Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Auto

Vorsicht vor Eisplatten auf Lastwagen

17.01.2013 | 07:23 Uhr
Funktionen
Foto: /dapd

Auf Lkw mit Planen bilden sich bei Minustemperaturen häufig Eisplatten, die sich während der Fahrt plötzlich lösen können. Sie zerbersten auf der Straße oder fallen auf die Motorhauben oder Windschutzscheiben von nachfolgenden oder überholenden Pkw. Besonders vorsichtig sollten Autofahrer auf Autobahnauffahrten sein, sagt Hans-Ulrich Sander, Verkehrsexperte beim TÜV Rheinland in Köln.

Köln (dapd). Auf Lkw mit Planen bilden sich bei Minustemperaturen häufig Eisplatten, die sich während der Fahrt plötzlich lösen können. Sie zerbersten auf der Straße oder fallen auf die Motorhauben oder Windschutzscheiben von nachfolgenden oder überholenden Pkw. Besonders vorsichtig sollten Autofahrer auf Autobahnauffahrten sein, sagt Hans-Ulrich Sander, Verkehrsexperte beim TÜV Rheinland in Köln. Wenn die Lkw beschleunigten, sei das Risiko groß, dass sich noch auf der Plane liegende Schnee- und Eisreste lösten.

"Wenn Autofahrer bei einem Lkw abfliegenden Schnee oder Eis bemerken, gilt es, einen großen Sicherheitsabstand einzuhalten und in jedem Fall vom Überholen abzusehen", rät Sander Autofahrern.

Fliegende Eisplatten sind dabei ein Problem, das eigentlich gar nicht auftreten dürfte. "Lkw-Fahrer sind dazu verpflichtet, vor jeder Fahrt den Wagen komplett von Schnee und Eis zu räumen", sagt Sander. Werde das nicht gemacht, drohten Verwarn- und Bußgelder und im Zweifel sogar Probleme mit der Haftpflichtversicherung.

Auf manchen Autobahnraststätten stünden inzwischen Truckern Gerüste zur Verfügung, von denen aus die Fahrer das Dach und die Plane ihres Fahrzeugs erreichen können. Andernfalls müssten sie eine Leiter benutzen, um Schnee und Eis zu entfernen.

Wenn gleichwohl etwas passiert, ist die Schuldfrage schwierig, denn eine abgeschmolzene Eisplatte lässt sich naturgemäß nicht ewig nachweisen. Auch wer sich das Kennzeichen des Lkw nicht merken kann, hat schlechte Karten. Die Teilkaskoversicherung zahlt meist nur den Schaden der Frontscheibe. Lediglich Vollkaskoversicherte können mit der Abgeltung des gesamten Schadens rechnen.

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Vor 25 Jahren startete das "Navi"
Auto
Früher war der Straßenatlas unverzichtbar bei Reisen mit dem Auto. Seit den 1990er Jahren lotsen zunehmend "Navis" die Autofahrer von A nach B. Ein...
Modellpflege für Hyundai i30 und i40
Verkehr
Technik, Design und Ausstattung - Hyundais Baureihen i30 und i40 werden im 2015 runderneuert. Ab dem kommenden Frühjahr sollen die alten Modelle mit...
Ford Mondeo: Auch schon da?
Auto
Er kommt spät, aber gewaltig: Zwei Jahre nach der Zeit bringt Ford den neuen Mondeo und will damit in der Mittelklasse nach vorne fahren. Trotz der...
Britisches Start-up bringt Blinker ans Fahrrad
Verkehr
Ein britisches Start-Up will mit ihren Fahrrad-Blinkern für mehr Sicherheit sorgen. In Deutschland sind Zusatzleuchten am Zweirad bislang aber...
Pkw-Maut - damit müssen die Autofahrer rechnen
Pkw-Maut
Das Bundeskabinett soll am Mittwoch die umstrittene Pkw-Maut beschließen. Doch die SPD sieht noch "viele offene Fragen" und will Änderungen.