Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Skandal

Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt

20.02.2013 | 11:02 Uhr

München.  Die Automarke Mini bedient sich in ihrer Werbung des Pferdefleischskandals. “Mit der Power von 218 Lasagnen“ heißt es bei Kampagnen der BMW-Tochter in der Schweiz und Großbritannien.

Die englische BMW-Tochtermarke Mini hat sich mit respektloser Werbung einen Namen gemacht. Schnell reagierten die Münchener auf den europaweiten Pferdefleischskandal . In der Schweiz hat die gerade erst frisch engagierte Mini-Agentur Rod Kommunikation laut dem Branchendienst „Werben & Verkaufen“ schon am Montag dieses Motiv in Umlauf gebracht: „Mit der Power von 218 Lasagnen.“

In Großbritannien haben die Werber von Iris Worldwide getextet: „Beef. With a lot of horse hidden in it.“ – auf Deutsch: „Fleisch. Mit einer Menge Pferde darin versteckt.“ Die wörtliche Übersetzung Fleisch führt dabei im Deutschen in die Irre, besser müsste man es übersetzen im Sinne von „Ein starkes Stück“.

Gerd Heidecke



Kommentare
21.02.2013
16:59
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Guntram | #8

Respektlos? Respektlos wem gegenüber? Den Pferden? Giovanni L. Asagne, dem Erfinder des Nudelgerichts? Sir Issigonis, dem Erfinder der kleinsten Nudel? John Cooper, dem Erfinder des Nudelantriebs? Den Milliarden Menschen, die an der Lasagne gestorben sind?

Wenn sogar die Schweizer!!!!! schon mehr Humor haben, als wir, könnte was dran sein, dass uns die Tommys mangelnden Humor vorwerfen.

Und jetzt erzählt mir hier keinen mehr vom Pferd, kommt in die Hufe! Always look on the bright side of life!

21.02.2013
08:02
Pferdefleisch jetzt auch im BMW Mini entdeckt!
von hugopalm | #7

Was solls? Pferdefleich ist nicht giftig, sondern sogar eigentlich gesünder als anderes. Ja, da gab es drei Proben mit Medikamentenrückständen, das ist der eigentliche Skandal und die falsche Etikettierung.

Die BMW-Werbung ist somit unbedenklich!
Es wäre gut, wenn Der Westen nicht ständig die B...-Zeitung kopieren würde!

20.02.2013
18:40
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Stefanbalve | #6

Ich find es witzig ;) ;) coole Idee man sollte nicht immer alles so ernst nehmen;) ;)

20.02.2013
16:56
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Wickederin | #5

Lasagne wird nicht mehr mit Gramm sondern PS angeboten.,

20.02.2013
16:44
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Kritiker90 | #4

Ich glaube, mich tritt eine Lasagne.

20.02.2013
15:36
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von BildDirDeineMeinung | #3

Heute mal BMW Werbung beim WAZ-Konzern.
Haben schon so viele Leute das Abo gekündigt, dass immer öfter zu dieser als Bericht getarnten Werbung gegriffen werden muss? Hier sind Spezialisten für product placement am Werk. Widerlich!

20.02.2013
15:24
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Katnau | #2

Zahlt BMW für diesen Artikel oder ist das wirklich "Journalismus"?

20.02.2013
11:41
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Ergonomy | #1

Also 218x 50 Gramm Pferd sind so ca. 0,05 PS echt eine Rakete

Aus dem Ressort
Bochumer Betriebsrat wirft Opel Fehler bei Abfindungen vor
Opel
Rund drei Monate vor dem Aus der Autoproduktion im Bochumer Opel-Werk ist ein Streit um die Abfindungen für rund 800 Beschäftigte entbrannt. Betriebsratschef Rainer Einenkel warf dem Unternehmen fehlerhafte Berechnungen vor. Auch bei Daimler in Düsseldorf gibt es Unruhe.
35.000 Autofahrer fahren mit altem Moers-Kennzeichen
Altkennzeichen
Die Wiedereinführung von Auto-Altkennzeichen in NRW scheint sich zum Erfolgsmodell zu entwickeln. Seit 2012 seien schon fast 250.000 Autofahrer auf eines der historischen Kennzeichen umgestiegen, sagt NRW-Verkehrsminister Groschek. Besonders beliebt sind die Altkennzeichen aus Moers.
Schon leichter Luftmangel kann Laufleistung von Reifen halbieren
Auto
Höherer Spritverbrauch, größere Schleudergefahr, geringere Laufleistung der Pneus: Wer den Reifendruck am Auto nicht regelmäßig kontrolliert, handelt sich viele Nachteile ein.
Parkplätze in Düsseldorf oft zu schmal für große Autos
Parken
Der Gesetzgeber schreibt für Parkplätze Breiten von mindestens 2,30 Metern vor. Das macht vor allem das Ein- und Aussteigen in Parkhäusern zum Problem. Denn die Autos werden immer breiter: Nur 30 Prozent aller neuen Auto-Modelle können bei dieser Parkplatzbreite ohne Probleme einparken.
Teurer Hochglanz? Poliergeräte fürs Auto im Test
Auto
Wer sein Auto liebt, legt auf die Lackpflege oft großen Wert. So mancher Halter kauft sich sogar eine eigene Poliermaschine. Wie viel muss man ausgeben, um damit Hochglanz-Ergebnisse zu erreichen? Die GTÜ hat den Test gemacht.
Umfrage
Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?