Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fahrbericht

Hyundai ix20 1.6 CDRi Fahrbericht - Cityvan aus Korea

01.10.2012 | 17:11 Uhr

Essen. Asiatische Autobauer stellen seit jeher kostengünstige Fahrzeuge im Segment der Kompaktwagen her. Für den Hyundai ix20 1.6 CDRi müssen Kunden 17.490 Euro nach Seoul überweisen. Im Fahrbericht erfahren Sie, ob der Kompaktwagen sein Geld wert ist.

Der Hyundai ix20 1.6 CDRi verfügt durch seinen Vierzylinderreihen-Dieselmotor über 116 PS und ein maximales Drehmoment von 260 Nm. Für einen Wagen seiner Klasse eine durchaus passable Leistung. Auf der Autobahn erweist sich der Kompaktwagen als äußerst agil und fahrfreudig. Immerhin schafft er die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer in respektablen 11,7 Sekunden und erzielte bei der Probefahrt ein Spitzentempo von gut 180 km/h.

Das äußere Erscheinungsbild des Hyundai ix20 1.6 CDRi ist dem des Hyundai ix35 oder des Hyundai ix55 nachempfunden. Davon zeugt schon der vorne angebrachte Hexagon-Grill. Hinzu kommen die auffälligen Rückleuchten. Direkt über dem Hauptscheinwerfer befinden sich die Blinkanlagen. Die Stoßfänger überzeugen mit ihrem ausdrucksstarken Design. Die zahlreichen Details machen die Karosserie durchaus zu einem anziehenden Blickfang - auch für Freunde eher sportlicherer Fahrzeuge.

Beim Einnehmen der Sitzposition fällt einem bei der Testfahrt sofort die Erhöhung der Sitzreihen auf. Dadurch wird dem Fahrer ein angenehmer Blick auf die Geschehnisse der Umgebung verschafft. Dies wird durch die Anordnung der Scheiben zusätzlich unterstützt, da die B-Säule verhältnismäßig weit zurückgezogen ist. Des Weiteren übermittelt das gut strukturierte Armaturenbrett alle relevante Informationen, ohne dabei überladen zu wirken.

Der Hyundai ix20 1.6 CDRi ist sowohl für die Kurz- als auch die Langstreckenfahrt sehr angenehm in der Handhabung. Mit einem Basispreis von 17.490 Euro ist der Fünfsitzer in der unteren Klasse der Cityvans anzutreffen. Die Verarbeitung, der Auftritt und das Fahrgefühl machen Lust auf eine dauerhafte Nutzung. Der Koreaner mit Schrägheck ist auf dem deutschen Markt seit November 2010 erhältlich und gilt als der Nachfolger des Hyundai Matrix.

sw

Kommentare
06.10.2012
18:06
Hyundai ix20 1.6 CDRi Fahrbericht - Cityvan aus Korea
von eichhoernchen06 | #2

Ich kann mich meinem Vorredner NICHT anschließen. Der ix20 ist ein super Auto, welches auch noch gut verarbeitet ist.

Wir (meine Freundin und ich)...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Audi Q7: Oberklasse statt Unterholz
Auto
Audis dickstes Ding macht sich dünne: Wenn die Bayern im Juni zu Preisen ab 60 900 Euro die zweite Generation des Q7 an den Start bringen, wollen sie...
Can-Am Spyder F3: Easy Rider auf drei Rädern
Auto
Er sieht aus wie Batmans Spielmobil. Doch gemacht ist der Can-Am Spyder nicht für Hollywood, sondern für den Highway Number One oder die heimischen...
Skoda Superb: Zu Größerem berufen
Auto
VW Passat und Audi A4 bekommen starke Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Wenn Skoda im Juni den neuen Superb ab 24 590 Euro herausbringt, sehen die...
Volvo XC90: Schöner Wohnen auf Schwedisch
Auto
Die Wikinger bekommen einen neuen König: Über zehn Jahre nach dem Start rollt der Volvo XC90 von der Bühne und macht Platz für seinen Nachfolger. Der...
Ford S-Max: Familienkutsche mit Fun-Faktor
Auto
Als Familienvater hat man es nicht leicht. Vor allem, wenn es ums Auto geht: Die Lebensumstände erfordern einen Kombi, fürs Ego sehnt man sich nach...
Fotos und Videos
Westkreuz fast fertig
Bildgalerie
Autobahn-Baustelle
Fifa-Skandale unter Blatter
Bildgalerie
FIFA-Skandal
Helene Fischer in Gold
Bildgalerie
Konzert
7154092
Hyundai ix20 1.6 CDRi Fahrbericht - Cityvan aus Korea
Hyundai ix20 1.6 CDRi Fahrbericht - Cityvan aus Korea
$description$
http://www.derwesten.de/auto/testberichte/hyundai-ix20-1-6-cdri-fahrbericht-cityvan-aus-korea-id7154092.html
2012-10-01 17:11
nicht definiert
Testberichte