Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Skandal

Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt

20.02.2013 | 11:02 Uhr

München.  Die Automarke Mini bedient sich in ihrer Werbung des Pferdefleischskandals. “Mit der Power von 218 Lasagnen“ heißt es bei Kampagnen der BMW-Tochter in der Schweiz und Großbritannien.

Die englische BMW-Tochtermarke Mini hat sich mit respektloser Werbung einen Namen gemacht. Schnell reagierten die Münchener auf den europaweiten Pferdefleischskandal . In der Schweiz hat die gerade erst frisch engagierte Mini-Agentur Rod Kommunikation laut dem Branchendienst „Werben & Verkaufen“ schon am Montag dieses Motiv in Umlauf gebracht: „Mit der Power von 218 Lasagnen.“

In Großbritannien haben die Werber von Iris Worldwide getextet: „Beef. With a lot of horse hidden in it.“ – auf Deutsch: „Fleisch. Mit einer Menge Pferde darin versteckt.“ Die wörtliche Übersetzung Fleisch führt dabei im Deutschen in die Irre, besser müsste man es übersetzen im Sinne von „Ein starkes Stück“.

Gerd Heidecke



Kommentare
21.02.2013
16:59
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Guntram | #8

Respektlos? Respektlos wem gegenüber? Den Pferden? Giovanni L. Asagne, dem Erfinder des Nudelgerichts? Sir Issigonis, dem Erfinder der kleinsten Nudel? John Cooper, dem Erfinder des Nudelantriebs? Den Milliarden Menschen, die an der Lasagne gestorben sind?

Wenn sogar die Schweizer!!!!! schon mehr Humor haben, als wir, könnte was dran sein, dass uns die Tommys mangelnden Humor vorwerfen.

Und jetzt erzählt mir hier keinen mehr vom Pferd, kommt in die Hufe! Always look on the bright side of life!

21.02.2013
08:02
Pferdefleisch jetzt auch im BMW Mini entdeckt!
von hugopalm | #7

Was solls? Pferdefleich ist nicht giftig, sondern sogar eigentlich gesünder als anderes. Ja, da gab es drei Proben mit Medikamentenrückständen, das ist der eigentliche Skandal und die falsche Etikettierung.

Die BMW-Werbung ist somit unbedenklich!
Es wäre gut, wenn Der Westen nicht ständig die B...-Zeitung kopieren würde!

20.02.2013
18:40
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Stefanbalve | #6

Ich find es witzig ;) ;) coole Idee man sollte nicht immer alles so ernst nehmen;) ;)

20.02.2013
16:56
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Wickederin | #5

Lasagne wird nicht mehr mit Gramm sondern PS angeboten.,

20.02.2013
16:44
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Kritiker90 | #4

Ich glaube, mich tritt eine Lasagne.

20.02.2013
15:36
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von BildDirDeineMeinung | #3

Heute mal BMW Werbung beim WAZ-Konzern.
Haben schon so viele Leute das Abo gekündigt, dass immer öfter zu dieser als Bericht getarnten Werbung gegriffen werden muss? Hier sind Spezialisten für product placement am Werk. Widerlich!

20.02.2013
15:24
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Katnau | #2

Zahlt BMW für diesen Artikel oder ist das wirklich "Journalismus"?

20.02.2013
11:41
Pferdefleisch jetzt auch in der Mini-Werbung entdeckt
von Ergonomy | #1

Also 218x 50 Gramm Pferd sind so ca. 0,05 PS echt eine Rakete

Aus dem Ressort
Yamaha ruft Motorroller zurück - Gabelbrücke kann brechen
Verkehr
Wenn die Gabelbrücke bricht, kann der Motorroller außer Kontrolle geraten: Der Yamaha-Roller Xenter ist besonders anfällig für Schäden dieser Art. Deshalb ruft ihn der Hersteller nun zurück.
VW Up als elektrischer Minitransporter
Verkehr
Elektrobetrieben und mit viel Stauraum: So punktet der VW e-load Up. Der Minitransporter wird als Zweisitzer mit großem Kofferraum-Abteil vorgestellt.
"eCall" - Neuwagen sollen ab 2015 Notrufsystem erhalten
Auto
Ein Notrufsystem, das alle neu auf den Markt kommenden Fahrzeugtypen ab 2015 an Bord haben sollen, könne EU-Experten zufolge die Zahl der Verkehrstoten EU-weit beträchtlich senken, weil Rettungskräfte dann schneller am Unfallort einträfen. Datenschützer haben hingegen große Bedenken.
Loch im Auspuff: Schweißen nicht immer möglich
Auto
So manchem Autofahrer sind Probleme mit dem Auspuff nicht fremd. In einigen Fällen lassen sich durchgerostete Stellen schweißen. Nicht immer aber ist das die beste Lösung.
Stadt befürchtet keine Weihnachts-Staus in der Essener City
Weihnachtszeit
Mit dem Weihnachtsmarkt und der Motorshow in der Messe Essen ist die Verkehrssituation in der Stadt an diesem Wochenende angespannt. Ein Verkehrschaos sei dennoch nicht zu befürchten, versichern Polizei, Stadt und die EMG. In den letzten Jahren habe dies auch immer gut geklappt.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?