Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Höherere Versicherungsbeiträge

Rückstufung nach Unfall - Das sollten Sie beachten

29.08.2012 | 15:12 Uhr

Essen. Ein lautes Krachen, ein beschädigtes Auto - Unfälle sind immer ärgerlich. Und dann droht Ihnen auch noch eine Rückstufung in der Schadensfreiheitsklasse. Wie sich diese äußert und warum dann Ihre Kfz-Versicherungsbeiträge steigen, erfahren Sie hier.



Als Basis der Prämienberechnungen von Kfz-Versicherern gelten die Schadensfreiheitsklassen, auch SF-Klassen genannt. Sie geben die Anzahl der Jahre an, in denen Autofahrer ohne Unfallschaden gefahren sind. So ist beispielsweise SF 5 gleichbedeutend mit fünf Jahren schadensfreiem Autofahren. Den SF-Klassen rechnen die Versicherungen bestimmte Werte in Prozent zu, woraus sich die Beitragssätze ergeben.

Hat der Versicherungsnehmer einen Schaden verursacht, zieht dies eine Rückstufung in eine tiefere SF-Klasse und einen höheren Beitragssatz nach sich. Dies geschieht sowohl in der Haftpflicht- als auch in der Vollkaskoversicherung. Die Teilkaskopolice ist von einer Rückstufung nach einem Unfall nicht betroffen.

In der Regel sind die Rückstufungsschritte in der Haftpflichtversicherung deutlich größer als in der Vollkaskopolice. Je nach Schadensfall können Autofahrer durchaus mehrere SF-Klassen nach unten rutschen. Die Rückstufungen in den beiden Kfz-Versicherungstypen geschehen unabhängig voneinander. Ein regulierter Schaden in der Vollkaskopolice bedeutet nicht gleichzeitig eine Rückstufung in den Haftpflichtbeiträgen.

Vor dem Vertragsabschluss einer Police sollten sich Versicherungsnehmer in den Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) über das mögliche Ausmaß der Rückstufungen informieren. Es gibt teilweise beachtliche Abweichungen zwischen den unterschiedlichen Versicherern. Besonders bei Billig-Anbietern rutschen Autofahrer sehr schnell in niedrigere Schadensfreiheitsklassen.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
"Putzen für Bier" in Essen gestartet
Bildgalerie
Pick-Up-Projekt
Duisburger Hauptbahnhof früher und heute
Bildgalerie
Stadtansichten
Bilder vom Mauerfall 1989
Bildgalerie
Mauerfall
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Aus dem Ressort
Kfz-Versicherung richtig kündigen - Formalien und Fristen
Versicherungen
Durch einen Kfz-Versicherungswechsel können viele Autofahrer bares Geld sparen. Damit der Übergang zum neuen Anbieter reibungslos klappt, müssen sie ihre alte Versicherung korrekt kündigen. Der Bund der Versicherten erklärt, wie das geht.
Kfz-Insassenschutz - Sinnvoll oder nicht?
Überversicherung...
Essen. Der Kfz-Insassenschutz ist eine Versicherung, die Sie unter Umständen gar nicht benötigen. Mit einigen Erweiterungen Ihrer Kfz-Haftpflicht oder anderen Versicherungen können Sie sich gleichfalls gut absichern. Hier erfahren Sie, wie das geht.
Kfz-Haftpflichtversicherung - Das müssen Sie wissen
Regionalklasse
Essen. Sie haben keine Ahnung, was sogenannte Regionalklassen mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung zutun haben? Dann wird es aber Zeit. Alle wichtigen Infos erfahren Sie hier.
Mietwagen im Ausland - Auf Versicherungsschutz achten
Auto
Essen. Wenn Sie im Urlaub flexibel unterwegs sein möchten, empfiehlt sich ein Mietwagen im Ausland. Viele vergessen dabei allerdings, dass die Versicherung in anderen Ländern oft auch anders funktioniert als daheim.
Verkehrsunfall - Das müssen Sie beachten
Unfallversicherung
Essen Ein Verkehrsunfall kann schnell passieren. Eine kleine Unachtsamkeit und schon ist es geschehen. Daher sollten Sie ganz genau wissen, was Sie in dem Fall genau zu tun haben und wann Ihre Versicherung haftet.