Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Psyche

350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen

09.10.2012 | 19:24 Uhr
350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen
Mehr als 350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen.Foto: getty

Genf.   Weltweit leiden mehr als 350 Millionen Menschen unter Depressionen. Diese Zahl nannte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Vorfeld des Welttages der seelischen Gesundheit. Vielen Erkrankten fehlt es an ausreichender Behandlung, auch weil sie sich aus Scham nicht trauen Hilfe zu suchen.

Mehr als 350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen . Dabei seien alle Regionen in der Welt betroffen, arme und reiche Länder, erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Vorfeld des Welttags der seelischen Gesundheit am Mittwoch. Die UN-Organisation definiert Depression als "anhaltendes Gefühl der Traurigkeit für zwei Wochen oder länger", das eine normale Teilnahme am Leben verhindert.

"Die Depression gibt es seit Jahrhunderten - die Nachricht ist: Wir tun nichts dagegen", sagte der Leiter des WHO-Referats für psychische Gesundheit, Shekhar Saxena. Aufgrund der Scham vieler Erkrankten bekomme mehr als die Hälfte von ihnen nicht die Behandlung, die sie benötige.

Saxena appellierte an Ärzte, bei ihren Patienten auf Zeichen von Depressionen zu achten. Dies gelte besonders auch bei Kinder und Jugendlichen, die ebenfalls betroffen sein können. Frauen seien zu 50 Prozent häufiger von einer Depression betroffen als Männer, sagte Saxena.

Eine Million Menschen nimmt sich selbst das Leben

Ein Grund dafür sei die postnatale Depression , die eine von fünf Müttern nach der Entbindung treffe. Zu den Risikofaktoren für die seelische Gesundheit zählte der WHO-Experte finanzielle Probleme, Arbeitslosigkeit sowie Katastrophen und Konflikte. Auch körperliche Krankheiten könnten eine Depression verursachen.

Saxena machte auch auf den Zusammenhang zwischen Depressionen und Suiziden aufmerksam. Knapp eine Million Menschen nehme sich jährlich das Leben. Unter ihnen sei die Hälfte depressiv, wobei dies aber nicht der einzige Grund für die Selbsttötungen sei. (afp)

Kommentare
10.10.2012
14:49
350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen
von feierabend | #1

Mit fremden Menschen nimmt man sich zusammen, da merkt man auf, da sucht man seinen Zweck in ihrer Gunst, damit sie nutzen sollen, allein bei Freunden läßt man frei sich gehn, man ruht in ihrer Liebe, man erlaubt sich eine Laune, ungezämter wirkt die Leidenschaft, und so verletzen wir am ersten die, die wir am zärtsten lieben. Goethe

Funktionen
Aus dem Ressort
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu
Gesundheit
Als Janine Schmidt ihr Profilbild bei Facebook änderte, wussten ihre Freunde mit einem Schlag, was los war: Die junge Frau, auf dem Foto von heute auf...
Kompresse vergessen - sind Ärzte manchmal zu schlampig?
Gesundheit
Bis zu 720 000 Mal geht alleine in Deutschlands Krankenhäusern jedes Jahr etwas schief. Wie können Patienten zu Opfern werden - und welche Therapien...
Den Körperkern fit machen: Was Core-Training bewirkt
Gesundheit
Das Core-Training spricht die tiefliegende Muskulatur an. Übersetzt kann man vom "Training des Körperkerns" sprechen. "Das, was wir sehen, sind die...
Schmerzen und weiche Knie: Kreuzbandriss erkennen
Gesundheit
Wenn das Knie beim Sport nach einem Sprung oder einer Drehung nachzugeben scheint, kann das Kreuzband gerissen sein.Auch wenn es heftig schmerzt oder...
Forscher erklären das Knacken beim Finger-Ziehen
Gesundheit
Das knackende Geräusch beim Auseinanderziehen von Fingern entsteht einer Studie zufolge durch die Bildung eines Hohlraums im Gelenk.
Fotos und Videos
article
7180748
350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen
350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen
$description$
http://www.derwesten.de/gesundheit/350-millionen-menschen-weltweit-leiden-unter-depressionen-id7180748.html
2012-10-09 19:24
Gesundheit, Genf, WHO, Weltgesundheitsorganisation, Welttag der seelischen und psychischen Gesundheit,
Gesundheit