Opel lockt mit neuem Mittelklasse-Cabrio „Cascada“ die Sonne

Jetzt schon auf den nächsten Sommer freuen: der neue Opel Cascada.
Jetzt schon auf den nächsten Sommer freuen: der neue Opel Cascada.

Regen, Wind und Dunkelheit – schon jetzt genug vom Herbst? Opel weht mit dem neuen Cabrio Cascada die Wolken davon – zumindest gedanklich. Realität wird dies jedoch erst Anfang 2013. Bis zu vier Personen werden dann von der angenehmen Wärme der Frühlingssonne im Opel Cascada begleitet.

Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, so öffnet und schließt sich das Stoffverdeck in 17 Sekunden ganz einfach per Knopfdruck – und das bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h. Für den Antrieb des 4,70 Meter langen Cabrios sorgen wahlweise drei Benzinmotoren (120 bis 170 PS) oder ein 165 PS starker 2,0 Liter Dieselmotor. Auch das Ladevolumen kann sich sehen lassen. Platz fürs Gepäck bieten mindestens 280 Liter, bei geschlossenem Verdeck sind es sogar bis zu 350 Liter.

Fest steht auch, dass ein adaptives Lichtsystem, die zweite Generation der Frontkamera mit verbesserter Schildererkennung, Spurassistent, Abstandswarner, Kollisionswarner, und ein Toter-Winkel-Warner Aufpreis kosten. Der Preis für das Mittelklasse-Cabrio, mit dem Opel Premiumhersteller wie BMW oder Audi angreifen möchte, ist jedoch noch unbekannt. Opel stürmt mit dem Cascada nach oben.