Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Auto

Vorsicht vor Eisplatten auf Lastwagen

17.01.2013 | 07:23 Uhr
Foto: /dapd

Auf Lkw mit Planen bilden sich bei Minustemperaturen häufig Eisplatten, die sich während der Fahrt plötzlich lösen können. Sie zerbersten auf der Straße oder fallen auf die Motorhauben oder Windschutzscheiben von nachfolgenden oder überholenden Pkw. Besonders vorsichtig sollten Autofahrer auf Autobahnauffahrten sein, sagt Hans-Ulrich Sander, Verkehrsexperte beim TÜV Rheinland in Köln.

Köln (dapd). Auf Lkw mit Planen bilden sich bei Minustemperaturen häufig Eisplatten, die sich während der Fahrt plötzlich lösen können. Sie zerbersten auf der Straße oder fallen auf die Motorhauben oder Windschutzscheiben von nachfolgenden oder überholenden Pkw. Besonders vorsichtig sollten Autofahrer auf Autobahnauffahrten sein, sagt Hans-Ulrich Sander, Verkehrsexperte beim TÜV Rheinland in Köln. Wenn die Lkw beschleunigten, sei das Risiko groß, dass sich noch auf der Plane liegende Schnee- und Eisreste lösten.

"Wenn Autofahrer bei einem Lkw abfliegenden Schnee oder Eis bemerken, gilt es, einen großen Sicherheitsabstand einzuhalten und in jedem Fall vom Überholen abzusehen", rät Sander Autofahrern.

Fliegende Eisplatten sind dabei ein Problem, das eigentlich gar nicht auftreten dürfte. "Lkw-Fahrer sind dazu verpflichtet, vor jeder Fahrt den Wagen komplett von Schnee und Eis zu räumen", sagt Sander. Werde das nicht gemacht, drohten Verwarn- und Bußgelder und im Zweifel sogar Probleme mit der Haftpflichtversicherung.

Auf manchen Autobahnraststätten stünden inzwischen Truckern Gerüste zur Verfügung, von denen aus die Fahrer das Dach und die Plane ihres Fahrzeugs erreichen können. Andernfalls müssten sie eine Leiter benutzen, um Schnee und Eis zu entfernen.

Wenn gleichwohl etwas passiert, ist die Schuldfrage schwierig, denn eine abgeschmolzene Eisplatte lässt sich naturgemäß nicht ewig nachweisen. Auch wer sich das Kennzeichen des Lkw nicht merken kann, hat schlechte Karten. Die Teilkaskoversicherung zahlt meist nur den Schaden der Frontscheibe. Lediglich Vollkaskoversicherte können mit der Abgeltung des gesamten Schadens rechnen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

 
Aus dem Ressort
Nach Verlustjahren wieder Plus bei Peugeot Citroën
Autobauer
Einen großen Beitrag zur Erholung beim Autobauer PSA Peugeot Citroën leistete die Autosparte. Hier lag der Gewinn bei 7 Millionen Euro. Insgesamt machte der Autobauer im ersten Halbjahr 2014 einen Gewinn von 477 Millionen Euro vor Sonderposten.
E-Wagen für Mitarbeiter des Wissenschaftsparks Gelsenkirchen
Wirtschaft
Die Mitarbeiter des Wissenschaftsparks in Gelsenkirchen gehen als gutes Beispiel voran: Der Energiepartner Emscher Lippe Energie (ELE) hat den Dienstwagen, einen BMW i3, als Zeichen für Innovation ermöglicht. Die Mitarbeiter des Parks nutzen das Fahrzeug, um für Elektromobilität zu werben.
VSpeed V77: Neuer Supersportwagen aus Sachsen
Verkehr
Radeberg (dpa/tmn) – Amerikanische Gene und ein Karosseriekleid aus Sachsen: Eine neu gegründete Firma bei Dresden versucht sich auf dem Feld der Supersportwagen. Das Produkt ist ein Gran Turismo, der sich technisch an einem US-Klassiker orientiert.
Neuer Mercedes Vito kommt im September für 21 400 Euro
Verkehr
Hamburg (dpa/tmn) – Der Vito ist der Transporter der Mercedes V-Klasse. Der Autobauer wird ihn auf der Nutzfahrzeug-IAA im Herbst vorstellen und ihn später in drei Längen und vier Gewichtsvarianten anbieten.
Bei der Oldtimer-Pflege zu Spezialprodukten greifen
Verkehr
Der Lack auf Hochglanz poliert und zur Schaufahrt durchstarten: Oldtimer-Besitzer holen im Sommer gerne ihre Klassiker aus der Garage. Doch bei der Pflege ist viel zu beachten. Der Oldtimer-Status verlangt Liebhabern hohe Auflagen ab.