Das aktuelle Wetter NRW 8°C
VOLLPLAYBACKTHEATER

Freizeit

11.01.2012 | 18:00 Uhr

Das Vollplaybacktheater aus Wuppertal präsentiert seinen neuen Hörspielspaß „Die drei ??? und die schwarze Katze“.

Von so einem Erfolg können selbst Popstars oft nur träumen: Über 41 Millionen mal haben sich die Hörspiele um das jugendliche Detektivtrio „Die drei ???“ bis heute weltweit verkauft. Seit über dreißig Jahren ziehen die Abenteuer der Nachwuchsermittler, die im kalifornischen Rocky Beach der Polizei unter die Arme greifen, bereits die Fans in den Bann. Die akustischen Jugendkrimis sind mithin das, was man einen echten Dauerbrenner nennen darf – und sie sind inzwischen die einzige verbliebene Serie des Traditionslabels „Europa“, die noch immer auch auf der guten alten Compact-Cassette erscheint. Ein technischer Anachronismus zwar, aber einer mit unkaputtbarem Kultfaktor.

„Kult“ und „Dauerbrenner“ sind aber auch die Stichworte, um eine weitere langjährige Erfolgsgeschichte im Zeichen der „???“ zu Beschreiben: In diesem Jahr feiert mit dem Wuppertaler „Vollplaybacktheater“ ein Ensemble sein 15-jähriges Bestehen, das die Erlebnisse von Justus, Bob und Peter auf eine neue humoristische Ebene gehoben hat. Im Jubeljahr 2012 sind die Playback-Mimen nun mit der neuen Inszenierung „Die drei ??? und die schwarze Katze“ auf Tournee – und bereits jetzt sind zahlreiche Auftritte restlos ausverkauft.

Das Vollplaybacktheater hat mit seinen stummen Interpretationen der Hörspielklassiker nichts weniger als eine eigene Komik-Kunstform geschaffen. Zum Ton vom Band agieren die Wuppertaler live auf der Bühne. Was sich beim Kassettenlauschen sonst als Kopfkino verselbstständigt, verwandeln die Mimen lippensynchron und urkomisch in Bilder.

Mit der Folge „Die drei ??? und die schwarze Katze“ hat sich die sprachlose Theatertruppe wieder einen Klassiker der Serie vorgeknüpft. Die Nummer vier der „Europa“-Hörspielreihe sorgte erstmals 1979 für knisternde Spannung in den Kinderzimmern. Wie bei vielen Folgen haben es die Jungdetektive wieder mit einem tierischen Hauptdarsteller zu tun. Fahndeten die drei schon nach „Super-Papagei“, „Super-Wal“ oder „Karpatenhund“ geht es diesmal um eine banale schwarze Katze. Und die ist noch nicht mal lebendig, sondern aus Plüsch: Als ein Dieb das Stofftier an einem Schießstand stiehlt, nehmen die „???“ umgehend die Verfolgung auf.

So viel zur Handlung der literarisch-akustischen Vorlage. Was das Vollplaybacktheater aus der literarisch-akustischen Vorlage macht, verlässt wie gewohnt konsequent den Pfad der stringenten Handlung. Ins Original-Hörspiel mischen sich dabei zahlreiche Zitate aus Film und Fernsehen, die immer wieder für Lacher sorgen. Diesmal darf man sich etwa über akustische Gastauftritte von Timm Thaler, Cartoon-Schwamm SpongeBob und Alf freuen. Kein Wunder – Letzterer hat Katzen bekanntlich zum Fressen gern...

1.2. Oberhausen (Luise-Albertz-Halle),
15.2. Siegen (Siegerlandhalle),
9.3. Unna (Stadthalle),
15./16.4. Köln (E-Werk),
18.4. Düsseldorf (Stahlwerk),
20.4. Bochum (Christuskirche).

Karten (teilweise nur Restplätze; ausverkaufte Termine wurden nicht aufgeführt) gibt’s unter  Tel. 01805 / 280 123 oder unter www.DerWesten.de/tickets.

Von STEFAN MOUTTY



Kommentare
Aus dem Ressort
Besucher der Weihnachtsmärkte bringen Städten viel Geld
Stadt-Marketing
Wenn es die Weihnachtsmärkte nicht gäbe, die Städte müssten sie erfinden. Denn die festlich geschmückten Buden ziehen kaufkräftige Besucher in die Region. Geld wird nicht nur auf den Märkten gelassen, auch angrenzende Geschäfte und Lokale profitieren.
Rotmilan-Höhenweg - Nordschleife gibt es bald nicht mehr
Rotmilan-Höhenweg
Als neue touristische Attraktion wurde der Rotmilan-Höhenweg in Wittgenstein eingeweiht. Seit dem 1. Mai wird er von zahlreichen Freizeitwanderern und Wandergruppen ‒ als Alternative zu stark frequentierten Wanderwegen in der näheren und weiteren Umgebung ‒ gut angenommen.
Zahl der ausländischen Touristen in Arnsberg geht zurück
Tourismus
Hat Arnsberg für auswärtige Besucher im laufenden Jahr an Anziehungskraft verloren? In der Statistik von „Information und Technik (IT) NRW“ werden für 2014 weniger Auslandtouristen als im Vorjahr gezählt. Statt 5955 kamen nur 5416 nach Arnsberg. Das sind 539 Gäste oder 9,1 Prozent weniger.
Esther Doetsch – aus Bottrops Wäldern nach Australien
Orientierungslauf
Wenn sie läuft, hält sie Kompass und Karte in den Händen. Es geht durch Wälder und Felder, Koordinaten weisen ihr den Weg. Esther Doetsch ist Orientierungsläuferin – eine der besten Deutschlands sogar. Ihr Training absolviert sie derzeit nicht auf Bottrops Halden, sondern im fernen Australien.
"World of Warcraft" findet wieder zu alter Stärke zurück
Spiele
"Warlords of Draenor" ist die fünfte Erweiterung des weltweit erfolgreichsten Online-Rollenspiels. Zuletzt zählte WoW 7,5 Millionen Abonnenten. Mit der neuen Ausgabe könnte es gelingen, die Spielerzahl erneut zu steigern.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Spielemesse in Essen
Bildgalerie
Spiel'14
Bayern-Stars auf der Wiesn
Bildgalerie
Oktoberfest
Der Ruhrpott in Bildern
Bildgalerie
Ruhrgebiet