Das aktuelle Wetter NRW 25°C

Burnout

Burnouts zwingen zigtausend Arbeitnehmer in die Frührente

30.12.2012 | 13:37 Uhr

Über 70.000 Menschen sind im vergangenen Jahr wegen psychischer Erkrankungen in Rente gegangen. Das geht laut einem Medienbericht aus Daten der Deutschen Rentenversicherung hervor. Keine andere Erkrankung führte demnach häufiger zum unfreiwilligen Ausscheiden aus dem Berufsleben.

Kontaktdaten
Nachrichteneingabe
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird DerWesten die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird DerWesten die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Umfrage
Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Höherer Schaden durch Betrug bei Arzt- und Klinikrechnungen
Wirtschaftskriminalität
Wirtschaftskriminelle haben im vergangenen Jahr in Deutschland einen Schaden von 3,82 Milliarden Euro verursacht - rund zwei Prozent mehr als 2012. Dabei wird der Betrug mit Arzt- und Krankenhausrechnunge zu einem immer größeren Problem. Kassen setzen deshalb eigene Fahndungsgruppen ein.
Frauen haben in Sachen Mundhygiene die Nase vorn
Umfrage
Für den weiblichen Teil der Bevölkerung scheinen Mundhygiene und eine gesunde Ernährung einen höheren Stellenwert zu haben als für Männer. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa zeigt, dass Frauen grundsätzlich häufiger Zahnseide, Zahnreinigungen und Routinekontrollen in Anspruch nehmen.
Nudeln oder Reis können Kartoffeln im Babybrei ersetzen
Ernährung
Der klassische Babybrei wird meist mit Kartoffeln, Gemüse und Fleisch zubereitet. Um die Ernährung abwechslungsreicher zu gestalten, können die Kartoffeln aber auch ab und zu durch Nudeln, Reis oder Couscous ersetzt werden. Durch kleine Portionen Nudeln kann das Kind zudem an Gluten gewöhnt werden.
Bei Badeunfällen als erstes den Rettungsdienst alarmieren
Ersthelfer
Wer einen Badeunfall beobachtet, sollte nur dann einen Rettungsversuch unternehmen, wenn er ausgebildeter Rettungsschwimmer ist. Andernfalls bringt sich der Retter selbst in Gefahr. Mit Hilfe eines schwimmenden Gegenstandes wie einem Rettungsring kann der Ertrinkende sicher an Land gezogen werden.
Beim Eisverzehr im Sommer auf Salmonellengefahr achten
Bakteriengefahr
Gerade im Sommer sollte man in den Eisdielen auf Hygiene achten. Besonders Eisportionierer, die lange in einem Wasserbehälter in der Hitze stehen sind ein guter Nährboden für Salmonellen. In Hessen mussten jetzt bei einer Kontrolle 28 von 67 Proben als gesundheitlich bedenklich eingestuft werden.