Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Gesundheit

Buchtipp: "Zellen fahren gerne Fahrrad"

04.10.2012 | 06:15 Uhr
Foto: /dapd

Das Thema Altern wird von vielen negativ gesehen. Krankheit und Schwäche sind allerdings kein unausweichliches Alters-Schicksal, ist der Sportmediziner Martin Halle überzeugt. In seinem Buch "Zellen fahren gerne Fahrrad" erklärt er wissenschaftlich fundiert, was zum vorschnellen Altern führt und wie man seine biologische Uhr um Jahre bis Jahrzehnte zurückdrehen kann.

Mosaik (dapd). Das Thema Altern wird von vielen negativ gesehen. Krankheit und Schwäche sind allerdings kein unausweichliches Alters-Schicksal, ist der Sportmediziner Martin Halle überzeugt. In seinem Buch "Zellen fahren gerne Fahrrad" erklärt er wissenschaftlich fundiert, was zum vorschnellen Altern führt und wie man seine biologische Uhr um Jahre bis Jahrzehnte zurückdrehen kann.

Das Geheimnis gesunden Älterwerdens liegt dem Autor zufolge in gesunden Gefäßen. Die sogenannten Endothel-Zellen (E-Zellen) seien verantwortlich für die Gefäßgesundheit. Sie versorgten alle Körperzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen. Durch genügend Bewegung und die richtigen Ernährung blieben die E-Zellen funktionsfähig und das Risiko für Gefäßerkrankungen sei gering.

Martin Halle empfiehlt ein Rund-um-Programm aus "E-Zellen-Powerfood" und "E-Zellen-Powertraining", um die Gefäße fit zu halten. Dazu gehörten regelmäßiges Training und eine ausgewogene Ernährung unter anderem aus viel Fisch, Obst, Gemüse und reichlich Wasser. Zusätzlich helfe das vom Autor vorgestellte E-Punkte-System, sein Pensum zu kontrollieren. Dabei sammelt man für jede Trainingseinheit und für jede gesunde Mahlzeit E-Punkte, so dass man idealerweise auf 100 und mehr pro Woche kommt. Mit einem im Buch enthaltenen Test kann man zudem sein biologisches Alter überprüfen.

Martin Halle: "Zellen fahren gerne Fahrrad", Mosaik, 2012, 19,99 Euro, ISBN: 978-3442392254

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Kliniken werden künftig stärker nach Qualität bezahlt
Krankenhausreform
Den Krankenhäusern fehlen Milliardensummen für Gebäude und Ausrüstung. Woher soll das Geld kommen? Bund und Länder stehen vor harten Verhandlungen. Patienten sollen von mehr Qualität profitieren.
Sohn einer Patientin kritisiert Pflege in Gladbecker Klinik
St.-Barbara-Hospital
Die Verantwortlichen im Gladbecker St.-Barbara-Hospital sehen sich massiven Vorwürfen eines Patientenangehörigen ausgesetzt. Er macht sie verantwortlich für schlechte Pflege, weil die Stationen unterbesetzt und die Pfleger überfordert seien. Jetzt hat er sogar die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
Wie viel Natur steckt tatsächlich in ökologischer Kosmetik?
Beauty
Feuchtigkeitsfluid für den Mann, Rasierschaum für die Frau – Hersteller von Naturkosmetik bringen eine immer größere Auswahl auf den Markt, der im letzten Jahr im Vergleich zu 2012 um zehn Prozent gewachsen ist. Doch nicht in allen Produkten sind ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe.
Ärzte sehen Chancen in Selbstoptimierung per Smartphone-App
Gesundheit
Der eine checkt täglich seinen Stresspegel, der andere testet mit dem Smartphone seine gute Laune: Der Trend zu Selbstüberwachung per App nimmt teils kuriose Ausmaße an. In manchen Anwendungen sehen Mediziner aber durchaus Potenzial für die Kommunikation zwischen Arzt und Patient.
Experten raten von langer Pause im Büro ab
Entspannung
Wer eine ganze Stunde Mittagspause machen darf, ist darüber sicher froh - keine Hektik beim Essen, vielleicht ein Spaziergang oder ein Gespräch mit Kollegen, alles sehr entspannend. Doch noch besser als eine lange Auszeit pro Arbeitstag wirken sich mehrere kurze Pausen aus.