Diabetiker können neben Ausdauer- auch Kraftsport betreiben

Krafttraining kann bei Männern das Diabetes-Risiko senken.
Krafttraining kann bei Männern das Diabetes-Risiko senken.
Foto: Torsten Silz
Was wir bereits wissen
Dass Sport für Diabetiker alles andere als ungesund ist, ist kein Geheimnis - aber auch Kraftsport ist in den meisten Fällen kein Problem. Fitnessstudios mit sporttherapeutischer und sportmedizinischer Betreuung sind ideal für Zuckerkranke. Eine ärztliche Beratung zuvor ist dennoch ratsam.

Berlin. Sport ist für Diabetiker alles andere als tabu: Regelmäßige Bewegung hilft, Blutzucker- und Blutfettwerte zu verbessern, den Blutdruck zu senken und das Gewicht zu halten.

Nicht nur Ausdauer-, auch Kraftsport ist geeignet, wie Meinolf Behrens von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) anlässlich des Weltdiabetestages am Mittwoch (14. November), sagt. Allerdings sollte vorher ein Arzt konsultiert werden, rät er. "Für Menschen mit Diabetes sind Fitnessstudios ideal, bei denen eine sporttherapeutische und sportmedizinische Betreuung gewährleistet ist", betont der Diabetologe aus Minden in Nordrhein-Westfalen.

Von einem gezielten Krafttraining könnten Zuckerkranke sehr profitieren. Welchen Kraft- und Gerätesport Diabetiker betreiben sollten, ist eines der Themen auf der zentralen Veranstaltung zum Weltdiabetestag, die am Sonntag (18. November) in Berlin stattfindet. (dapd)