Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Ratgeber

Eingeklemmte Nerven können schwerwiegende Folgen haben

06.03.2013 | 05:45 Uhr
Eingeklemmte Nerven können schwerwiegende Folgen haben
Ein eingeklemmter Nerv im Handgelenk tritt nicht nur bei Haushalts- oder Gartenarbeit, sondern auch bei Computerarbeit auf.

Krefeld.  Ursache für häufiges Kribbeln in der Hand kann ein eingeengter Nerv sein. Dies sollte in jedem Fall von einem Arzt untersucht werden. Denn bei einer fehlenden Behandlung können sich die Schmerzen bis in die Nackenregion ausdehnen. Bewegungseinschränkungen und Muskelschwund sind dann die Folge.

Kribbelt oder brennt nachts die Hand, kann das auf einen eingeengten Nerv im Handgelenk hindeuten. Bei dem sogenannten Karpaltunnelsyndrom treten Gefühlsstörungen vorwiegend am Daumen, Zeige-und Mittelfinger auf, erklärt Frank Bergmann vom Berufsverband Deutscher Nervenärzte in Krefeld.

Bemerken Betroffene wiederholt und auch tagsüber diese Anzeichen, sollten sie sie neurologisch untersuchen lassen. Bei einer frühen Diagnose könne das Tragen einer Schiene, Entlastung oder eine kurzzeitige Therapie mit Kortison verhindern, dass der Nerv weiter Schaden nimmt, sagt Bergmann. Bringt das keinen Erfolg oder ist die Krankheit schon fortgeschritten, helfe meist nur noch eine ambulante Operation.

Bewegungseinschränkungen und Muskelschwund

Kurzzeitig lindern lassen sich die Beschwerden mit einer Lageänderung des Handgelenks oder dem Ausschütteln der Hand. Halten die Symptome länger an, könnten Missempfindungen, Schmerzen oder Taubheitsgefühle hinzukommen. Die Schmerzen dehnen sich dann möglicherweise von einzelnen Fingern bis in die Schulter-Nackenregion aus. Wird die Erkrankung nicht behandelt, drohen Bewegungseinschränkungen der Hand und Muskelschwund, warnt Bergmann.

Häufig tritt das Kribbeln nach Belastung des Handgelenks wie nach Haushalts- oder Gartenarbeit auf. Aber auch die abgeknickte Haltung bei Computerarbeit oder beim Sport verstärke die Symptome, erläutert der Experte. Weitere Ursachen seien unter anderem chronisch entzündliche Schwellungen der Sehnenscheiden, stoffwechselbedingte Einlagerungen, Schwangerschaft und die Wechseljahre. (dpa)


Kommentare
06.03.2013
11:33
Eingeklemmte Nerven können schwerwiegende Folgen haben
von Elfentraum | #1

Ich fasse zusammen: "Wenn die Hand nachts brennt, dann könnte die Ursache eine Schwangerschaft sein ..."

Aus dem Ressort
Kliniken werden künftig stärker nach Qualität bezahlt
Krankenhausreform
Den Krankenhäusern fehlen Milliardensummen für Gebäude und Ausrüstung. Woher soll das Geld kommen? Bund und Länder stehen vor harten Verhandlungen. Patienten sollen von mehr Qualität profitieren.
Sohn einer Patientin kritisiert Pflege in Gladbecker Klinik
St.-Barbara-Hospital
Die Verantwortlichen im Gladbecker St.-Barbara-Hospital sehen sich massiven Vorwürfen eines Patientenangehörigen ausgesetzt. Er macht sie verantwortlich für schlechte Pflege, weil die Stationen unterbesetzt und die Pfleger überfordert seien. Jetzt hat er sogar die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
Wie viel Natur steckt tatsächlich in ökologischer Kosmetik?
Beauty
Feuchtigkeitsfluid für den Mann, Rasierschaum für die Frau – Hersteller von Naturkosmetik bringen eine immer größere Auswahl auf den Markt, der im letzten Jahr im Vergleich zu 2012 um zehn Prozent gewachsen ist. Doch nicht in allen Produkten sind ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe.
Männer meiden wichtige Prostatakrebs-Vorsorge oft aus Angst
Krebsvorsorge
Prostatakrebs-Vorsorge? Da gruselt es die meisten Männer schon beim bloßen Gedanken: rektale Tastuntersuchung, rätselhafter PSA-Wert, und dann drohen vielleicht noch Biopsien. Muss das eigentlich sein? Hier erfahren Sie, welche Untersuchungen wirklich notwendig sind.
So schützen Sie sich vor gefährlichem Feinstaub
Luftqualität
Das Umweltbundesamt warnt vor einer hohen Feinstaub-Belastung in deutschen Städten. Denn die von der EU vorgegebenen Werte werden immer wieder überschritten. Feinstaub ist mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Warum die Partikel so gefährlich sind und wie man sich schützen kann, erfahren Sie hier.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos