Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Optimale Fahrweise

Sprit sparen - Diese technischen Tricks helfen

20.08.2012 | 17:22 Uhr

Essen. Wenn Sie beim Sprit sparen möchten, dann können Sie angesichts horrender Benzinpreise mehr unternehmen, als nur die günstigsten Tankstellen aufzusuchen. Denn mit technischen Tricks und der richtigen Fahrweise können Sie bereits ein paar Liter Kraftstoff einsparen. Erfahren Sie hier, wie Sie den nächsten Stopp an einer Tankstelle um mehrere Kilometer hinauszögern.



Das können Sie tun, um den Kraftstoffverbrauch zu verringern: Prüfen Sie den Luftdruck Ihrer Reifen. 0,2 Bar zu wenig Druck können bereits zu einem höheren Spritverbrauch führen, da der Rollwiderstand dadurch erhöht ist. Mithilfe der Montage von Leichtlaufreifen können Sie zusätzlich Kraftstoff sparen.

Fügen Sie Ihrem Motor Leichtlauföl zu - denn mit der Benutzung von optimiertem Motorenöl können Sie sogar bis zu drei Prozent Sprit sparen. Schauen Sie außerdem regelmäßig nach dem Luftfilter Ihres Autos. Wenn er verdreckt ist, tauschen Sie ihn aus, da er sonst die Motorleistung verringert und dadurch der Kraftstoffverbrauch steigt.

Achten Sie außerdem darauf, dass Sie nicht unnötig viel Gewicht im Auto transportieren. Jedes Kilo zu viel belastet den Motor und sorgt für höhere Spritkosten. Nehmen Sie zum Beispiel nicht genutzte Dachträger vom Auto ab. Der Kofferraum sollte zudem kein Stauraum für Ihr Hab und Gut sein.

Mit der richtigen Fahrweise können Sie ebenfalls Sprit sparen. Der Trick dabei: Wenn Sie den Motor eingeschaltet haben, fahren Sie gleich los - lassen Sie ihn nicht im Stand warmlaufen, denn das kostet Kraftstoff. Unmittelbar nach dem Anfahren sollten Sie in den zweiten Gang wechseln. In den höheren Gängen verbraucht Ihr Auto am wenigsten Sprit.

Das Halten konstanter Geschwindigkeit und Drehzahlen um die 2.000 U/min. helfen dabei, spritschonend zu fahren. Bei Rotphasen an Ampeln, die länger als 20 Sekunden dauern, sollten Sie den Motor abschalten. Fahren Sie vorausschauend - jede Bremsung vergeudet unnötig viel Energie und belastet damit Ihren Geldbeutel.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Sportliche Heimat der Zebras
Bildgalerie
Die MSV-Stadien
So verkleiden sich die Stars
Bildgalerie
Halloween
Rakete explodiert bei Start zur ISS
Bildgalerie
Katastrophe
Aus dem Ressort
Spürbare Schaltung ist beim Sportwagen kein Mangel
Verkehr
Butterweiches Kuppeln mit sanften Übergängen: Das ist bei Sportwagen oftmals gar nicht gewollt. Kunden können daher nicht mit diesem Argument vom Leasingvertrag zurücktreten, urteilte das Oberlandesgericht Hamm.
An Grundstücksausfahrt ist erhöhte Sorgfalt geboten
Verkehr
Von einem Grundstück auf die Straße zu fahren, ist heikel. Es kann schnell zu einem Unfall kommen. Wichtig zu wissen: Der Fahrer muss auch dann voll haften, wenn der Unfallgegner zu schnell unterwegs war.
Vorsicht bei der Kreisel-Einfahrt
Verkehr
Bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr ist besondere Vorsicht geboten. Denn wenn es dabei zu einem Unfall kommt, hat der Vorfahrtberechtigte im Kreisel die besseren Karten.
Blick in Rückfahrkamera reicht nicht beim Einparken im Parkhaus
Verkehr
Ein Blick in die Rückfahrkamera reicht beim Einparken im Parkhaus nicht. Dies musste ein Autofahrer feststellen, der sich in einem Parkhaus nur auf die Kamera verlassen hatte: Vor Gericht verlor er.
Weiter Strafzettel aus dem EU-Ausland
Verkehr
Wer auf Reisen rote Ampeln überfährt, muss auch künftig mit Strafzetteln aus dem EU-Ausland rechnen. Denn bei Anfragen der dortigen Polizei zu Verkehrsvergehen müssen die Behörden die Halterdaten weitergeben.