Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sicherheit

Notfall-Equipment - Das gehört in Ihr Auto

17.10.2012 | 13:10 Uhr

Essen. Eine Autofahrt birgt immer die Gefahr, durch einen Unfall in eine Notsituation zu geraten. Ein Notfall-Equipment muss daher immer griffbereit liegen, um im Ernstfall schnell handeln zu können. Wir sagen Ihnen, mit welchen Utensilien Sie effektiv auf Geschehnisse reagieren können.



Seit 36 Jahren ist der Verbandskasten in Deutschland Pflicht in jedem Fahrzeug. Überprüfen Sie in gewissen Zeitabständen den Inhalt und tauschen abgelaufene oder irgendwie beschädigte Gegenstände rechtzeitig aus. Achten Sie auch auf das angegebene Haltbarkeitsdatum am Verbandskasten. Weiterhin ist das Warndreieck aus einem Auto nicht wegzudenken. Diese beiden Gegenstände sind Standard beim Notfall-Equipment und gesetzlich vorgeschrieben.

Zusätzlich können Sie Ihr Fahrzeug mit weiteren hilfreichen Elementen ausrüsten. Dazu zählt zum Beispiel ein Unfall-Set mit Kamera und einem Unfallprotokoll. Zum Notfall-Equipment zählt ferner eine Taschenlampe (Notfall-Warnleuchte). Nicht vorgeschrieben aber definitiv hilfreich ist eine Warnweste. Gerade im Herbst ist die Sichtweite zum Beispiel häufig durch Nebel eingeschränkt. Die Warnfarben machen einen Menschen leicht erkenntlich. Ein Feuerlöscher kann im Falle eines Motorbrands verhindern, dass sich dieser ausbreitet und andere Passanten dadurch verletzt werden. Die Notfallkarte enthält persönliche Details des Fahrzeugbesitzers. So können Sanitäter zum Beispiel über Allergien oder anderen Erkrankungen informiert werden und entsprechend reagieren. Eine Decke schützt vor einer möglichen Unterkühlung.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit diesen Utensilien weiter ausrüsten, sind Sie auf Gefahrensituationen ausreichend vorbereitet. Ein vollständiges Notfall-Equipment hilft Ihnen und Ihren Mitmenschen, mit einer Gefahrensituation sicher fertig zu werden.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bauarbeiter stirbt bei Gas-Explosion
Bildgalerie
Explosion
So leben Flüchtlinge in Deutschland
Bildgalerie
Migration
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Aus dem Ressort
An Grundstücksausfahrt ist erhöhte Sorgfalt geboten
Verkehr
Von einem Grundstück auf die Straße zu fahren, ist heikel. Es kann schnell zu einem Unfall kommen. Wichtig zu wissen: Der Fahrer muss auch dann voll haften, wenn der Unfallgegner zu schnell unterwegs war.
Viele Autofahrer missachten Regeln an Bushaltestellen
Verkehr
Bushaltestellen erfordern besondere Aufmerksamkeit von allen Verkehrsteilnehmern. Und es gelten spezielle Regeln zum Schutz der Fahrgäste. Ein großer Teil der Autofahrer scheint sich jedoch nicht daran zu halten.
Bei Überholverbot muss Überholvorgang abgebrochen werden
Verkehr
Was macht ein Autofahrer, wenn während eines Überholvorgangs ein Überholverbotszeichen auftaucht? Das Oberlandesgericht Hamm hat eine Entscheidung getroffen.
Vorsicht bei der Kreisel-Einfahrt
Verkehr
Bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr ist besondere Vorsicht geboten. Denn wenn es dabei zu einem Unfall kommt, hat der Vorfahrtberechtigte im Kreisel die besseren Karten.
BGH: Verletzte müssen nach Unfall nicht auf Polizei warten
Verkehr
Wer sich bei einem Autounfall verletzt und sich deshalb schnell ins Krankenhaus begibt, begeht nicht unbedingt Fahrerflucht. Das hat der Bundesgerichtshof festgestellt.