden, sollten Berufstätige ihre Reise nicht am ersten Ferientag antreten. Grund ist der, dass man wahrscheinlich noch viel zu packen hat und vom letzten Arbeitstag gestresst ist. Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte rät, einen Tag als Puffer einzuplanen.
Restliche Medikamente dürfen nicht ins Abwasser gelangen
Entsorgung
Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) weist darauf hin, dass Medikamentenreste nicht in die Toilette oder in den Abfluss gehören. Falls diese in die Umwelt gelangen, kann das Grundwasser auf Dauer belastet werden. Man sollte in der Regel die Reste in den Hausmüll werfen.
Kassenpatienten warten länger - So geht's schneller
Arzttermin
Kassenpatienten müssen besonders viel Geduld beweisen, wenn sie bei Frauen- und Hautärzten einen Termin haben. Die Bundesregierung plant daher eine zentrale Terminvergabe für Facharzttermine. Dagegen regt sich allerdings Widerstand. Wir geben Tipps, wie Sie schneller einen Termin bekommen.
Hobbygärtner sollten sich gegen Tetanus impfen lassen
Wundstarrkrampf
Tetanus-Erreger kommen nahezu überall auf der Welt vor, häufig auch in der Gartenerde. Schon kleinste Verletzungen oder Schürfwunden können zu einer Infektion führen. Vor der Arbeit im Garten sollten Hobbygärtner daher undbedingt ihren Impfschutz prüfen und gegebenenfalls auffrischen lassen.
Umfrage
Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos