Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Verkehrssünder

Ramsauer will Verkehrssündern doch Punkte-Rabatt geben

22.10.2012 | 09:53 Uhr
Ramsauer will Verkehrssündern doch Punkte-Rabatt geben
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will Verkehrssündern nun doch die Chance lassen, durch Nachschulungen ihre Punkte in Flensburg zu verringern. Foto: dapd

Berlin  Erst Vollgas, jetzt Vollbremsung: Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will den Punkte-Rabatt für Verkehrssünder offenbar doch nicht streichen. Wer Punkte in Flensburg hat, könnte diese damit auch künftig durch Nachschulungen verringern. Nach Medienberichten allerdings nur noch ein einziges Mal.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) erwägt, Verkehrssündern auch künftig die Möglichkeit einzuräumen, durch den Besuch von Seminaren Punkte in Flensburg abzubauen. Darüber sei der Minister mit den Koalitionsfraktionen im Gespräch, sagte ein Ministeriumssprecher am Sonntag. Ramsauers bisherige Pläne sahen vor, dass Nachschulungen nicht zum Abbau von Punkten genutzt werden können. Der Sprecher sagte, solche Änderungen könnten im parlamentarischen Verfahren eingebracht werden. Man befinde sich in der Endabstimmung.

Laut "Bild.de" sollen Verkehrssünder künftig aber nur einmal und nicht wie bisher mehrmals die Chance erhalten, durch Nachschulung ihr Punktekonto in Flensburg abzubauen. Am Ende des Aufbauseminars soll außerdem künftig eine Prüfung stehen . Der Sprecher sagte, Details werde er nicht kommentieren.

Koalitionsinterne Kritiker warfen Ramsauer Härte gegen Vielfahrer vor 

Der schleswig-holsteinische CDU-Abgeordnete Norbert Brackmann hatte die geplante Abschaffung des Punkte-Rabattes in einem Brief an Ramsauer als unbillige Härte für Vielfahrer kritisiert und war darin von anderen Koalitionspolitikern unterstützt worden. (dapd)

Kommentare
22.10.2012
17:49
Geisterfahrer
von wohlzufrieden | #1

Merkel rudert rückwärts, Ramsauer fährt im Rückwärtsgang auf der verkehrten Spur.

Funktionen
Aus dem Ressort
Wo Führerschein-Anwärter das Fahren üben dürfen 
Fahrtraining
Ohne Führerschein einfach eine kurze Runde mit dem Auto auf dem Parkplatz drehen? Gesetzlich ist das in der Regel verboten. Ausnahmen gibt es jedoch.
In weiser Voraussicht - Tempomaten lernen dazu
Verkehr
Bastian Zydek ist gelassen. Sein Tempomat steht auf 100 km/h. Der Ingenieur gondelt entspannt über die Landstraße. An Bord eines Prototypen mit einem...
Rasant, sportlich, schön: Neue Auto-Modelle im Überblick
Verkehr
Peugeot 308 GTi wird stärkster Serienwagen
Risiko Fahrzeugmängel: Bei Schäden drohen Bußgelder
Verkehr
Abblendlicht defekt, Reifenprofil abgefahren, Bremsanlage undicht: All das sind Schäden, die die Polizei bei ihren Kontrollen häufig entdeckt. In...
Mitsubishi L200: Zwischen Lifestyle und Laderampe
Auto
Pick-Ups stehen immer öfter zwischen Laderampe und Lifestyle. Diesen Spagat will auch Mitsubishi perfektionieren, wenn die Japaner Ende September zu...
article
7217353
Ramsauer will Verkehrssündern doch Punkte-Rabatt geben
Ramsauer will Verkehrssündern doch Punkte-Rabatt geben
$description$
http://www.derwesten.de/auto/ramsauer-will-verkehrssuendern-doch-punkte-rabatt-geben-id7217353.html
2012-10-22 09:53
Flensburg, Verkehrsminister, Verkehrspolitik Deutschlands, Ramsauer, Verkehrssünder, Punkte
Auto