Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Radsport

Radbekleidung braucht bei der Wäsche spezielle Pflege

04.07.2012 | 14:45 Uhr
Teure Fahrrad-Spezialkleidung braucht spezielle Pflege - am besten nach jeder Radtour.Foto: WAZ FotoPool

Düsseldorf.  Auch Freizeitradler tragen häufig teure Spezial-Fahrradkleidung. Je nach Material verlangen Jacken, Radlerhosen und Unterwäsche aber verschiedene Behandlungen bei der Reinigung.

Nur Fahrrad fahren war gestern. Heute legen Ritter und Amazonen der Pedalen großen Wert auf die passende Kleidung, ohne gleich zu Radsportlern mit Wettkampfkalender zu werden. Beim Freizeitradeln soll die Kleidung schick und funktional sein. Und wer dabei außer Puste kommt, kommt auch ins Schwitzen.

Gegen Wind und Regen schützt Spezialkleidung - und allgemeine Verschmutzungen sind nicht zu vermeiden. Kurzum: Wäsche waschen ist angesagt. Und da ruft die Funktionsbekleidung nach Beachtung allgemeiner Hinweise wie auch nach den speziellen Pflegeanweisungen der Hersteller.

Pressedienst Fahrrad hat Tipps zusammengestellt

Der pressedienst-fahrrad.de hat sich die Mühe gemacht, solche Pflegehinweise aufmerksam zu lesen - was der Radler selbst selten tut - und weitere Tipps zusammenzustellen. Der erste lautet natürlich: Selbst einmal diese Herstellerhinweise zu lesen.

Aus Erfahrung wissen die Fahrradexperten, dass die Kleidung nicht immer gleich in die Waschmaschine muss. Gerade Regenkleidung mit ihren empfindlichen Membran-Materialien, darf gern trocken hängen. Dreckspritzer lassen sich dann abklopfen. Körpernahe Stücke wie Trikots, Unterwäsche und insbesondere die Radhose sollten dagegen häufig in die Waschmaschine.

Radhose nach Gebrauch von Hand spülen

Für die Radhose gilt, sie nach jeder Fahrt kurz mit lauwarmen Wasser von Hand zu spülen. Und vor dem Wiedergebrauch sollte sie vollständig trocken sein, weil sie sonst zum Nährboden für Bakterien und Pilze wird. Für die mehr oder minder langen Zeiten, die die guten und nicht eben billigen Teile im Wäscheschrank oder vergleichbaren Behältnissen verbringen müssen, empfehlen die Hersteller den Bügel, nicht den Stapel. (mid)

ADAC Fahrrad Landesendturnier in der...

 


Kommentare
Aus dem Ressort
Erst Sorgenkind, jetzt Musterknabe - Opel neuer GM-Liebling
Opel
Es ist noch nicht allzu lange her, da galten Opel als spießige Altherren-Autos. Die Verkäufe fielen, die Verluste stiegen. Der Mutterkonzern GM wollte die Rüsselsheimer sogar loswerden. Diese Zeiten sind vorüber. Heute ist Opel der Liebling der Konzernführung.
Opel neuer Liebling von GM: Vom Sorgenkind zum Musterknaben
Auto
Es ist noch nicht allzu lange her, da galten Opel als spießige Altherren-Autos. Die Verkäufe fielen, die Verluste stiegen. Mutterkonzern GM wollte die Rüsselsheimer sogar loswerden. Welch ein Wandel: Heute ist Opel der Liebling der Konzernführung.
Hitzeschäden auf Autobahnen - A44, A30, A1 und A3 gefährdet
Hitze
Sommerliche Temperaturen können sich auf Autobahnen zur Gefahr entwickeln. Dann nämlich, wenn die Temperaturen dafür sorgen, dass die Fahrbahndecke aufplatzt: So wie am Samstag auf der A57. Wann es aber zu einem sogenannten "Blow Up" kommt, können selbst Experten kaum vorhersagen.
Jeder fünfte Lkw bei Kontrollen ein Negativ-Treffer
Lkw-Verkehr
Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr legen Fehlverhalten der Fahrer und der Unternehmen offen. Firmen kalkulieren Geldbußen für zu lange Lenkzeiten ein
A40 wird zwischen Dortmund-West und Bochum gesperrt
Verkehr
Ab Donnerstagabend wird die A40 wieder gesperrt. Betroffen ist die Fahrtrichtung Essen zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund-West und Bochum. Es stehen Arbeiten am Straßenbelag an. Die Sperrung soll bis Montagmorgen dauern.
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?