Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Autopflege

Reifenwechsel - So sparen Sie Geld

22.10.2012 | 14:20 Uhr

Essen. Wenn der Reifenwechsel von Sommer- auf Winterreifen wieder ansteht, fahren viele Autobesitzer in die Werkstatt. Neben Kosten von rund 50 Euro fallen dabei auch oft lange Wartezeiten an. Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Reifen ganz einfach selber wechseln.



Ein Reifenwechsel ist - das richtige Werkzeug vorausgesetzt - ganz einfach selbst durchzuführen. Wenn Sie einmalig etwa 40 Euro in Werkzeug investieren und diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beachten, können Sie sich in Zukunft die Kosten für einen Wechsel in der Werkstatt sparen. Benötigt wird zunächst ein Wagenheber, im besten Fall ein hydraulischer Rangierwagenheber, der ab etwa 20 Euro im Baumarkt erhältlich ist. Ein Drehmomentschlüssel, an dem einstellbar ist, wie stark die Radmuttern angezogen werden, kostet ebenfalls etwa 20 Euro. Ein Radschlüssel oder ein Radkreuz wird mit dem Auto mitgeliefert. Zusätzlich benötigen Sie noch etwas Kreide oder einen geeigneten Stift, um die Reifen beim Wechsel zu beschriften.

Bevor Sie mit dem Reifenwechsel beginnen, ziehen Sie immer die Handbremse an und legen Sie einen Gang ein, damit das Auto nicht wegrollen kann. Lösen Sie vor dem Aufbocken die Radmuttern, aber drehen Sie sie noch nicht heraus. Schieben Sie anschließend den Wagenheber unter die am Fahrzeug dafür vorgesehene Aufnahme und bocken Sie den Wagen auf. Das Rad sollte nun frei am Federbein hängen und beweglich sein. Drehen Sie anschließend die Muttern heraus und nehmen Sie das Rad ab. Markieren Sie die abgenommenen Räder, zum Beispiel mit "VL" für "vorne links". Setzen Sie jetzt die Winterreifen auf und ziehen Sie die Muttern über Kreuz leicht an. Lassen Sie das Auto mit dem Wagenheber herunter, und ziehen Sie die Muttern mit dem erforderlichen Drehmoment - dieses finden Sie in der Bedienungsanleitung - über Kreuz fest, bis der Drehmomentschlüssel hörbar einrastet. Sofern Sie keine Möglichkeit haben, den Luftdruck zu überprüfen, sollte die erste Fahrt immer zur Tankstelle führen, um dies nachzuholen.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bauarbeiter stirbt bei Gas-Explosion
Bildgalerie
Explosion
So leben Flüchtlinge in Deutschland
Bildgalerie
Migration
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Aus dem Ressort
Lohnt die Fahrt in die freie Werkstatt noch?
Werkstatt
Essen. Die meisten Autofahrer zieht es aus einem einfachen Grund in die freie Werkstatt: Reparatur und Wartung bekommen sie dort zu einem weitaus günstigeren Preis als in der Vertragswerkstatt. Doch stimmen in freien Werkstätten auch Service und Qualität? Der ADAC sagt: leider nicht immer.
Motoröl - So bewahren Sie beim Kauf den Überblick
Motoröl
Essen. Vor allem für Auto-Laien kann die Wahl des richtigen Motoröls problematisch werden. Es gibt ja so viele Sorten! Lesen Sie im Folgenden, welches Motoröl für Ihr Auto das Richtige ist.
Steinschlag - Wann muss die Scheibe getauscht werden?
Reparatur
Essen. Nur ein Kratzer? Steinschlag gehört zu den häufigsten Ursachen für Schäden an der Windschutzscheibe. Doch keine Panik: Nur in bestimmten Fällen müssen Sie die Scheibe tatsächlich austauschen.
Elektrik defekt - Wann Sie in die Werkstatt müssen
Elektrik
Essen. Moderne Autos haben zusätzlich zu den mechanischen Bauteilen auch immer mehr Elektrik an Bord. Fällt diese einmal aus, fährt das Auto meist weiter. In manchen Fällen kann eine defekte Elektrik jedoch richtig gefährlich werden.
Cabrio im Winter - Warum nicht einfach weiterfahren?
Autopflege
Essen. Lange galt die Weisheit, Cabrios seien reine Sommerautos. Mit dem technischen Fortschritt sind Cabrios jedoch immer robuster geworden, sodass Sie die meisten Modelle mittlerweile auch im Winter problemlos fahren können. Einige Kleinigkeiten sollten Sie dennoch beachten.