Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Fahrverhalten

Im Auto sicher durch den Herbst - Diese Tipps helfen

10.10.2012 | 12:32 Uhr

Essen. Im Herbst steigt aufgrund der Witterungsverhältnisse das Unfallrisiko auf den Straßen. Um sicher durch den Herbst zu kommen, ist es daher von großer Bedeutung, die Autofahrt der neuen Situation anzupassen. Mit diesen Tipps verringern Sie die Unfallgefahr, die durch Nebel, Regen oder nasses Laub entsteht.



Bereits vor Beginn der Autofahrt müssen Sie Ihren Wagen sorgfältig vorbereiten, damit Sie sicher durch den Herbst kommen. Dazu gehört auch die Überprüfung der Scheibenwischer. Sind diese rissig oder verschmieren sie die Scheiben, müssen neue eingesetzt werden. Des Weiteren sollten die Scheiben sowohl innen als auch außen gereinigt werden. Ab Temperaturen von 7 Grad Celsius sind Winterreifen empfehlenswert. Pflicht ist die Nutzung von Winterreifen übrigens bei Glatteis und Schnee. Vorsorglicher Tipp: Anfang Oktober die Winterreifen aufziehen und nicht auf den ersten Temperatursturz warten.

Fahren Sie bei Nebel besonders vorsichtig. Dieser kann die Sichtweite erheblich beeinträchtigen, was sich auf Ihre Reaktionszeit auswirkt. Ein weiterer Tipp, um sicher durch den Herbst zu fahren, ist es, den Abstand zum Vordermann zu vergrößern und generell langsamer zu fahren. Schalten Sie frühzeitig das Abblendlicht an, um Ihr Sichtfeld zu vergrößern und gleichzeitig besser gesehen zu werden. Ein Tipp zur weiteren Verbesserung der Sehleistung ist die zusätzliche Aktivierung der Nebelscheinwerfer. Die Nebelschlussleuchte erst ab einer Sichtweite von 50 Metern oder weniger aktivieren, da sie durch die Reflexion der Wassertröpfchen einen stark blendenden Effekt erzielt. Bei Nachtfrost versuchen, abruptes Abbremsen zu vermeiden und nicht überhastet zu lenken.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Vulkanausbruch in Island
Bildgalerie
Natur
Fashion Week in London
Bildgalerie
Mode
BVB-Gala gegen Arsenal
Bildgalerie
BVB
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Aus dem Ressort
Fahrradunfall - Vorfahrtsverstoß schlimmer als Geisterfahrt
Verkehr
Stoßen zwei regelwidrig fahrende Radler zusammen, stellt sich die Frage: Wer haftet in welcher Höhe für die Unfallfolgen? Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung wiegen dabei nicht immer gleich. Vorfahrtverstoß wiegt laut Gerichtsbeschluss schwerer als Geisterfahrt.
Falsches Kennzeichen hebt Bußgeldbescheid nicht auf
Verkehr
Ein falsches Kennzeichen im Bußgeldbescheid ändert nichts an der Gültigkeit des Tatvorwurfs. Das musste ein Autofahrer erkennen, der ohne gültige Plakette in eine Umweltzone eingefahren war. Er wurde nicht nur zu einer Geldbuße sondern auch zur Zahlung der Verfahrenskosten verurteilt.
Unerlaubtes Benutzen der Busspur kostet 35 Euro
Verkehr
In Großstädten wie Berlin reißt es ein: Viele Autofahrer schwenken auf die Busspur aus, um zu Stoßzeiten schneller ans Ziel zu kommen. Erlaubt ist das nicht.
Mietwagen nach Unfall: Dauer der Wiederbeschaffung maßgeblich
Verkehr
Nach einem Unfall kann die Reparatur oder die Anschaffung eines Ersatzfahrzeuges länger dauern als erwartet. Nutzen Geschädigte in der Zwischenzeit einen Mietwagen, zahlt der Unfallverursacher für den gesamten Zeitraum.
Strafzettelignoranten können großen Ärger bekommen
Verkehr
Strafzettel nerven viele Autofahrer. Das Knöllchen einfach wegzuwerfen ist aber riskant. Die Konsequenzen können drastisch sein. Dazu gehören der Besuch durch die Vollstreckungsbehörde und im Extremfall eine Haftstraße zwischen 1 und 14 Tagen.