Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Verkehr

Wie der Verkehrsminister die Deutschen zum Radfahren bringen will

03.06.2012 | 19:49 Uhr
Wie der Verkehrsminister die Deutschen zum Radfahren bringen will
Foto: WAZ FotoPool

Berlin  Noch vor einigen Wochen hatte Bundesverkehrsminister Ramsauer (CSU) auf die "Kampfradler" geschimpft. Nun will er, dass mehr Bundesbürger auf den Drahtesel steigen - unter anderem durch eine bessere Vernetzung zwischen Radwegen und Nahverkehr.

Der Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC), Peter Meyer, verteidigt Radfahrer gegen Vorwürfe von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Mit Blick auf eine Äußerung des CSU-Politikers, wonach "Kampf-Radler" ein ernsthaftes Problem auf deutschen Straßen darstellten , sagte Meyer: "Ich breche eine Lanze für die Radfahrer: Die meisten benehmen sich ordentlich." Unterdessen kündigte Ramsauer an, den Anteil des Fahrradverkehrs in Deutschland deutlich erhöhen zu wollen.

Noch im April hatte der Minister in einem Interview über aggressive Radfahrer geschimpft und gesagt, die Polizei sei mitunter schlicht überfordert, "der Verrohung dieser Kampf-Radler endlich Einhalt zu gebieten." Damals hatte er dafür bereits herbe Kritik kassiert .  Dennoch strebt sein neuer "Nationaler Radverkehrsplan 2020" für die städtischen Kommunen bis zum Jahr 2020 einen Zuwachs des Radverkehrsanteils von 11 auf 16 Prozent an, wie die "Welt am Sonntag" berichtete. Für den ländlichen Raum werde eine Steigerung von 8 auf 13 Prozent zugrunde gelegt. Die Kommunen sollten den Radverkehr in ihre Verkehrsentwicklungspläne aufnehmen und genauso wie andere Verkehrsmittel berücksichtigen.

"Vor allem in den Städten legen viele ihre Wege mit dem Rad zurück, etwa zur Schule oder zum Arbeitsplatz", sagte der Minister der Zeitung. Deshalb solle das Fahrrad besser mit dem öffentlichen Nahverkehr vernetzt werden.

Der Verband der Radler bleibt aus Erfahrung erstmal skeptisch

ADAC-Chef Meyer wiederum sprach sich dafür aus, dass "in der Führerschein-Ausbildung mehr Wert darauf gelegt" werden müsse, dass Autofahrer und Radfahrer gemeinsam auf der Straße unterwegs seien. "Wo es der Platz zulässt und die Verkehrssituation erfordert, sind Radwege die beste Lösung", fügte er hinzu.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) zeigte sich erfreut, über Ramsauers Entwurf des Radverkehrsplans. Dennoch müsse zunächst genau geprüft werden, ob er die Chancen des Radverkehrs wirklich nutze, teilte der stellvertretende ADFC-Bundesvorsitzende Ludger Koopmann mit. Koopmann begründete seine Skepsis mit dem ersten "Nationalen Radverkehrsplan" von 2002 bis 2012, in dem keine konkreten Maßnahmen und Ziele festgelegt worden seien. Inwieweit die von Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft erarbeiteten Empfehlungen in den neuen Plan eingeflossen seien, werde sich erst zeigen.(dpad)

Kommentare
04.06.2012
21:11
Wie der Verkehrsminister die Deutschen zum Radfahren bringen will
von Nobot | #10

Radfahren ist gefährlich, keine Frage. Ich denke, es könnte sicherer werden, wenn jeder Fahranfänger in der Fahrschule je eine Stunde per Fahrrad...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Mitsubishi L200: Zwischen Lifestyle und Laderampe
Auto
Pick-Ups stehen immer öfter zwischen Laderampe und Lifestyle. Diesen Spagat will auch Mitsubishi perfektionieren, wenn die Japaner Ende September zu...
Hitze kann Elektronik im Auto stören
Verkehr
Hohe Temperaturen sind nicht nur für Autofahrer ein unangenehmer Begleiter. Auch die Bordelektronik kann im Hochsommer streiken.
Warum volltanken bei Hitze gefährlich sein kann
Hitze-Tipps
Die Temperaturen klettern in den kommenden Tagen immer weiter nach oben. Ein Überblick, worauf Verbraucher während der Hitzetage achten sollten.
Autofahren im Hochsommer: Wenn die Hitze zur Gefahr wird
Verkehr
An heißen Tagen wollen Autofahrer nur noch eins: ankommen. Hohe Temperaturen kosten Autofahrer und Begleiter viel Schweiß und Nerven. Aber nicht nur...
Facelift macht Mercedes A-Klasse stärker
Verkehr
Nach drei Jahren gönnt Mercedes der A-Klasse ein Update. Ab September steht das Einstiegsmodell mit überarbeitetem Design, kräftigeren Motoren und der...
article
6728188
Wie der Verkehrsminister die Deutschen zum Radfahren bringen will
Wie der Verkehrsminister die Deutschen zum Radfahren bringen will
$description$
http://www.derwesten.de/auto/wie-der-verkehrsminister-die-deutschen-zum-radfahren-bringen-will-id6728188.html
2012-06-03 19:49
Ramsauer,Radfahrer,ADAC,ADFC,Verkehrsplan
Auto