Das aktuelle Wetter NRW 20°C
VOLLPLAYBACKTHEATER

Freizeit

11.01.2012 | 18:00 Uhr

Das Vollplaybacktheater aus Wuppertal präsentiert seinen neuen Hörspielspaß „Die drei ??? und die schwarze Katze“.

Von so einem Erfolg können selbst Popstars oft nur träumen: Über 41 Millionen mal haben sich die Hörspiele um das jugendliche Detektivtrio „Die drei ???“ bis heute weltweit verkauft. Seit über dreißig Jahren ziehen die Abenteuer der Nachwuchsermittler, die im kalifornischen Rocky Beach der Polizei unter die Arme greifen, bereits die Fans in den Bann. Die akustischen Jugendkrimis sind mithin das, was man einen echten Dauerbrenner nennen darf – und sie sind inzwischen die einzige verbliebene Serie des Traditionslabels „Europa“, die noch immer auch auf der guten alten Compact-Cassette erscheint. Ein technischer Anachronismus zwar, aber einer mit unkaputtbarem Kultfaktor.

„Kult“ und „Dauerbrenner“ sind aber auch die Stichworte, um eine weitere langjährige Erfolgsgeschichte im Zeichen der „???“ zu Beschreiben: In diesem Jahr feiert mit dem Wuppertaler „Vollplaybacktheater“ ein Ensemble sein 15-jähriges Bestehen, das die Erlebnisse von Justus, Bob und Peter auf eine neue humoristische Ebene gehoben hat. Im Jubeljahr 2012 sind die Playback-Mimen nun mit der neuen Inszenierung „Die drei ??? und die schwarze Katze“ auf Tournee – und bereits jetzt sind zahlreiche Auftritte restlos ausverkauft.

Das Vollplaybacktheater hat mit seinen stummen Interpretationen der Hörspielklassiker nichts weniger als eine eigene Komik-Kunstform geschaffen. Zum Ton vom Band agieren die Wuppertaler live auf der Bühne. Was sich beim Kassettenlauschen sonst als Kopfkino verselbstständigt, verwandeln die Mimen lippensynchron und urkomisch in Bilder.

Mit der Folge „Die drei ??? und die schwarze Katze“ hat sich die sprachlose Theatertruppe wieder einen Klassiker der Serie vorgeknüpft. Die Nummer vier der „Europa“-Hörspielreihe sorgte erstmals 1979 für knisternde Spannung in den Kinderzimmern. Wie bei vielen Folgen haben es die Jungdetektive wieder mit einem tierischen Hauptdarsteller zu tun. Fahndeten die drei schon nach „Super-Papagei“, „Super-Wal“ oder „Karpatenhund“ geht es diesmal um eine banale schwarze Katze. Und die ist noch nicht mal lebendig, sondern aus Plüsch: Als ein Dieb das Stofftier an einem Schießstand stiehlt, nehmen die „???“ umgehend die Verfolgung auf.

So viel zur Handlung der literarisch-akustischen Vorlage. Was das Vollplaybacktheater aus der literarisch-akustischen Vorlage macht, verlässt wie gewohnt konsequent den Pfad der stringenten Handlung. Ins Original-Hörspiel mischen sich dabei zahlreiche Zitate aus Film und Fernsehen, die immer wieder für Lacher sorgen. Diesmal darf man sich etwa über akustische Gastauftritte von Timm Thaler, Cartoon-Schwamm SpongeBob und Alf freuen. Kein Wunder – Letzterer hat Katzen bekanntlich zum Fressen gern...

1.2. Oberhausen (Luise-Albertz-Halle),
15.2. Siegen (Siegerlandhalle),
9.3. Unna (Stadthalle),
15./16.4. Köln (E-Werk),
18.4. Düsseldorf (Stahlwerk),
20.4. Bochum (Christuskirche).

Karten (teilweise nur Restplätze; ausverkaufte Termine wurden nicht aufgeführt) gibt’s unter  Tel. 01805 / 280 123 oder unter www.DerWesten.de/tickets.

Von STEFAN MOUTTY



Kommentare
Aus dem Ressort
Herbstliche Landpartie im Oktober auf Schloss Wocklum
Landpartie
Premiere auf Schloss Wocklum: Vom 3. bis 5. Oktober wird es zum ersten Mal eine herbstliche Variante der sommerlichen Landpartie geben. 100 Aussteller präsentieren in idyllischer Umgebung eine auf die Jahreszeit abgestimmte Produktpalette. Besucher können stundenlang über die Flaniermeile bummeln.
Halden-Hopping in Bottrop ist Bergwandern der neuen Art
Tourismus
Die Idee entstand im Kulturhauptstadtjahr: zwölf Wanderrouten zur Industriekultur sollte es geben. Der Bottroper Weg führt 14,8 Kilometer weit durch den Süden der Stadt. Er wird nicht mehr nur klassisch ausgeschildert: Auch eine App fürs Smartphone leitet die Wanderer.
Duisburg hat Potenzial als Reiseziel
Tourismus
Duisburg hat jede Menge Potenzial als Tourismusziel. Das bescheinigt Touristikprofessor Bernd Eisenstein der Stadt. Bei einer Befragung gaben 42 Prozent die Industriekultur als guten Grund für einen künftigen Besuch der Stadt an.
Lärmklage - Skater erzielen einen ersten Sieg vor Gericht
Freizeit
Fast 200 Unterschriften haben die Skater für den Erhalt der Skater-Anlage im Ehrenpark in Bottrop gesammelt. Zurzeit verhandelt ein Gericht über die Zukunft der beliebten Anlage in Bottrop. Vielen Anwohnern ist es dort nämlich einfach zu laut. Nun gab es aber einen ersten Sieg für die Skater.
Mit dem Schienenbus durch das Ruhrtal von Bochum nach Hagen
Verkehr
Im Schatten der Dampfloks fährt seit 60 Jahren auch ein Dieselfahrzeug über die beschauliche Strecke zwischen Dahlhausen und Hagen. Bei knapp 50 km/h geht es gemütlich zu. Der Schienenbus verkehrt von Mai bis Oktober und bietet viel Kolorit für Nostalgie-Fans.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Tomatenschlacht in Spanien
Bildgalerie
Festival
So bunt ist der Londoner Karneval
Bildgalerie
Straßenfest