Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Steigende Benzinpreise

Teures Benzin - Wo sich Tanken im Ausland wirklich lohnt

08.08.2012 | 16:50 Uhr
Teures Benzin - Wo sich Tanken im Ausland wirklich lohnt
Benzin wird in Deutschland immer teurer. Im Ausland tankt es sich teilweise für deutlich weniger Geld.Foto: Detlev Kreimeier WAZ FotoPool

München.  Unbeeindruckt vom drohenden Wirtschaftsabschung steigen die Presie für Öl und Benzin weiter. Gerade in der Urlaubszeit lohnt sich deshalb der Blick auf die Benzinpreise im Ausland: In einigen Nachbarländern gibt man an der Tankstelle deutlich weniger Geld aus als hierzulande.

Obwohl die Hinweise auf einen Wirtschaftsabschwung in Deutschland und Europa immer deutlicher werden, steigen die Preise für Öl und Benzin. Ein Liter Superbenzin E10 kostete im bundesweiten Durchschnitt 1,610 Euro und damit 1,9 Cent mehr als vor einer Woche, wie der ADAC am Mittwoch in München mitteilte. Diesel verteuerte sich um 0,9 Cent auf 1,471 Euro. Laut ADAC folgten die Kraftstoffpreise den höheren Rohölnotierungen. Ein Barrel (etwa 159 Liter) der Sorte Brent kostet zurzeit 112 Dollar.

In den vergangenen zwei Monaten zog der Ölpreis um fast 15 Prozent an: Ende Juni kostete das Barrel Brent zeitweise 89 Dollar. Der Preisanstieg geht nach Ansicht von Händlern vor allem auf die gestiegene Risikobereitschaft der Anleger zurück. Auch die Kurse an den Weltbörsen stiegen zuletzt stark, obwohl die Quartalszahlen die Kurssprünge oft nicht rechtfertigten. Möglicherweise tragen auch die Kämpfe in Syrien zur Verunsicherung der Märkte bei: Der Nahe Osten gilt als Pulverfass.

Im Ausland tanken lohnt sich in Luxemburg und Österreich

Für Urlaubsreisende kann es sich laut ADAC lohnen, erst im Ausland vollzutanken. Super kostet nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) beispielsweise in Luxemburg nur 1,41 Euro pro Liter, in Österreich 1,47 Euro und in der Schweiz 1,49 Euro. Es gibt aber auch mehrere Länder, in denen der Sprit teurer ist. Dazu gehören die Niederlande (1,77 Euro), Dänemark (1,71 Euro), Frankreich (1,66 Euro) und Belgien (1,65 Euro). (dapd)

Kommentare
10.08.2012
15:28
Teures Benzin - Wo sich Tanken im Ausland wirklich lohnt
von TVtotal | #3

Auf nach Bahrein, da ist der Sprit so teuer wie hier in den 70gern...lol

Funktionen
Aus dem Ressort
Nicht hektisch werden: Richtiges Verhalten im Stau
Verkehr
Auf deutschen Autobahnen drohen lange Staus. Damit Rettungsfahrzeuge bei Unfällen zügig durchkommen und Autofahrer bei Blaulicht richtig reagieren,...
Benzinpreis vor Pfingsten stabil
Auto
Vor den Pfingsttagen (24./25. Mai) sieht der ADAC keinen Grund, dass die Preise für Benzin und Diesel einen Sprung nach oben machen könnten. "Wir...
Ketchup, Cola, Kaffee: Lederreiniger fürs Auto im Test
Verkehr
Essensreste, Kugelschreiber-Gekritzel oder Saftflecken: Mitfahrer hinterlassen im Auto häufig unangenehme Spuren. Abhilfe können Lederreiniger...
Blackbox im Pkw - Versicherer wollen Autofahrer überwachen
Telematik-Tarife
Wer umsichtig fährt, spart: Deutschlands größter Autoversicherer Huk-Coburg erprobt Telematik-Tarife, die umsichtige Fahrer belohnen sollen.
Pfingstverkehr - Webcams sollen vor Staus in NRW warnen
Verkehr
Der Pfingstverkehr sorgt für Staus auf den Autobahnen. Neben Angaben in Kilometern und Minuten gibt es jetzt für NRW auch Live-Bilder von Webcams.
article
6962872
Teures Benzin - Wo sich Tanken im Ausland wirklich lohnt
Teures Benzin - Wo sich Tanken im Ausland wirklich lohnt
$description$
http://www.derwesten.de/auto/teures-benzin-wo-sich-tanken-im-ausland-wirklich-lohnt-id6962872.html
2012-08-08 16:50
Benzin,Sprit,Diesel,Öl,Tanken,Auto
Auto