Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Frühchen

Erste Hinweise zu Ursachen der Darmbakterien-Infektion

24.10.2012 | 08:45 Uhr
Erste Hinweise zu Ursachen der Darmbakterien-Infektion
Petra Gastmeier von der Berliner Charité hält es für unwahrscheinlich, dass die Infektionen durch mangelnde Hygiene der Mitarbeiter verursacht wurden.Foto: WAZ FotoPool

Berlin  Nach dem Tod eines Neugeborenen durch eine Serratien-Infektion an der Berliner Charité sucht die Klinik nach den Ursachen. Die Leiterin des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin, Petra Gastmeier, hält es für möglich, dass die Ursache der Infektionen bei einem Pflegemittel liegt, mit dem sich die Mütter gereinigt hatten.

Bei der Suche nach den Ursachen für die Serratien-Infektion an der Berliner Charité gibt es offenbar erste Hinweise. "Wir haben einige interessante neue Spuren. Es gibt Ideen von Mitarbeitern, aber auch von außen herangetragen, was die Infektionsquelle sein könnte", sagte die Leiterin des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin an der Berliner Charité, Petra Gastmeier, am Dienstag im RBB-Inforadio.

Doch es müssten erst noch Proben gezogen werden. Gastmeier schloss nicht aus, dass die Ursache für die Infektionen bei einem Pflegemittel liegt, mit dem sich mehrere Mütter gereinigt hatten, bevor sie Milch für ihre Kinder abpumpten. Sehr unwahrscheinlich sei dagegen, dass die Keime durch mangelnde Desinfektionsmaßnahmen der Mitarbeiter auf der Station eingeschleppt wurden. Die Frühchen-Station an der Charité sei in dieser Hinsicht im Vergleich mit anderen derartigen Sationen vorbildlich, betonte Gastmeier.

Am vergangenen Samstag war bekannt geworden, dass Mitte Oktober ein Neugeborenes an den Folgen einer Infektion mit Serratienkeimen gestorben ist. Das Kind war nach einer Behandlung am Campus Virchow-Klinikum der Charité im Deutschen Herzzentrum in Berlin operiert worden. (dapd)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Das Evangelische Krankenhaus Witten tütet Arzneien ein
Medikamente
Um das Thema Sicherheit bei der Arzneimitteltherapie ging es auf einem Kongress, zu dem das Evangelische Krankenhaus eingeladen hat.
Beim Abnehmen nur einmal in der Woche wiegen
Gesundheit
Beim Abnehmen will man auch wissen, wie viele Kilos schon gepurzelt sind. Trotzdem sollte man sich nur einmal in der Woche wiegen, empfiehlt die...
Feuchte Luft kann Atemnot bei Pseudokrupp lindern
Gesundheit
Starker, bellender Husten bei Kindern kann auf die Atemwegserkrankung Pseudokrupp hindeuten. Auch das hörbare Einziehen der Luft beim Einatmen kann...
Fisch statt Feile - Saugbarben als Fußpflegerhelfer
Gesundheit
Die kleinen Fußpfleger machen ihrem Namen alle Ehre. Sobald ein Kunde der Garra Rufa Lounge in Kiel die Füße ins 29 Grad warme Wasser taucht, stürzen...
Erste Hilfe schneller lernen: DRK-Kurse werden kürzer
Gesundheit
Weil immer weniger wissen, was im Notfall zu tun ist, werden Erste-Hilfe-Kurse von April an kürzer und praxisnäher. Darauf verwies das Deutsche Rote...
Fotos und Videos
article
7221042
Erste Hinweise zu Ursachen der Darmbakterien-Infektion
Erste Hinweise zu Ursachen der Darmbakterien-Infektion
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/erste-hinweise-zu-ursachen-der-darmbakterien-infektion-id7221042.html
2012-10-24 08:45
Frühchen,Serratien,Keime,Desinfektion,Virchow-Klinik,Berliner Charité,Petra Gastmeier,Infektionsquelle
Gesundheit