Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Autoversicherung

Insassenunfallversicherung - Das sollten Sie beachten

16.01.2013 | 09:51 Uhr

Essen. Für viele Personen ist die Insassenunfallversicherung ein Zusatz zu der eigentlichen Kfz-Haftpflichtversicherung, um sich und Beifahrer bei einem Unfall zu schützen. Das Straßenverkehrsgesetz deckt aber auch Beifahrer bei einem Unfall ab, im Regelfall auch die Kfz-Haftpflichtversicherung.



Bevor dieses Gesetz verabschiedet wurde, war der Beifahrer, der durch einen Autounfall in Mitleidenschaft gezogen wurde, nur zum Teil über die Autohaftpflichtversicherung geschützt. Daher war eine Insassenunfallversicherung zur damaligen Zeit durchaus sinnvoll. Heute sind die meisten Schäden durch die Kfz-Haftpflichtversicherung gedeckt. Sie sollten daher genau darauf achten, ob sich eine solche Zusatzversicherung wirklich lohnt. Die Preise variieren je nach Anbieter zwischen 50 Euro und 120 Euro Zusatzkosten pro Jahr.

Falls Sie sich doch für eine Insassenunfallversicherung entscheiden, gibt es zwei Arten, die Sie unterscheiden sollten. Zum einen gibt es eine Ausführung im sogenannten Pauschalsystem. Das bedeutet, dass jeder Insasse mit einem bestimmten Teilbetrag der Pauschalsumme versichert ist. Die andere Variante ist das Platzsystem. Hier werden alle Sitzplätze im Fahrzeug mit einer bestimmten Versicherungssumme versehen.

Viele Argumente für eine Insassenunfallversicherung sind nicht mehr aktuell. Begeht zum Beispiel der Unfallverursacher Fahrerflucht und ist nicht zu ermitteln, würde eine solche Versicherung den Schaden bezahlen. Doch dank der Kfz-Haftpflichtversicherung sind Sie als Fahrer Mitglied im Verein Verkehrsopferhilfe. Diese deckt einen solchen Schaden bis zu einer Summe von einer Million Euro ab. Die wahrscheinlich beste Methode sich abzusichern, ist es, eine private Unfallversicherung abzuschließen. Sie kostet zwar etwas mehr als die Insassenunfallversicherung, deckt dafür aber auch Unfälle ab, die mit dem Auto, dem Fahrrad und beim Sport oder im Haushalt passiert sind.    

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Kfz-Versicherung richtig kündigen - Formalien und Fristen
Versicherungen
Durch einen Kfz-Versicherungswechsel können viele Autofahrer bares Geld sparen. Damit der Übergang zum neuen Anbieter reibungslos klappt, müssen sie ihre alte Versicherung korrekt kündigen. Der Bund der Versicherten erklärt, wie das geht.
Kfz-Insassenschutz - Sinnvoll oder nicht?
Überversicherung...
Essen. Der Kfz-Insassenschutz ist eine Versicherung, die Sie unter Umständen gar nicht benötigen. Mit einigen Erweiterungen Ihrer Kfz-Haftpflicht oder anderen Versicherungen können Sie sich gleichfalls gut absichern. Hier erfahren Sie, wie das geht.
Kfz-Haftpflichtversicherung - Das müssen Sie wissen
Regionalklasse
Essen. Sie haben keine Ahnung, was sogenannte Regionalklassen mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung zutun haben? Dann wird es aber Zeit. Alle wichtigen Infos erfahren Sie hier.
Mietwagen im Ausland - Auf Versicherungsschutz achten
Auto
Essen. Wenn Sie im Urlaub flexibel unterwegs sein möchten, empfiehlt sich ein Mietwagen im Ausland. Viele vergessen dabei allerdings, dass die Versicherung in anderen Ländern oft auch anders funktioniert als daheim.
Verkehrsunfall - Das müssen Sie beachten
Unfallversicherung
Essen Ein Verkehrsunfall kann schnell passieren. Eine kleine Unachtsamkeit und schon ist es geschehen. Daher sollten Sie ganz genau wissen, was Sie in dem Fall genau zu tun haben und wann Ihre Versicherung haftet.