Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Auto

VW geht mit drei Golf-Weltpremieren an den Start

22.08.2013 | 15:27 Uhr
Besucher auf der IAA vor zwei Jahren: 2013 setzt Volkswagen alles auf die Karte Golf.
Besucher auf der IAA vor zwei Jahren: 2013 setzt Volkswagen alles auf die Karte Golf.Foto: Arne Dedert/Archiv/dpa

Wolfsburg/Frankfurt  Volkswagen setzt auf der Weltleitmesse IAA Mitte September alles auf die Golf-Karte: Die Wolfsburger zeigen gleich drei Weltpremieren des Verkaufsschlagers.

Wie schon bekannt, präsentiert Europas Branchenprimus VW auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA (12. bis 22. September) erstmals die rein batteriegetriebene Variante des Golf. Neben diesem E-Golf fährt Volkswagen auch die luxuriöseste und PS-stärkste Version des Kompaktwagens auf, den Golf R. Zudem kündigte die VW-Kernmarke am Donnerstag (22. August) eine dritte Weltpremiere an, ohne Details zu nennen. Es handele sich um «ein weiteres Modell».

Dem Vernehmen nach zeigt VW auch den Nachfolger des Golf Plus, der mit mehr Raumangebot an einen Golf im Van-Format erinnert. Volkswagen hat den Golf, den es jetzt in siebter Generation gibt, weltweit mehr als 30 Millionen Mal verkauft. Er ist in der Kompaktklasse, der er seinen Namensstempel aufdrückte (Golf-Klasse), das beliebteste Auto in Deutschland. 2012 war von den insgesamt 735 000 neu zugelassenen Kompaktwagen jeder dritte ein Golf.

Ein Schwerpunkt am VW-Stand mit der E-Golf-Weltpremiere wird das Thema Elektromobilität sein. Der Batterieantrieb und die Wende weg vom Sprit im endlichen Öl-Zeitalter treibt die Branche derzeit um, auch weil die EU immer striktere CO2-Grenzen vorschreibt. VW-Chef Martin Winterkorn sieht keinen schnellen Schub für die Stromer. «Die reinen Elektrofahrzeuge wie der E-Up oder der E-Golf werden zunächst wohl eher Zweitwagen bleiben oder in Fuhrparks eingesetzt», hatte er vor einigen Wochen im Interview mit der «Automobilwoche» gesagt.

(dpa)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Aus dem Ressort
Honda CB125F: Neues Naked Bike für Einsteiger
Verkehr
Neues von Honda: Die Japaner bringen ein Naked Bike für Einsteiger auf den Markt. Das CB125F will mit größeren Rädern, Laufruhe und einem neuen Rahmen überzeugen.
So fahren Ältere sicher Auto - 7 wichtige Checks
Verkehr
Niemand gibt gerne zu, dass die eigene Fahrfitness nachlässt. Doch gerade im Alter kann sie abnehmen. Deshalb sollten Autofahrer prüfen lassen, wie gut sie im Straßenverkehr noch unterwegs sind. Auch technische Hilfsmittel tragen zur Sicherheit bei.
Fahren und gefahren werden - Alternativen zum eigenen Auto
Verkehr
Wer selbst fahren will, kauft sich ein Auto. Wer gefahren werden will, ruft ein Taxi. So einfach war Mobilität bis vor ein paar Jahren. Durch Car-Sharing und alternative Fahrdienste wie Uber & Co hat sich der Markt im Zeitraffer gewandelt.
Protz und Pferdestärken - Premieren auf der LA Auto Show
Auto
Sie leben für den Roten Teppich und wollen auch auf der Straße gut aussehen: Es gibt wohl keinen anderen Ort auf der Welt, wo Autokäufer so eitel sind wie in Los Angeles. Bei der LA Auto Show tragen die Hersteller entsprechend dick auf.
Lexus gibt Ausblick auf mögliches Mittelklasse-Cabrio
Verkehr
Den Lexus RC könnte bald auch als Cabriolet zu haben sein. Spekuliert wird dabei über ein gefälliges Mittelklasse-Modell mit versenkbarem Hardtop.