Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sicherheit

Bauernglatteis - Erntezeit gefährlich für Autofahrer

17.10.2012 | 10:30 Uhr

Essen. Der Herbst ist eingezogen und viele Feldfrüchte werden jetzt abgeerntet. Sogenanntes Bauernglatteis kann die Autofahrt zu einer gefährlichen Angelegenheit machen. Damit Sie sicher durch die Erntezeit kommen, sollten Sie folgende Regeln befolgen.



Bauernglatteis entsteht durch die schlammigen Reifenablagerungen der Erntemaschinen. Nach getaner Feldarbeit muss die Ernte transportiert werden. Dies geschieht meist mit denselben Maschinen. Die Erdklumpen und andere Ablagerungen am Traktorreifen verunreinigen dabei die Straße und bilden einen schmierigen Film. Daher sollten Sie unbedingt in der Nähe von Höfen oder Feldern sehr vorsichtig und umsichtig fahren. Ein gedrosseltes Tempo und die ständige Bremsbereitschaft vermindert das Risiko, unkontrolliert ins Rutschen zu geraten und einen Unfall zu verursachen. Befindet sich eine Erntemaschine auf der Fahrbahn, so sollten Sie dieser besondere Beachtung schenken. Der vergrößerte Kurvenradius und die Möglichkeit, dass ein Maschinenteil abbrechen kann, ist immer gegeben und stellt ein ernstes Sicherheitsrisiko dar.

Eine weitere Gefahr stellen sogenannte Hopfenspikes dar. Dies sind Haltedrähte, die zusammen mit Hopfenreben gehäckselt werden. Danach werden sie als Dünger verstreut. Beim Transport können Teile davon die Straße verunreinigen und Schäden an Autoreifen oder dem Fahrzeug verursachen. Auch hier gilt für Sie: Langsam und vorausschauend fahren und auf den Straßenbelag achten.

sw

Facebook
Kommentare
17.10.2012
14:25
StVO § 32 Verkehrshindernisse
von andy_112 | #1

(1) Es ist verboten, die Straße zu beschmutzen oder zu benetzen oder Gegenstände auf Straßen zu bringen oder dort liegen zu lassen, wenn dadurch der Verkehr gefährdet oder erschwert werden kann. Der für solche verkehrswidrigen Zustände Verantwortliche hat sie unverzüglich zu beseitigen und sie bis dahin ausreichend kenntlich zu machen. Verkehrshindernisse sind, wenn nötig (§ 17 Abs. 1), mit eigener Lichtquelle zu beleuchten
oder durch andere zugelassene lichttechnische Einrichtungen kenntlich zu machen.

Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos
FC Bayern verliert in Madrid
Bildgalerie
FC Bayern
Silozug kippt auf A44 um
Bildgalerie
Lkw-Unfall
Der höchste Punkt Essens
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Unruhen in Rio de Janeiro
Bildgalerie
Brasilien
Aus dem Ressort
Schäden durch Schlagloch: Wann die Behörden zahlen müssen
Verkehr
Schlaglöcher und bröckelnde Fahrbahndecken: Viele Straßen in Deutschland sind in einem erbärmlichen Zustand. Gut zu wissen: Wird ein Fahrzeug durch ein Schlagloch beschädigt, müssen Halter die Reparaturkosten nicht immer allein zahlen.
Zahlungsfrist für Versicherung nach Unfall
Verkehr
Nach einem unverschuldeten Unfall kann einem die Zeit, bis die gegnerische Versicherung zahlt, ganz schön lang werden. Und Reparaturkosten vorzuschießen, kann große Löcher in den Geldbeutel reißen.
Eine Handbewegung beweist noch keine Handynutzung
Verkehr
Sich selbst am Kopf zu Kratzen, ist während einer Autofahrt erlaubt. Daher reicht die Hand am Ohr nicht für ein Bußgeld - die Polizei muss nachweisen, dass tatsächlich ein Handy genutzt wurde.
Fußgänger dürfen Parklücken nicht reservieren
Verkehr
Ein Parkplatz kann nur von einem Auto besetzt werden, nicht von Menschen oder Gegenständen. Die vielfach übliche Praxis zum Freihalten von Parkmöglichkeiten ist nicht erlaubt.
Alkoholfahrt von Taxifahrern wird härter bestraft
Verkehr
Die Strafe für eine Alkoholfahrt ist nicht für jeden Fahrer gleich. Wer Profi im Autofahren ist, an den werden höhere Ansprüche gestellt. Berufskraftfahrer drohen daher bei Alkohol am Steuer härtere Konsequenzen.