Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Wer wird Millionär?

Warum im Fahrzeugschein häufig die Breite nicht stimmt

22.01.2013 | 13:05 Uhr
Warum im Fahrzeugschein häufig die Breite nicht stimmt
"Wer wird Millionär?-Moderator Günther Jauch konnte seiner Kandidatin Johanna Bedenk nicht helfen: Sie scheiterte an der Fahrzeugschein-Frage.Foto: RTL

Essen.  "Wer wird Millionär?" am Montagabend: Kandidatin Johanna Bedenk sollte beantworten, welche Angabe im Fahrzeugschein häufig nicht stimmt. a) Anzahl der Sitze, b) Breite des Autos, c) amtliches Kennzeichen oder d) Art des Kraftstoffs. Sie wählt a). Als Dortmunderin wäre ihr das nicht passiert.

Im Fahrzeugschein eines Golf steht "Breite: 1779 mm", eine auf zwei Meter verengte Fahrbahn sollte also kein Problem sein. Falsch! Der Golf ist tatsächlich 2,04 Meter breit. Denn die Angabe im Fahrzeugschein bezieht sich nur auf die Karosserie. Alle vorstehenden Teile, also insbesondere die Außenspiegel, werden nicht berücksichtigt.

Dieses Wissen hätte "Wer wird Millionär?"-Kandidatin Johanna Bedenk am Montagabend bei der Beantwortung der 64.000-Euro-Frage sehr geholfen. Die Münchnerin musste nämlich beantworten, welche Angabe im Fahrzeugschein häufig nicht stimmt: a) Anzahl der Sitze, b) Breite des Autos, c) amtliches Kennzeichen oder d) Art des Kraftstoffs. Sie entschied sich letztendlich falsch, für a) Anzahl der Sitze.

Dortmunder Polizei kontrolliert verstärkt die Fahrzeugbreite in Baustellen

Als Dortmunderin hätte sie mit der Frage wahrscheinlich weniger Probleme gehabt. Denn die Dortmunder Polizei kontrolliert bereits seit vergangenem Winter vermehrt Fahrzeugbreiten in Autobahn-Baustellen. Der ADAC verweist darauf, dass die Fahrspur-Verengung auf zwei Meter Maximalbreite es für 70 Prozent der modernen Autos unmöglich macht, diese Spur zu benutzen .

Die Verantwortung für die tatsächliche Breite des Fahrzeugs trägt der Fahrer . Er kann sich nicht auf die im Fahrzeugschein angegebenen Werte berufen. Im Zweifelsfall hilft also nur ein Blick in die Bedienungsanleitung des Autos, ein Klick auf die Hersteller-Homepage - oder der Griff zum Maßband.  (dor)



Kommentare
Aus dem Ressort
Caravan Salon: "Action-Mobil" für Wüstendurchquerungen
Auto
Wüstensafari statt Campingromantik: Mit dem motorisierten Luxusheim auf vier Rädern braucht der Urlauber kaum eine Herausforderung zu scheuen. Auf dem heimischen Stellplatz wird das Modell zum Hingucker. Zu sehen sind die Neuheiten bald in Düsseldorf.
Citroën Jumper Kombi: Neuauflage des Neunsitzers
Verkehr
Citroën stellt Ende September auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover den neu aufgelegten Jumper Kombi vor. Der modernisierte Kleinbus ist in zwei Längen, Höhen und Radständen und mit bis zu neun Sitzen erhältlich.
Kinderkutsche im Schlepp - Regeln fürs Radfahren mit Anhänger
Verkehr
Der sichere Transport von Kindern in einem Fahrradanhänger fängt schon bei der Auswahl des Hängermodells an. Außerdem braucht das Zugfahrrad eine Freigabe. Und es gibt noch weitere Besonderheiten fürs Radeln mit der Kinderkutsche im Schlepp.
Seats Geländekombi Leon X-Perience kostet ab 28 750 Euro
Auto
Am 18. Oktober kommt der Leon X-Perience zu den Händlern. Nun hat Seat die Preise für den Geländekombi bekanntgegeben, der unter anderem mit Allradantrieb und mehr Bodenfreiheit vorfährt.
Ärger oder Angst am Steuer sind riskant
Verkehr
Wer verärgert ist, überschätzt sich oft hinterm Steuer. Eine neue Studie, bei der Probanden im Fahrsimulator saßen, zeigt außerdem: Wer Angst hat, fährt ebenfalls keineswegs langsamer.
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?