Besser gestellte Männer sind bei Übergewicht unzufriedener

Eine neue Studie zeigt: Wie unzufrieden ein Mann mit seinem Übergewicht ist, hängt von seinem sozialen Status ab.
Eine neue Studie zeigt: Wie unzufrieden ein Mann mit seinem Übergewicht ist, hängt von seinem sozialen Status ab.
Foto: Ingo Otto
Was wir bereits wissen
Sozial besser gestellte Männer sind häufiger mit ihrem Gewicht unzufrieden als ihre Geschlechtsgenossen mit niedrigem sozialem Status. Das haben Wissenschaftler jetzt herausgefunden. Bei Frauen spielt der soziale Status keine Rolle, sie sind bei Übergewicht immer unzufrieden mit sich.

Hannover.. Unzufriedenheit mit dem eigenen Gewicht ist bei adipösen Männern mit niedrigem sozialem Status weniger häufig. Das fanden Wissenschaftler aus Hannover und München heraus. Frauen scheinen dagegen quer durch alle Schichten eher unzufrieden mit Übergewicht zu sein.

Die Wissenschaftler analysierten Daten von 4186 Frauen und Männern in der Region Augsburg. Es lagen neben Angaben zur Bildung, zum Einkommen und zum Berufsstatus objektive Messungen von Körpergewicht und -größe sowie Angaben zu der Frage vor, ob sie zufrieden oder unzufrieden mit ihrem Körpergewicht seien. Das Körpergewicht wurde gemäß Weltgesundheitsorganisation als Normalgewicht (Body Mass Index zwischen 18,5 und 24,9) und Übergewicht (BMI größer als 25) klassifiziert.

Schlankheitsideal ist bei allen sozialen Gruppen gleich

Die repräsentative Studie zeige, dass die Unzufriedenheit bei übergewichtigen Personen in sozial besser gestellten Gruppen häufiger sei, schreiben die Forscher, deren Arbeit vor einiger Zeit in der Online-Fachzeitschrift "BMC Public Health" veröffentlicht. wurde.

Dies gelte allerdings nur für Männer, heißt es. So waren von den adipösen Männern mit den günstigsten sozialen Bedingungen 78 Prozent mit ihrem Gewicht unzufrieden, in der Gruppe mit ungünstigstem Sozialstatus nur 47 Prozent. Demgegenüber spielt bei Frauen der soziale Status offensichtlich keine Rolle. Der Anteil Unzufriedener unter den adipösen Frauen lag bei 79 Prozent - egal, ob arm oder reich. Das Schlankheitsideal scheint für sie in allen sozialen Gruppen zu gelten. (dapd)