Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Spritpreise

Sprit in Deutschland teurer als im Ausland

09.08.2012 | 05:45 Uhr
Sprit in Deutschland teurer als im Ausland
Die Spritpreise in Deutschland sind gestiegen. Es kann günstiger sein, im nahen Ausland zu tanken. Foto: Detlev Kreimeier

München.   Tanken im nahen Ausland kann sich lohnen, denn zur Zeit ist der Sprit dort günstiger. Die deutschen Tankstellen haben die Preise erhöht. Wer allerdings zum Benzinkauf in die Niederlande, nach Frankreich oder Belgien fährt, hat Pech.

Die deutschen Tankstellen haben in den vergangenen sieben Tagen die Spritpreise erhöht. Ein Liter Super E10 kostete zuletzt im bundesweiten Durchschnitt 1,610 Euro und damit 1,9 Cent mehr als vor einer Woche, wie der ADAC am Mittwoch in München mitteilte.

Auch Diesel verteuerte sich um 0,9 Cent und kostet derzeit im Mittel 1,471 Euro. Laut ADAC folgten die Kraftstoffpreise den höheren Rohölnotierungen . Ein Barrel (etwa 159 Liter) der Sorte Brent kostet zurzeit 112 Dollar. Für Urlaubsreisende kann es sich lohnen, erst im Ausland vollzutanken.

Tanken im Ausland kann sich lohnen

Super kostet nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) beispielsweise in Luxemburg nur 1,41 Euro pro Liter, in Österreich 1,47 Euro und in der Schweiz 1,49 Euro. Es gibt aber auch mehrere Länder, in denen der Sprit teurer ist. Dazu gehören die Niederlande (1,77 Euro), Dänemark (1,71 Euro), Frankreich (1,66 Euro) und Belgien (1,65 Euro). (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Hitzeschäden auf Autobahnen - A44, A30, A1 und A3 gefährdet
Hitze
Sommerliche Temperaturen können sich auf Autobahnen zur Gefahr entwickeln. Dann nämlich, wenn die Temperaturen dafür sorgen, dass die Fahrbahndecke aufplatzt: So wie am Samstag auf der A57. Wann es aber zu einem sogenannten "Blow Up" kommt, können selbst Experten kaum vorhersagen.
Jeder fünfte Lkw bei Kontrollen ein Negativ-Treffer
Lkw-Verkehr
Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr legen Fehlverhalten der Fahrer und der Unternehmen offen. Firmen kalkulieren Geldbußen für zu lange Lenkzeiten ein
A40 wird zwischen Dortmund-West und Bochum gesperrt
Verkehr
Ab Donnerstagabend wird die A40 wieder gesperrt. Betroffen ist die Fahrtrichtung Essen zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund-West und Bochum. Es stehen Arbeiten am Straßenbelag an. Die Sperrung soll bis Montagmorgen dauern.
A 59 in Duisburg drei Wochen länger gesperrt
Verkehr
Die A 59 in Fahrtrichtung Düsseldorf bleibt bis Anfang August gesperrt – und damit drei Wochen länger als geplant. Die Sperrung der Duisburger Stadtautbahn in Richtung Dinslaken beginnt somit erst am 4. August. Voraussetzung: Der Dauerregen hört auf.
ÖPNV-Kontrolleure in Oberhausen sollen selbst betrogen haben
Nahverkehr
Der Vorwurf gegen Mitarbeiter einer Fremdfirma, die die Stoag für Fahrgastkontrollen einsetzte, lautet: Sie haben das von Schwarzfahrern kassierte Geld behalten. Die Masche der drei ging über Monate, so ein Insider. Das Oberhausener Verkehrsunternehmen hat die Zusammenarbeit mit den Männern beendet.
Umfrage
Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?