Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Gesundheit

40 Treppenetagen pro Woche halten das Herz gesund

22.01.2013 | 09:30 Uhr
40 Treppenetagen pro Woche halten das Herz gesund
Ob beim Einkaufen, beim Weg in die Stadtwohnung oder im eigenen Haus: Wer dem Körper etwas Gutes tun will, sollte regelmäßig Treppensteigen. Foto: ddp wp

Köln.  Wer sich fit halten und etwas für seine Gesundheit tun möchte, muss nicht zwangsläufig Marathon laufen oder stundenlang schwitzen. Als moderates Ausdauertraining eignet sich auch Treppensteigen: 40 Etagen pro woche sollten es aber schon sein.

"Wer rastet, der rostet" - dieser volkstümliche Spruch gilt mehr denn je für die Herzgesundheit. Doch niemand muss Marathon laufen oder täglich stundenlang schwitzen, um fit zu bleiben. "Schon kleine moderate Bewegungsabläufe können sehr positive Effekte für die Herzgesundheit erzielen", sagt Professor Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln.

Durch die Anstrengung körperlicher Bewegung wird das Herz aktiviert, es muss mehr leisten. Je öfter diese Anstrengung vom Herzen gefordert wird, desto trainierter geht es damit um: "Die Herzfrequenz sinkt, das Herz wird stärker."

Treppe statt Fahrstuhl

Um das Herz auf diesem Wege optimal zu fördern, seien zwei Faktoren besonders wichtig, erklärt der Experte: "Regelmäßigkeit und ein möglichst moderates Training mit einer Kombination aus Ausdauer und Kraft." Neben Nordic Walking , Schwimmen oder Radfahren habe sich Treppensteigen in Untersuchungen als ideale Möglichkeit für moderates Ausdauertraining erwiesen, erklärt der Professor: "Wir haben herausgefunden, dass 40 Etagen pro Woche ausreichen, um das Herz gesund zu halten.

Ein Pensum, das besonders gut für ältere Menschen geeignet ist, da man es gut im Alltag umsetzen kann." Ob beim Einkaufen, beim Weg in die Stadtwohnung oder im eigenen Haus: "Nutzen Sie einfach prinzipiell Treppe statt Fahrstuhl, dann sind die 40 Etagen schnell erreicht." (dapd)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Versicherer Generali will Fitnessdaten von Kunden sammeln
Gesundheit
Gesünder leben und bei der Krankenversicherung davon profitieren: Per Telemonitoring will Generali künftig Kundendaten über Fitness und Lebensstil erfassen. Verbraucherschützer sind alarmiert.
Datenschützer warnen vor Fitness-Apps von Versicherungen
Fitness-Apps
Gesünder leben und bei der Krankenversicherung davon profitieren: Per Telemonitoring will Generali künftig Kundendaten über Fitness und Lebensstil erfassen. Verbraucherschützer sind alarmiert und sehen enorme Überwachungsgefahr. Mit einer Einführung ist in den kommenden 12 bis 18 Monaten zu rechnen.
"Movember": Mit Schnurrbart gegen Hodenkrebs?
Gesundheit
Sonst frisch rasierte Männer lassen sich einen Schnauzbart wachsen und sammeln Geld für den Kampf gegen Prostata- und Hodenkrebs. Kurz vor dem Ende der "Movember"-Aktion ist die in Deutschland zwar bekannt wie nie - mehr Geld brachte das aber noch nicht.
Krebs-Früherkennung: Männer sind Vorsorgemuffel
Gesundheit
Bei Krebs ist kaum etwas so wichtig wie das frühzeitige Erkennen der Krankheit. Doch besonders Männer tun sich schwer damit, wie eine Auswertung der Techniker Krankenkasse belegt.
Bewegen und gut ernähren: Schwangerschaftsdiabetes vorbeugen
Gesundheit
Schwangerschaftsdiabetes ist eine der häufigsten Komplikationen während der Schwangerschaft. Dabei lässt er sich relativ einfach vermeiden. Die Devise lautet: Viel bewegen und gesund ernähren.