Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fahrbericht

Peugeot 107 Fahrbericht – Kleinwagen mit flottem Design

26.10.2012 | 16:18 Uhr

Essen. Die Entwickler von Peugeot beweisen bei dem Peugeot 107 1.0 2-tronic ein Gespür für schlichtes Design, das dennoch aufregend wirkt. Dieser Kleinwagen soll seinen Konkurrenten in der Kompaktklasse Parole bieten. Eine Testfahrt mit dem Peugeot 107 zeigt die wahren Fähigkeiten des Stadtflitzers.

Rein äußerlich zeigt das getestete Fahrzeug ein zeitgemäßes, modernes Design. Die langen Scheinwerfer und die abgerundete Motorhaube erzeugen einen unaufgeregten, gar entspannten Gesichtsausdruck.Der kleine, sechseckige Kühlergrill fügt sich nahtlos in das moderne Design des Peugeot 107 1.0 2-tronic ein und verleiht dem Wagen eine gewisse Form von Eleganz. Nicht nur die feminine Käuferschaft dürfte an diesem unspektakulären, aber doch auffälligen Look Gefallen finden.

Der Innenraum offenbart ein zwar preiswertes, aber dennoch hochwertig anmutendes Ambiente. Die bequemen Sitze bieten vorne ausreichend Platz. Im hinteren Teil des Testwagens wird es zwar etwas eng, doch ein akuter Platzmangel herrscht nicht. Lediglich die Kopffreiheit lässt etwas zu Wünschen übrig. Ab einer Größe von mehr als 1,70 Metern kann es im oberen Bereich ziemlich ungemütlich und beengend werden. Insgesamt zeigt sich der Peugeot 107 1.0 2-tronic im Test auch im Innenraum von einer modernen, flotten Seite. Nur die Armaturen und Schalter wirken leider etwas minderwertig. Ein bisschen mehr Liebe zum Detail hätte dem Wagen nicht geschadet.

Bei der Testfahrt zeigt sich der Stadtflitzer von seiner entspannten Seite. Das Modell mit Dreizylinder-Benzinmotor fährt ruhig über die Fahrbahn. Bei 68 PS sind keine Geschwindigkeitsrekorde zu erwarten. Mit einer Beschleunigung auf Tempo 100 in ungefähr 14 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von circa 160 Stundenkilometern ist der Peugeot 107 1.0 2-tronic ein eher unscheinbarer Akteur in der Kompaktklasse. Daraus ergibt sich aber eine attraktive Ökobilanz. Bei der Testfahrt verbraucht dieses Auto verkraftbare fünf Liter.

Mit dem Peugeot 107 1.0 2-tronic ist den Entwicklern zwar kein Meilenstein gelungen. Doch das modern anmutende Design und die entspannte Fahrweise machen diesen Wagen zu einem gelungenen Vertreter der unteren Kompaktklasse. Der Einstiegspreis liegt bei 10.850 Euro für das getestete Dreizylinder-Benzinmotor Modell.

sw

Kommentare
29.10.2012
14:15
Peugeot 107 Fahrbericht – Kleinwagen mit flottem Design
von illo23456789 | #2

da hast du recht. leider fehlt bei dem peugeot 107 fahrbericht die eigentliche neuerung. da haben die leute wohl geschlafen!

Funktionen
Aus dem Ressort
Can-Am Spyder F3: Easy Rider auf drei Rädern
Auto
Er sieht aus wie Batmans Spielmobil. Doch gemacht ist der Can-Am Spyder nicht für Hollywood, sondern für den Highway Number One oder die heimischen...
Skoda Superb: Zu Größerem berufen
Auto
VW Passat und Audi A4 bekommen starke Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Wenn Skoda im Juni den neuen Superb ab 24 590 Euro herausbringt, sehen die...
Volvo XC90: Schöner Wohnen auf Schwedisch
Auto
Die Wikinger bekommen einen neuen König: Über zehn Jahre nach dem Start rollt der Volvo XC90 von der Bühne und macht Platz für seinen Nachfolger. Der...
Ford S-Max: Familienkutsche mit Fun-Faktor
Auto
Als Familienvater hat man es nicht leicht. Vor allem, wenn es ums Auto geht: Die Lebensumstände erfordern einen Kombi, fürs Ego sehnt man sich nach...
BMW 2er Gran Tourer: Raum für Neues
Auto
33 000 Verkäufe in nicht mal einem halben Jahr und 75 Prozent Neukunden - der Erfolg des Active Tourer hat BMW auf den Geschmack gebracht. Deshalb...
Fotos und Videos
Kemnade in Flammen
Bildgalerie
Volksfest
7232607
Peugeot 107 Fahrbericht – Kleinwagen mit flottem Design
Peugeot 107 Fahrbericht – Kleinwagen mit flottem Design
$description$
http://www.derwesten.de/auto/testberichte/peugeot-107-fahrbericht-kleinwagen-mit-flottem-design-id7232607.html
2012-10-26 16:18
nicht definiert
Testberichte