Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Arbeitsmedizin

Berufskrankheiten werden vom Gericht häufig nicht offiziell anerkannt

21.07.2012 | 08:45 Uhr
Der eigene Beruf kann krank machen. Bis eine Berufskrankheit offiziell anerkannt wird, ist es allerdings ein langer Weg.

Essen.   Einem Antrag auf Anerkennung einer Berufskrankheit bei der Unfallkasse wird im Zweifelsfall nicht stattgegeben. In so einem Fall helfen nur noch die Sozialgerichte. Beruflich bedingte Krankheiten können so auf Kosten der Unfallversicherung oder Berufsgenossenschaft behandelt werden.

Ob Altenpfleger , Bauarbeiter oder Paketzusteller – Millionen Menschen in Deutschland leisten in unterschiedlichen Berufen täglich Schwerstarbeit. Nicht immer hält die Gesundheit die Belastungen aus: Allein 2010 gab es fast 74.000 angezeigte Fälle von Berufskrankheiten, offiziell anerkannt wurden rund 16.000.

Wenn Arbeitnehmer den Verdacht haben, dass ihre Arbeit die Schuld an ständigen Rückenschmerzen , Allergien oder anderen chronischen Leiden trägt, sollten sie zunächst den Hausarzt oder einen Facharzt mit Schwerpunkt Arbeitsmedizin aufsuchen, rät die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Stellt sich heraus, dass die Symptome möglicherweise mit der Arbeit zusammenhängen, machen die Ärzte Meldung bei der Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse.

Im Zweifelsfall werden Berufskrankheiten nicht anerkannt

Von der Verdachtsanzeige bis zur tatsächlichen Anerkennung einer Berufskrankheit ist es allerdings oft ein weiter Weg . Laut Gesetz ist eine Erkrankung nur dann eine Berufskrankheit, wenn den Krankheitsursachen „bestimmte Personengruppen durch ihre Arbeit in erheblich höherem Grad ausgesetzt sind als die übrige Bevölkerung“.

Stressfrei leben

Ist eine Verdachtsanzeige eingegangen, überprüft die Unfallversicherung die Angaben des Arztes und die Bedingungen am Arbeitsplatz. Bis zum Bescheid über die Anerkennung – oder häufiger die Nichtanerkennung – können durchaus einige Monate vergehen. Natürlich kann die Arbeit auch die Schuld an einer Erkrankung haben, die nicht in der Krankheitenliste aufgeführt ist. Im Zweifel lehnen die Unfallkassen aber eine Anerkennung als Berufskrankheit ab, so dass häufig die Sozialgerichte entscheiden müssen.

Ist die Berufskrankheit anerkannt, übernehmen Berufsgenossenschaft beziehungsweise Unfallversicherung die Behandlungskosten. Außerdem helfen die Institutionen bei der beruflichen Wiedereingliederung, falls eine Rückkehr an den früheren Arbeitsplatz gesundheitsbedingt nicht möglich ist. Führt die Berufskrankheit zu einer dauerhaften Minderung der Erwerbsfähigkeit, bekommen die Betroffenen dann eine ihnen zustehende Rente. (mab/dapd)



Kommentare
22.07.2012
12:27
Ein beihilfeberechtigter Richter mit üppiger Pension
von vantast | #1

kann kaum die Not belasteter und arbeitsplatzunsicherer Malocher nachempfinden.

Aus dem Ressort
So bleibt Ihr Kreislauf während der Hitze stabil
Ärztetipp
Die schwül-warme Witterung macht vielen Menschen zu schaffen. Sie fühlen sich schlapp. Bei manchen spielt sogar der Kreislauf verrückt. Der Mediziner Hans-Michael Mühlenfeld verrät, wer besonders anfällig für Kreislauf-Probleme ist und wie die Betroffenen fit bleiben.
Regeln statt Chaos - Trendsport Jugger organisiert sich
Freizeit
Sieht aus wie eine wilde Prügelei, ist aber ein Sport: Bei "Jugger" entscheiden Schnelligkeit und Koordination. Der Trendsport wächst unaufhörlich, sogar Schulen entdecken Jugger für sich. Nun wollen die Vereine ihre Organisation verbessern und die Liga neu strukturieren.
Amerikanische Ebola-Patienten werden in die USA gebracht
Westafrika
Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika hat die Weltgesundheitsorganisation ein 100-Millionen-Dollar Programm beschlossen. Die USA haben indes eine Reisewarnung für drei Staaten herausgegeben - und beschlossen, zwei an der Seuche erkrankte Amerikaner in die Vereinigten Staaten zu holen.
Mein Kind hat sich vergiftet – So helfe ich
Notfall-Tipps
Jährlich müssen in Deutschland etwa 94 000 Kinder wegen einer Vergiftung behandelt werden, so die Zahlen des Bundesinstituts für Risikobewertung. Und die Zahl steigt. Beim Giftnotruf NRW gehen mitunter 30 Anrufe pro Stunde ein. Wir erklären, wie Sie helfen können
Ärzte in Sorge - mehr Kinder vergiften sich im Haushalt
Ärzte-Alarm
Kinderärzte schlagen Alarm: In den vergangenen Monaten hat die Zahl der Vergiftungsfälle zugenommen, mehr Kinder mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Nach Auskunft der Giftnotrufstelle Nordrhein-Westfalen in Bonn gehen an manchen Tagen inzwischen bis zu 30 Notrufe in der Stunde ein.
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos