Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Burnout

So funktioniert das lukrative Geschäft mit dem Burnout

26.06.2013 | 12:00 Uhr
So funktioniert das lukrative Geschäft mit dem Burnout
Burnout ist ein kundenfreundlicher Begriff, ein Schlagwort, das verkauft – und zwar richtig gut. Foto: ThinkStock

Essen.   Es ist zur Volkskrankheit geworden, sich ausgebrannt zu fühlen. Daran verdient heute eine ganze Industrie. Auch unsere Autorin, die sich eigentlich topfit und leistungsstark fühlte, wurde schnell zur Kasse gebeten. Wir sagen, ob Sie betroffen sind und ob Sie abgezockt werden.

Dieser Artikel hat mich krank gemacht. Als ich anfing zu recherchieren, war ich gesund. Ich trainierte gerade für meinen zweiten Marathon und fühlte mich fit. Inzwischen, drei Monate später, ist mein Körper kaputt. „Da haben Sie sich aber ganz schön was eingefangen“, stellte der Arzt bei meinem letzten Besuch fest. Seine Diagnose: organisches Burnout . Mein Darm sei hinüber, die Schilddrüse zu groß, mein Körper ein einziger Entzündungsherd.

Wie leicht bekommt man als gesunder Mensch ein Burnout diagnostiziert? Und was steckt hinter all den Therapien, Kuren, Kursen, Pillen und Reisen zur Bekämpfung dieses Massenleidens der modernen Arbeitswelt? Das hatte ich herausfinden wollen.

Burnout international nicht als Krankheit anerkannt

Selbsttest
Wie hoch ist Ihr persönliches Burnout-Risiko?

Je mehr über Burnout geredet wird, desto mehr verunsichert dieses Phänomen. Doch mit einem von Bochumer Psychologen entwickelten, kostenlosen...

Dass es das Burnout-Syndrom tatsächlich gibt – ebenso wie sinnvolle Therapien dagegen –, daran zweifeln die meisten Experten nicht, auch wenn die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten, ICD-10, Burnout bislang nicht als Krankheit anerkennt. Fragwürdig ist aber die Karriere des Burnout-Syndroms, die eher einer Epidemie gleicht. Anfangs waren vor allem Lehrer und Menschen mit sozialen Berufen betroffen. Inzwischen fühlen sich Arbeitslose, die Symptome einer Depression zeigen, ebenso ausgebrannt wie Studenten, die chronisch unausgeschlafen sind, oder Prominente wie Tim Mälzer, Ralf Rangnick, Frank Schätzing und Miriam Meckel.

Nach Schätzungen der Betriebskrankenkassen sind inzwischen neun Millionen Deutsche aus-gebrannt. Die Zahl der Fehltage wegen Burnout ist allein in den vergangenen sieben Jahren um das Zwanzigfache gestiegen. Im Schnitt 30,4 Tage fehlen Betroffene in der Arbeit. Etwa drei Milliarden Euro, haben die Betriebskrankenkassen errechnet, fallen jährlich für die Behandlung an. Ebenso hoch schätzen Experten den Schaden durch den Produktionsausfall.

Kommentare
18.06.2013
09:56
Wo bei einemder Stress
von raverOnNos | #17

anfängt, ist sich ein anderer noch am entspannen.
Aber es mag wirklich Berufsgruppen, wo das der Fall ist.
Im Bekanntenkreis hat jemand mal bei DHL...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Angst vor dem Zika-Virus
Bildgalerie
Epidemie
article
8073012
So funktioniert das lukrative Geschäft mit dem Burnout
So funktioniert das lukrative Geschäft mit dem Burnout
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/das-geschaeft-mit-dem-burnout-id8073012.html
2013-06-26 12:00
Burnout, Burnout-Syndrom, Psychologie, Gesundheit, Medizin
Gesundheit