Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Festivals

Mallorca an Rhein & Ruhr

31.05.2012 | 19:00 Uhr
Mallorca an Rhein & Ruhr

Die „Olé“-Feste transportieren balearische Party-Stimmung in die Region.

Nur knapp zwei Stunden ist man in der Luft, wenn man vom Flughafen in Düsseldorf aus nach Mallorca fliegt, um sich dort den einen oder anderen Schlager-Star auf der Live-Bühne anzusehen. Ungefähr zwei Stunden dauert es tatsächlich auch, von Köln über Oberhausen und Dortmund nach Olpe zu fahren...

Warum man das machen sollte? Um sich mehr als nur ein Dutzend Schlager- und Party-Musik-Größen anzuschauen! Diese vier Städte beherbergen in diesem Jahr nämlich die erfolgreichen „Olé“-Veranstaltungen, die als größte Sommerfeste der jeweiligen Region ausgewiesen werden. In Oberhausen erwartet man am 23.6. wieder mehr als 40 000 Fans im Schatten des Gasometers.

Wendler & Co.: Discofox-Prominenz bittet zum Tanz

Und auch auf der Live-Bühne wird es so richtig voll: Insgesamt 17 Künstler und Bands werden schon ab 13 Uhr für Stimmung sorgen. Erst um 0.30 Uhr wird hier der letzte Künstler zum Mikrofon greifen. Die Fans sollten also mit ihren Kräften haushalten, sonst sind sie von den Schlagern bald erschlagen und bekommen das große Finale nicht mehr mit.

Wer aber schon im Bett liegt, wenn Mickie Krause („Zehn nackte Friseusen“) nach Mitternacht mit seiner Show beginnt, hat noch die Chance, ihn in Olpe und Dortmund zu erleben. Wie einige andere Künstler auch – z.B. Matthias Reim, Michael Wendler, Olaf Henning, Cascada („Evacuate The Dancefloor“) und viele mehr – reist er mit, wenn die große Schlagersause in einer anderen Stadt Station macht.

Nur bei „Kölle Olé“ kommen die Krause-Fans nicht in den Genuss, Hits wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“ zu hören. Die Domstädter, bei denen die diesjährige Reihe am 2. Juni eröffnet wird, dürfen sich aber über eine Extrawurst freuen: Brings (auch in Olpe dabei) beschließen hier den Abend. Exklusiv sind auf der Festivalinsel im Fühlinger See übrigens die Bläck Fööss dabei, denn eine Mundartgruppe darf bei einem Festival dieses Formats selbstverständlich nicht fehlen.

Eine schlechte Nachricht gibt es für Dortmunds Party-Freunde: Die Großveranstaltung „Schlager total“ verwandelt in diesem Jahr die Westfalenhalle nicht wieder in eine riesige Tanzfläche. Die gute Nachricht: Aus „Schlager total“ wird am 30. Juni „Dortmund Olé“, und mit dem neuen Namen kommt auch ein neuer Veranstaltungsort: der Westfalenpark.

Aus „Schlager total“ wirdjetzt „Dortmund Olé“

Die Location verspricht so viel Atmosphäre, dass sich gleich die Macher der TV-Sendung „Ballermann Hits“ dazu entschieden haben, Teile für ihre Show auch in Dortmund aufzuzeichnen. Den Abschluss der Schlager-Saison in der Region begeht man am 25. August in Olpe – dort, wo die Veranstaltungsreihe vor sechs Jahren aus der Taufe gehoben wurde. Im Skigebiet Fahlenscheid bieten Wälder und Wiesen eine ungewohnt idyllische Kulisse für Mallorca-Stimmung.

Für iberisches Temperament werden allein schon die spanischen Hits von Marquess („Vayamos Compañeros“, „Arriba“ – in allen Städten dabei) und der Hot Banditoz („Veo Veo“, „Que Si, Que No“, auch in Oberhausen und Dortmund) sorgen. Palma und Playa? In diesem Jahr haben Sauerland, Ruhrgebiet, Rheinland und Westfalen eindeutig die Nase vorn. „Olé“!

Kölle Olé: 2.6., 12 Uhr, (Köln, Fühlinger See)
Oberhausen Olé:
23.6., 12 Uhr, (Freigelände an der KöPi-Arena)
Dortmund Olé:
30.6., 12 Uhr, (Westfalenpark)
Olpe Olé:
25.8., 13 Uhr, (Skigebiet Fahlenscheid).Karten (jeweils 9,90 € zzgl. Gebühren) gibt es unter Tel. 0800 / 333 2226.

Von ZLATAN ALIHODZIC


Kommentare
Aus dem Ressort
Bottroper wandern am Karfreitag zum Wallfahrtsort Neviges
Pilgern
Sie ist gute alte Tradition beim Sportverein DJK Adler 07: die jährliche Karfreitags-Wanderung von Bottrop über Essen bis zum Mariendom in Neviges. Wer spontan mitlaufen möchte, kann sich noch melden. Doch Obacht: Der achtstündige Fußweg ist nur etwas für Ausgeschlafene - los geht's um 6 Uhr früh.
Kleiner Brillenbär darf erstmals in die große Freianlage
Brillenbären
Raus aus dem Mutter-Kind-Gehege und ab in die Welt der Badeteiche und großen Kletterbäume! Das Brillenbär-Junge des Duisburger Zoos darf ab Mittwoch erstmals die große Freianlage erkunden. Während Mama Huanca ihren Sohn begleitet, muss Bärenpapa Pablo dann allerdings draußen bleiben.
NRW schlägt Karneval statt Schützen als Weltkulturerbe vor
Weltkulturerbe
Das Land NRW hat am Dienstag die Weichen gestellt, um den Rheinischen Karneval als immaterielles Weltkulturerbe schützen zu lassen. Die Schützenvereine fielen nach langem Abwägen durch. Nun hofft der Schützenbund NRW darauf, noch auf Bundesebene für den Unesco-Titel vorgeschlagen zu werden.
Ein Arzt auf Abwegen
Interview
Bela B. macht wieder sein eigenes Ding: Der Ärzte-Drummer spricht im Interview über sein neues Solo-Album „Bye“ und verrät dabei u.a., wie es ist, auf einer Kuh zu reiten.
Audiowege am Rothaarsteig – Auf der Suche nach den Naturjuwelen
Rothaarsteig
Welche wilden Orchideen wachsen dort? Gab es im Siegerland Vulkane? Und wie sieht eigentlich Waldmeister aus? Antworten auf all diese Fragen gibt es bei den neuen Audiowegen, die der Rothaarsteigverein ab sofort anbietet. Wanderer laden sich die Erklärungen auf das Smartphone und hören es während...
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Top Artikel aus der Rubrik