Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Radsport

Radbekleidung braucht bei der Wäsche spezielle Pflege

04.07.2012 | 14:45 Uhr
Teure Fahrrad-Spezialkleidung braucht spezielle Pflege - am besten nach jeder Radtour.Foto: WAZ FotoPool

Düsseldorf.  Auch Freizeitradler tragen häufig teure Spezial-Fahrradkleidung. Je nach Material verlangen Jacken, Radlerhosen und Unterwäsche aber verschiedene Behandlungen bei der Reinigung.

Nur Fahrrad fahren war gestern. Heute legen Ritter und Amazonen der Pedalen großen Wert auf die passende Kleidung, ohne gleich zu Radsportlern mit Wettkampfkalender zu werden. Beim Freizeitradeln soll die Kleidung schick und funktional sein. Und wer dabei außer Puste kommt, kommt auch ins Schwitzen.

Gegen Wind und Regen schützt Spezialkleidung - und allgemeine Verschmutzungen sind nicht zu vermeiden. Kurzum: Wäsche waschen ist angesagt. Und da ruft die Funktionsbekleidung nach Beachtung allgemeiner Hinweise wie auch nach den speziellen Pflegeanweisungen der Hersteller.

Pressedienst Fahrrad hat Tipps zusammengestellt

Der pressedienst-fahrrad.de hat sich die Mühe gemacht, solche Pflegehinweise aufmerksam zu lesen - was der Radler selbst selten tut - und weitere Tipps zusammenzustellen. Der erste lautet natürlich: Selbst einmal diese Herstellerhinweise zu lesen.

Aus Erfahrung wissen die Fahrradexperten, dass die Kleidung nicht immer gleich in die Waschmaschine muss. Gerade Regenkleidung mit ihren empfindlichen Membran-Materialien, darf gern trocken hängen. Dreckspritzer lassen sich dann abklopfen. Körpernahe Stücke wie Trikots, Unterwäsche und insbesondere die Radhose sollten dagegen häufig in die Waschmaschine.

Radhose nach Gebrauch von Hand spülen

Für die Radhose gilt, sie nach jeder Fahrt kurz mit lauwarmen Wasser von Hand zu spülen. Und vor dem Wiedergebrauch sollte sie vollständig trocken sein, weil sie sonst zum Nährboden für Bakterien und Pilze wird. Für die mehr oder minder langen Zeiten, die die guten und nicht eben billigen Teile im Wäscheschrank oder vergleichbaren Behältnissen verbringen müssen, empfehlen die Hersteller den Bügel, nicht den Stapel. (mid)

ADAC Fahrrad Landesendturnier in der...

 



Kommentare
Aus dem Ressort
Bruch-Gefahr! Yamaha ruft Motorroller Xenter zurück
Rückruf
Wegen eines schwerwiegenden Sicherheits-Mangels hat der japanische Zweiradproduzent Yamaha eine Rückruf-Aktion gestartet. Es geht um Motorroller vom Typ Xenter. Wer bestimmte Modelle dieser Baureihe fährt, sollte damit umgehend in die Werkstatt.
Winterreifen und Schneeketten: Sichere Fahrt mit Mietwagen
Verkehr
Wer in einem Wintergebiet einen Wagen mieten möchte, sollte sich frühzeitig um eine sichere Bereifung kümmern. Da diese nicht automatisch von den Vermietungen bereitgestellt wird, kommt es auf präzise Absprachen an.
Kompaktes Kombi-Coupé: Mercedes CLA als Shooting Brake
Auto
Die Kompaktklasse-Familie von Mercedes bekommt Zuwachs: Als fünfte Spielart kommt im März nächsten Jahres der CLA Shooting Brake zu den Händlern.
Kleiner Wagen, großer Hingucker – Hot Rods kommen nach Essen
Auto
In Berlin und Hamburg gehören sie zum Stadtbild, ab Frühjahr 2015 bringt Mathias Mergel aus dem Südviertel die Hot Rods auch nach Essen. Vom Baldeneysee aus bietet er dann Stadtrundfahrten mit den Mini-Flitzern an. In Action bestaunen kann man die 14 PS starken Kisten auch bei der Essen Motorshow.
Müssen moderne Dieselmotoren noch vorglühen?
Auto
Rudolf-Diesel-Gedenkminute - so wurde früher scherzhaft die Wartezeit genannt, bis ein Dieselmotor bei Kälte vorgeglüht und startklar war. Diese Gedenkminute brauchen Fahrer moderner Selbstzünder nicht mehr einzulegen.
Umfrage
Ernährungsberater sagen, im Schulessen sei zu viel Fleisch. Stimmt das?