Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Vollkasko oder Teilkasko

Auto beschädigt - Versicherungsschutz vor Vandalismus

06.09.2012 | 08:16 Uhr

Essen. Zerkratzter Lack, zerstörte Scheiben, zerstochene Reifen: Das alles sind Formen von Vandalismus an Autos. Wenn Ihr Auto beschädigt wird, können Sie sich an Ihre Kfz-Versicherung wenden. Denn oftmals können Sie den Schaden erstattet bekommen. Dies hängt allerdings davon ab, ob Sie eine Vollkasko- oder eine Teilkaskoversicherung haben.



Vollkasko und Teilkasko greifen nämlich je nach Fall unterschiedlich: Brandstiftung ist beispielsweise eine der schwerwiegendsten Arten von Vandalismus. Wenn das gelegte Feuer Ihr Auto beschädigt, übernimmt die Vollkasko die Kosten für den Schaden. Sollte das Auto jedoch vollkommen abgebrannt sein, dann leistet laut "Auto Bild" auch die Teilkasko eine Schadenszahlung.

Der Schreck vieler Autofahrer sind auch zerstochene Reifen: In solch einem Fall übernehmen weder Vollkasko noch Teilkasko den Schaden. Das hat einen triftigen Grund: Die Versicherungsbranche geht davon aus, dass sich ansonsten zu viele Versicherte auf diese Weise neue Reifen verschaffen würden.

Kratzer auf dem Lack hingegen sind ein klarer Fall für die Vollkaskoversicherung. Sollten Sie allerdings keine Vollkasko besitzen, müssen Sie die Kosten für die Schäden selbst tragen. Wenn das Äußere Ihres Autos durch einen Farbanschlag verunstaltet wurde, dann bekommen Sie den Schaden bei einer Vollkaskoversicherung ersetzt - es sein denn, es handelt sich um Selbstverschulden, etwa wenn Sie einen Farbeimer auf dem Autodach vergessen und dann losfahren. Dieses Malheur wird "Auto Bild" zufolge von der Kfz-Versicherung als "Betriebsschaden" gewertet, und diese Schäden werden nicht erstattet. Eingeschlagene Scheiben wiederum werden Ihnen schon von der Teilkaskoversicherung ersetzt. Auch Scheinwerfer sind hier abgedeckt.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

 
Fotos und Videos
BVB verliert bei Werder
Bildgalerie
BVB
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke
Flüchtlingskinder in der Schule
Bildgalerie
Spendenaktion
Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Aus dem Ressort
Kfz-Versicherung richtig kündigen - Formalien und Fristen
Versicherungen
Durch einen Kfz-Versicherungswechsel können viele Autofahrer bares Geld sparen. Damit der Übergang zum neuen Anbieter reibungslos klappt, müssen sie...
Kfz-Insassenschutz - Sinnvoll oder nicht?
Überversicherung...
Essen.Der Kfz-Insassenschutz ist eine Versicherung, die Sie unter Umständen gar nicht benötigen. Mit einigen Erweiterungen Ihrer Kfz-Haftpflicht oder...
Kfz-Haftpflichtversicherung - Das müssen Sie wissen
Regionalklasse
Essen.Sie haben keine Ahnung, was sogenannte Regionalklassen mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung zutun haben? Dann wird es aber Zeit. Alle...
Mietwagen im Ausland - Auf Versicherungsschutz achten
Auto
Essen.Wenn Sie im Urlaub flexibel unterwegs sein möchten, empfiehlt sich ein Mietwagen im Ausland. Viele vergessen dabei allerdings, dass die...
Verkehrsunfall - Das müssen Sie beachten
Unfallversicherung
EssenEin Verkehrsunfall kann schnell passieren. Eine kleine Unachtsamkeit und schon ist es geschehen. Daher sollten Sie ganz genau wissen, was Sie in...