Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Rückspiegel

Darauf können Sie wetten - Parken ist Glückssache

03.02.2012 | 18:00 Uhr
Darauf können Sie wetten - Parken ist Glückssache
Wer hat hier in Waltrop mit Vollgas eingeparkt, Mann oder Frau? Auf jeden Fall: 74 Jahre alt.

Essen.  Nun ist es amtlich: Frauen können besser einparken als Männer. Wissenschaftlich bewiesen in einer Studie. Doch einen Haken hat die Geschichte. Denn die Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass Frauen deutlich länger zum Parken brauchen. Woran das wohl liegt?

Ein Studie – was sonst? – will festgestellt haben: Frauen parken nicht schlechter, sondern sogar besser als Männer. Oder parken sie nur einfach anders?

Ein britischer Parkplatzbetreiber hat einen Monat lang 2500 Parkversuche mitgefilmt und 2000 der Fahrer befragt. Die anderen haben wahrscheinlich nach einem Parkrempler Unfallflucht begangen.

Demnach finden Frauen schneller einen Parkplatz, kommen rückwärts besser in die Lücke und stellen sich auch noch sauberer mittig hinein. Besser als Männer schnitten sie besonders bei der Suche ab. Nur am Rande sei der Einwand erlaubt, dass aller Wahrscheinlichkeit auch auf der königlichen Insel Frauen auf Grund ihres niedrigeren Einkommens kleinere Autos fahren. Außerdem fahren sie langsamer und trinken weniger, gerade in England ein nicht zu unterschätzender Effekt.

Wettkandidat Heinz schaffte es 1990 bei Gottschalk, innerhalb von 100 Sekunden in eine Lücke zu arrangieren, die nur zehn Zentimeter länger war als sein Auto. ZDF-Bild: Wolfgang Lehmann

Insgesamt brachten es die Frauen durchschnittlich auf 13,4 Parkpunkte gegenüber männlichen 12,3 in dem von einem Fahrlehrer (nicht: Fahrlehrerin) entwickelten Test. Eigentlich sind beide Ergebnisse bestenfalls mit einer Drei minus zu bewerten, denn 20 Punkte waren zu erreichen.

Kleiner Schönheitsfehler für die weibliche Seite: Sie benötigten quälend lange 21 Sekunden für ihre Parkereien, geschlagene fünf Sekunden länger als die Männer mit ihren Riesen-Kisten. Die Differenz geht möglicherweise auf das Konto eines Schminkkontrollblicks im Rückspiegel oder des Suchens nach der Handtasche. Vielleicht mussten sich auch nur noch bei ihrem Beifahrer bedanken. Danke, Schatz, das Du mich so schön eingewiesen hast.

Gerd Heidecke


Kommentare
05.02.2012
14:02
Darauf können Sie wetten - Parken ist Glückssache
von kajoshima | #2



Könntet ihr mit diese Nachricht nicht bis zum 1. April warten?

04.02.2012
12:18
Saublöder pesönlicher Kommentar in den letzen 2 Sätzen!
von nachdenken | #1

Die Frauen brauchen -wenn üerhaupt- deswegen länger, weil die Männer mit ihren nachgemachten Panzerfahrzeugen nicht korrekt eingeparkt haben und die Hälfte des "freien" Parkplatzes blockieren. Da muss Frau länger zirkeln, um ohne Schrammer rein zu kommen.
Wahrscheinlich wäre nach der Logik der letzten 2 Sätze folgender Satz angebracht:
Männer brauchen ein Zielfernrohr und einen Einweiser, um überhaupt regelgerecht einparken zu können. Und die größeren Autos, damit sie imponieren können und sich sicherer fühlen, wenn sie den Parkpenokel streifen und dann Fahrerflucht begehen....
Mann: "Danke, Schatz, dass Du während meiner Einparkerei weise schweigst, während ich einen auf Jäger und Sammler mache!"

Aus dem Ressort
Das Lustigste von der langweiligsten IAA
Kolumne
Selten war eine IAA so langweilig wie dieses Mal. Aber es gibt sie noch, die lustigen Dinge, auch auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt.
Ein Feriensommer ohne Benzinpreisrunde
Kolumne
In diesem Sommer fehlt zum „Summer Feeling“ so einiges. Zum Beispiel die sonst übliche Benzinpreistreiberrunde mit allen ihren unschönen Randerscheinungen.
Wenn Kloppo bei der Autopanne hilft
Rückspiegel
Eine Umfrage will herausgefunden haben, von wem sich „die Deutschen“ bei einer Panne am liebsten helfen lassen würden. Herausgekommen ist eine Liste des Grauens, inklusive Markus „Limbo“ Lanz und Sylvie Ex-van-der-Vaart.
Das Elektro-Motorrad fürs Militär
Kolumne
Der Siegeszug der Elektromobilität scheint unaufhaltsam. Jüngstes Indiz: Es gibt jetzt ein erstes Elektro-Motorrad fürs Militär. Was die Menschheit wirklich braucht, sind strombetriebene Panzer, denen man im Kriegsfall einfach den Stecker ziehen könnte.
Endlich! Top Gear auf deutsch
Kolumne
Die beste Auto-Sendung der Welt gilt als genauso unübersetzbar wie einst der englische Humor von Monty Python. Aber das gedruckte Heft zur BBC-Sendung „Top Gear“ gibt es jetzt auch auf deutsch, und - oh Wunder - es funktioniert so gut wie ein DSG-Getriebe, wenn es nicht in China gebaut wurde!
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos
FC Bayern verliert in Madrid
Bildgalerie
FC Bayern
Silozug kippt auf A44 um
Bildgalerie
Lkw-Unfall