Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Autoindustrie

Warren Buffet steigt bei GM ein

17.05.2012 | 05:45 Uhr
Warren Buffet steigt bei GM ein
Warren Buffet kauft sich bei GM ein.Foto: Reuters

New York.  Der US-Milliardär Warren Buffet hat sich beim Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) eingekauft. Seine Beteiligungsgesellschaft erwarb Aktien im Wert von 256 Millionen Dollar. Die Aktie stieg unmittelbar nach Bekanntwerden.

Der US-Milliardär Warren Buffet hat sich beim Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) eingekauft. Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway teilte der US-Börsenaufsicht am Dienstag mit, sie habe in den ersten drei Monaten des Jahres zehn Millionen GM-Aktien im Wert von 256 Millionen Dollar (knapp 200 Millionen Euro) erworben. Die Aktie des US-Autokonzerns kletterte unmittelbar nach Bekanntwerden nach oben: Der Kurs stieg im nachbörslichen Handel um 4,3 Prozent auf 22,34 Dollar.

Buffett ist einer der reichsten Männer der USA und gilt als einer der gewieftesten Investoren. Zu seinen jährlichen Bilanztreffen pilgern stets zehntausende Aktionäre in seine Heimatstadt Omaha im US-Bundesstaat Nebraska, um seinen Vorhersagen zur Entwicklung von Aktienmärkten, zum Dollar-Kurs oder dem Klimawandel zu lauschen. Seine Treffsicherheit hat ihm den Beinamen "Orakel von Omaha " eingebracht. Laut Mitteilung an die Börsenaufsicht stieg Berkshire Hathaway zudem mit rund 75 Millionen Dollar beim US-Medienkonzern Viacom ein. (afp)



Kommentare
Aus dem Ressort
Yamaha ruft Motorroller zurück - Gabelbrücke kann brechen
Verkehr
Wenn die Gabelbrücke bricht, kann der Motorroller außer Kontrolle geraten: Der Yamaha-Roller Xenter ist besonders anfällig für Schäden dieser Art. Deshalb ruft ihn der Hersteller nun zurück.
VW Up als elektrischer Minitransporter
Verkehr
Elektrobetrieben und mit viel Stauraum: So punktet der VW e-load Up. Der Minitransporter wird als Zweisitzer mit großem Kofferraum-Abteil vorgestellt.
"eCall" - Neuwagen sollen ab 2015 Notrufsystem erhalten
Auto
Ein Notrufsystem, das alle neu auf den Markt kommenden Fahrzeugtypen ab 2015 an Bord haben sollen, könne EU-Experten zufolge die Zahl der Verkehrstoten EU-weit beträchtlich senken, weil Rettungskräfte dann schneller am Unfallort einträfen. Datenschützer haben hingegen große Bedenken.
Loch im Auspuff: Schweißen nicht immer möglich
Auto
So manchem Autofahrer sind Probleme mit dem Auspuff nicht fremd. In einigen Fällen lassen sich durchgerostete Stellen schweißen. Nicht immer aber ist das die beste Lösung.
Stadt befürchtet keine Weihnachts-Staus in der Essener City
Weihnachtszeit
Mit dem Weihnachtsmarkt und der Motorshow in der Messe Essen ist die Verkehrssituation in der Stadt an diesem Wochenende angespannt. Ein Verkehrschaos sei dennoch nicht zu befürchten, versichern Polizei, Stadt und die EMG. In den letzten Jahren habe dies auch immer gut geklappt.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?