Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Kindergesundheit

Ab 38 Grad Fieber sofort mit dem Baby zum Arzt

17.01.2013 | 05:45 Uhr
Ab 38 Grad Fieber sofort mit dem Baby zum Arzt
Babys, die jünger als drei Monate sind, müssen bereits bei Fieber ab 38 Grad zum Arzt gebracht werden.Foto: Getty

Weimar.  Babys, die jünger als drei Monate sind und Fieber von 38 Grad und mehr haben, müssen umgehend in ärztliche Behandlung. Da das Immunsystem in diesem Alter noch nicht richtig entwickelt ist, können sonst Infektionen drohen.

Ist ein Baby jünger als drei Monate und steigt sein Fieber auf 38 Grad oder mehr, müssen die Eltern umgehend mit ihrem Säugling zum Kinderarzt gehen. 'In diesem Alter ist das Immunsystem noch nicht richtig entwickelt und kann Infektionen kaum abwehren', erklärt Dr. Monika Niehaus, Kinder- und Jugendärztin in Weimar. Die Temperatur sollten Eltern am besten rektal, also im Po messen. Gesunde Kinder haben eine Körpertemperatur zwischen 36,5 und 37,5 Grad.

Meist sind Infektionen die Ursache für Fieber. Aber auch Überhitzung, wenn das Baby zu warm angezogen ist, kann dazu führen. Austrocknung, sogenannte Dehydration, löst bei Babys ebenso Fieber aus. 'Je jünger das Baby ist, desto eher ist ein Arztbesuch sinnvoll. Hier gilt: Besser einmal zu viel als einmal zu spät. Wirkt das Baby unruhig, schlapp und teilnahmslos, lässt es sich nicht füttern, atmet schwer, entwickelt es einen Ausschlag oder erbricht mit oder ohne Durchfall , sollten Eltern mit ihm immer rasch einen Kinder-und Jugendarzt aufsuchen', rät Niehaus. (mp)


Kommentare
06.02.2013
10:34
Ab 38 Grad Fieber sofort mit dem Baby zum Arzt
von nolkyimPott | #1

Unsere Schulmediziner habens schon leicht.
Sie dürfen für sich keine Werbung machen, das ist gesetzlich verboten.
Aber diesen Part übernimmt bis zum Erbrechen unsere "freie" Presse!
Ein bisschen Angst da, ein bisschen Panik dort. Und schon rennen die Massen.
Hoffentlich bezahlen die Ärzte wenigstens dafür?

Aus dem Ressort
Eltern sollten Mediensucht ihrer Kinder ernst nehmen
Mediensucht
Nächtelanges Zocken und kaum soziale Kontakte: Der Mülheimer Suchtexperte Hans-Jürgen Haak von der Ginko-Stiftung mahnt Eltern, die Mediensucht ihrer Sprösslinge ernst zu nehmen. "Viele Eltern haben immer noch keine Ahnung, wie Computer-Spiele funktionieren", sagt Haak im WAZ-Interview.
Apotheken nehmen Magentropfen mit Wirkstoff MCP aus Regalen
Medikamente
Der Wirkstoff wurde jährlich bis zu 5,7 Millionen Mal verordnet - nun hat die EU-Kommission entschieden, die Grenzwerte zu senken. Deshalb nehmen deutsche Apotheken Magentropfen mit Metoclopramid bis auf weiteres aus dem Sortiment. Der Grund sind die Risiken bei hoher Dosierung.
Cross-Skating sorgt für kräftige Muskeln und mehr Ausdauer
Fitness
Es kombiniert Inlineskating, Skilanglauf und Rollski, macht Spaß und trainiert diverse Muskeln sowie die Kondition: Cross-Skating ist ein Sport für alle, die rundum fit werden wollen - egal wo und bei welchem Wetter. Zu Sicherheit tragen Skater am besten Knie-, Ellenbogen- und Handschoner.
Teure Sportlernahrung ist unnötig und ohne Effekte
Fitness
Egal ob Protein-Shake, Energy-Drink oder Fitnessriegel - solche Lebensmittel versprechen Sportlern eine optimale Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen und einen schnelleren Muskelaufbau. Aber steigern sie wirklich die Fitness? Welche gesunden Alternativen es gibt, erfahren Sie hier.
Kliniken werden künftig stärker nach Qualität bezahlt
Krankenhausreform
Den Krankenhäusern fehlen Milliardensummen für Gebäude und Ausrüstung. Woher soll das Geld kommen? Bund und Länder stehen vor harten Verhandlungen. Patienten sollen von mehr Qualität profitieren.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos